fack angebot 578 bszv03

12advendssingen

Haisterkirch - Bei widrigsten Wetterverhältnissen kamen am Sonntagabend - 2. Advent - doch gut 150 Gläubige aus der ganzen Seelsorgeeinheit Bad Waldsee nach Haisterkirch zur Eucharistiefeier.

09mch

Bad Waldsee - Wenig verheißungsvoll waren die Wetterprognosen für Freitagabend (8. Dezember), als der Männerchor Haisterkirch seine Adventstour 2017 startete. Schnee-, Graupel und Regenschauer waren für Bad Waldsee vorhergesagt. Am frühen Nachmittag sah es dann auch ganz danach aus. Als sich aber die Sänger des Männerchors Haisterkirch mit etlichen Sangeskameraden aus der Kernstadt vor den Arkaden des Rathauses um 17:00 Uhr aufstellten, hatte der Wettergott einsehen und es blieb zum Start des Adventsprogramm ganz trocken.

maennerchor haisterkirchHaisterkirch - Auch dieses Jahr wird der Männerchor Haisterkirch, mit den bereits zur Tradition gewordenen vorweihnachtlichen Auftritten, Gäste und Bürger aus dem Haistergau und der Bäderstadt, mit besinnlichen Texten und Liedern auf Advent und die kommende Weihnachtszeit einstimmen.

Haisterkirch EpitalphienHaisterkirch - Von Mitte Oktober bis Anfang November konnte man an der Fassade des Klosterhofs Hais­terkirch fleißige Handwerke­rinnen sehen: An den beiden im Putz eingelassenen Sand­steinschildern der Fassade wurden von zwei Steinmet­zinnen der Firma Naturstein Wiesenmayer aus Opfenbach Bestands-sicherungsmaßnah­men und dringend notwen­dige Restaurierungs-maßnah­men durchgeführt. Der schlechte Zustand der handwerklich sehr aufwendig gearbeiteten Sandsteintafeln wurde bei einer Fassadenun­tersuchung im Jahr 2016 fest­gestellt. An beiden Tafeln aus dem Erbauungsjahr 1736 des Sommersitzes der Äbte von Rot an der Rot war seit der letzten Restaurierung im Jahr 1991 eine Vielzahl von Riss-, Hohlstellen- und Schalenbil­dungen im Sandstein festge­stellt worden. Teilbereiche mussten wieder befestigt und hinterfüllt werden, da eine Abscherung von Teilstücken zu befürchten war.

Haisterkirch - Auch die achte Folge des inzwischen größten Events im Haistergau lockte wieder über 2000 Menschen aus nah und fern ins Zentrum des Haistergaus. „Was hier durch Gemeinschaftsleistung verwirklicht wird, ist für so ein Dorf doch einfach grandios“, merkte eine begeisterte Besucherin an, die jedes Jahr zu den „Lichtmomenten“ nach Haisterkirch kommt.

19volkstrauerhaisterHaisterkirch - Der Volkstrauertag 2017 wurde in Haisterkirch durch Repräsentanten der Ortschaft und der Kirche wie in all den Jahren zuvor mit einem würdevollem Gedenkenakt gestaltet.

19jahreskonzerthaisterHaisterkirch - Normalerweise bendet der Musikverein Haisterkirch den Veranstaltungsreigen der vier Bad Waldseer Musikkapellen mit seinem Jahreskonzert stets am Vorabend des vierten Adventssonntags. Da aber in diesem Jahr der 4. Adventssonntag und Heiligabend zusammen gefeiert werden, wurde der Termin vorverlegt, wie Vorstandssprecher Markus Spieler erklärte. Bild: Ehrungen: Von links: Florian Hubl, Hermine Maucher, Hans Peter Waibel, Christoph Maucher, dahinter Markus Spieler am Mikrofon, Klaus Ott, Andreas Sontag, Evi Bühler, Matthias Sontag. Verhindert waaren an diesem Abend: Beate Bühler und Willi Krug

15kommunion

Haisterkirch - Am vergangenen Sonntag wurden in der Haisterkircher Pfarrkirche St. Johannes Baptist im Rahmen eines Familiengottesdienstes die zehn Kinder, die nächstes Jahr ihre Erstkommunion hier feiern werden, der Kirchengemeinde vorgestellt.

12martin

Haisterkirch - Seit Jahrzehnten gehört es in Haisterkirch zur Tradition, dass der Namenstag des Heiligen Martin mit einem Martinsfest des kommunalen Kindergartens St. Margret ganz groß gefeiert wird. Obwohl die Wetterverhältnisse mit Regen und polarer Kaltluft bei gefühlter Temperatur um den Gefrierpunkt recht ungünstig für den dazugehörigen Martinsumzug waren, beteiligten sich daran überraschend viele Menschen.

11waldhex

Osterhofen - Das gesamte Vorstandsteam der Narrenzunft „Waldhex“ Osterhofen-Hittelkofen und weitere Zunftmitglieder (insgesamt 16 Aktive) hatten sich Ende Oktober auf die Fahrt nach Weissensberg (Landkreis Lindau) begeben. Denn in der dortigen Festhalle fand der diesjährige Herbstkonvent der V.A.N (Verband Alb-Bodensee oberschwäbischer Narren) statt. Die Halle war proppenvoll. Neben den üblichen Regularien (Wahlen) gehörte zum Ablauf auch die Vorstellung der neu zugelassenen Masken.