wohnmobil bad wurzachBad Wurzach - Im Dezember 2017 hatte der Gemeinderat die Verpachtung des Geländes um den bisherigen Wohnmobilstellplatz beschlossen. Das Startup "meinStellplatz" wollte bis Sommer 2018 den Platz für knapp über 50 Stellplätze modifizieren und gestalten. Ob das Projekt dieses Jahr noch begonnen wird, das steht eher in den Sternen.

27openairkino2

Bad Wurzach - Wie sagte Michael Eberhardinger, der mit seinem mobilen Kino Oberschwaben auch immer die Filme besorgt, die alle zwei Wochen in der Waldburg-Zeilschen Rehaklinik laufen, bei der Begrüßung der zahlreichen Besucher: „Ich bin richtig aufgeregt, vor so vielen Leuten zu sprechen.“ Das traf in der Tat den Kern: Nach der Premiere im Vorjahr war dieser warme Sommerabend perfekt dazu geeignet, sich die französische Komödie „Das Leben ist ein Fest“ der „Ziemlich beste Freunde“-Macher unter freiem Himmel anzuschauen.

27vernissage

Bad Wurzach - Freya Blösl und Gisela Schatzl sind die beiden Künstlerinnen aus dem Großraum Ulm, die mit ihrer Ausstellung „Sommerfrische“ derzeit in der Galerie im Amtshaus durch ihre Bilder mit sommerlichen Farbgebungen den Besuchern einen entsprechenden Eindruck vermitteln. Der Auftakt mit der Vernissage am Freitagabend und sehr gutem Besuch war jedenfalls schon mal sehr vielversprechend.

26moorerlebnis

Bad Wurzach - Die Naturschutzzentren in Bad Buchau und Wilhelmsdorf haben schon einen. Jetzt steht pünktlich zum Ferienbeginn auch im Bad Wurzacher Naturschutzzentrum ein Moorerlebnisrucksack mit allerlei wichtigen Forscherutensilien zum Ausleihen für Familien bereit. Bild: Romeo und die Naturpädagogin Petra Wolz erkennen anhand der Messstange, wie tief der mit Schwingrasen überwachsene Torfabstich ursprünglich war

 

„Bisher fehlte im Naturschutzzentrum Bad Wurzach so ein individuelles Angebot für Familien mit Kindern, “ sagt Elsa Löffler, die im NAZ für Naturpädagogik zuständig ist und gemeinsam mit Petra Wolz das Konzept für diese Moorerlebnistour mit der Moorhexe Calluna erarbeitet hat. In dem roten, von der Kreissparkasse Ravensburg und dem Bund Naturschutz Oberschwaben gestifteten Erlebnisrucksack befinden sich allerlei nützliche Forscherutensilien, z.B. ein Steinlot, eine Lupe, eine kleine Schaufel, Augenbinden und die Routenbeschreibung der Moorerlebnistour.


Gemeinsam mit dem 12jährigen Romeo Heß aus Kisslegg, Elsa Löffler und Petra Wolz ging es an diesem Donnerstagmorgen hinaus ins Untere Ried, um einige der 11 Stationen auszuprobieren. Dass die Familien mit ihren Kindern hier wirklich „was erleben“ können, war schon auf dem Weg dorthin zu erkennen: schon kurz nach dem Verlassen des Kurparks, gleich nach dem Kurparktümpel, begegnete die Gruppe einer Kreuzotter und einer Eidechse beim Sonnenbaden.


An den elf Stationen, die mit einem speziellen Schild gekennzeichnet sind, das jeweils die kleine Moorhexe Calluna ziert, können die Kinder dann nach Herzenslust experimentieren und Aufgaben lösen: Mal dreht sich alles um den Biber, mal lohnt sich ein Blick in die Baumwipfel. Bei einer anderen Station können die kleinen Forscher durch die Becherlupe erkennen, was so alles im Tümpelwasser schwimmt. Oder sie können mit dem Steinlot die Tiefe des ehemaligen Torfstiches erkunden, über dem der berühmte Schwingrasen gewachsen ist. In dem Begleitheft gibt es viele Spiele, Rätsel und Beschreibungen, Anregungen und Anwendungsbeispiele , aber auch mal Warnhinweise. wo etwa Gefahren lauern können.


Da durfte Romeo z.B. vorsichtig auf dem Schwingrasen hüpfen oder die Tiefe des Torfabstiches mithilfe einer „Messstange“ und dem Steinlot messen. Oder mit der Becherlupe eine „Wasserprobe“ aus einem Tümpel entnehmen. Und wer von den Kindern am Ende der Tour das richtige Lösungswort des Preisrätsels gefunden hat, darf sich an der Kasse von Moor Extrem nach der Rückkehr eine kleine Überraschung abholen.


Die ganze Tour ist rund drei bis vier Kilometer lang und dauert etwa zwei bis drei Stunden, genau das richtige für einen Familienausflug. Es gibt allerdings auch eine kinderwagentaugliche Abkürzung, falls jemand die ganze Strecke zu lang ist. Die Leihgebühr für den Rucksack beträgt 7 €, für den an der Kasse ein Pfand hinterlegt werden muss. Das Begleitheft schlägt noch einmal mit 3 € zu Buche, ist aber eine prima Erinnerung an die Moorhexe Calluna und ihre Abenteuer und ebenso eine schöne Quelle für eigene Naturexperimente.


Der Rucksack kann ab sofort zu den üblichen Öffnungszeiten von Moor Extrem ausgeliehen werden.
 


Text und Bilder von Uli Gresser

Bildbestellung

 

Die angezeigten Bilder haben eine Bildnummer. Pro Bilddatei berechnen wir 2,50 €. Teilen Sie bitte per Mail die gewünschten Bildnummern mit. Der Fotograf wird sich mit Ihnen bezüglich der Abrechnung und Bezahlung in Verbindung setzen. 

 

  • bild7599bild7599
  • bild7600bild7600
  • bild7602bild7602

  • bild7603bild7603
  • bild7607bild7607
  • bild7617bild7617

  • bild7621bild7621
  • bild7624bild7624
  • bild7626bild7626

  • bild7628bild7628
  • bild7629bild7629
  • bild7637bild7637

  • bild7639bild7639
  • bild7640bild7640
  • bild7642bild7642

  • bild7647bild7647
  • bild7651bild7651

 

 

Soziale GerechtigkeitBad Wurzach - Am letzten Sonntag im Juli schließt die Gastpredigtreihe in der evangelischen Kirche im Rahmen des Projekts „Armut und Reichtum - soziale Gerechtigkeit!?“ mit dem Thema „Glaube: Theorie und Anspruch“ durch Hermann Leuthner von den FAIKAUF- Dienstleistungen ab. Hermann Leuthner wird die Frage nach der Umsetzung sozialer Hilfen aus seiner Praxiserfahrung als Caritasmitarbeiter beleuchten und man darf auf seine Ausführungen gespannt sein.

Favorites   1 von 51 min

Bergatreute - Rund 800 Gäste, 29°C im Schatten und fast 20 unterschiedliche Projekte der 320 Schülerinnen und Schüler sowie ihrer Lehrerinnen und Lehrer – schon an diesen Eckdaten lässt sich ablesen, dass sich die Gemeinschaftsschule Bergatreute am Freitag ganz von der Sonnenseite präsentierte.

Music in town

Bad Wurzach - Nach der Premiere der Work-Out-Party auf Klosterplatz im letzten Jahr, durfte man gespannt sein, wie das Format sich entwickeln würde: Fazit: Es ist ein Erfolgsformat DJ Shorty sorgte bei bestem Sommerwetter in allen Altersstufen zum Ferienbeginn für beste Laune.

LandfrauenverbandSeibranz - Zum Workshop im Backhaus in Seibranz am Montag, den 17.09.2018 um 17 Uhr laden wir alle Mitglieder, Nichtmitglieder und Interessierte recht herzlich ein.

landkreis ravensburgKreis Ravensburg – Bislang ist die Afrikanische Schweinepest (ASP) in Deutschland zwar noch nie aufgetreten. Für den Fall eines Ausbruchs der Tierseuche werden jedoch bundesweit Sicherheitsvorkehrungen getroffen, die das Risiko der Weiterverbreitung erheblich reduzieren.

dorffest rot 150Rot an der Rot - Bald ist es wieder soweit und die ersten Anzeichen kann man in Rot schon erkennen. Überall im Dorf wird bereits gesägt, gehämmert und geschraubt.
Wie jedes Jahr, findet in Rot an der Rot am 2. Wochenende im August das traditionelle Dorffest statt. Der historische Ortskern bietet hierfür ein einzigartiges Ambiente, das Fest für alle Generationen öffnet seine Tore. Die Vereine und fleißigen Helfer sind bereits seit Wochen mit den Vorbereitungen beschäftigt. Am Samstag, 11. August kommen alle Schnäppchenjäger bei dem allseits beliebten Flohmarkt mit über 300 Ständen auf ihre Kosten. Am Nachmittag werden auf den 3 Bühnen Tanzgruppen aus der Umgebung ihr Können zeigen und ab 16:30 wandern die Obermüller Musikanten, die Hauskapelle im Hofbräuhaus München, durchs Festgelände. Hier ist Blasmusik der Spitzenklasse garantiert. Ab 18.30 Uhr ist wieder der Dorffest-Shuttle-Bus auf verschiedenen Linien unterwegs. So gelangen die Besucher entspannt zum Fest und wieder nach Hause. 

26Radeln 578Oberschwaben - Neun schmucke Kurorte, von Überlingen am Bodensee bis Bad Wörishofen im Allgäu, und zahllose kleine und große Sehenswürdigkeiten laden den Radler entlang des Bäderradwegs ein. Die abwechslungsreiche Strecke führt vom mediterran anmutenden Überlingen am Bodensee über das oberschwäbische Hügelland bis ins Allgäu.(Bild Ernst Fesseler)

SalvatorBad Wurzach - Die diesjährige Jahresabschlussfeier des Salvatorkolleg Bad Wurzach brachte einige personelle Veränderungen, Christine Bauer und Peter Körver gehen zwei langjährige Lehrkräfte in Ruhestand. Die neue Bürgermeisterin von Bad Wurzach, Alexandra Scherer sprach bei ihrem Antrittsbesuch ein kurzes Grußwort und wie in jedem Jahr gab es wieder die Preisübergabe für besondere schulische Leistungen, der Klassenstufen fünf bis elf. Im Bild Schulleiter Pater Friedrich Emde

25bondeWurzacher Becken: neue Planungsmethoden für den Erhalt der biologischen Vielfalt – DBU: 235.000 Euro  Bild v.l.n.r.: BM Alexandra Scherer, Dr. Thomas Kaphegyi Projektleiter, Horst Weisser NAZ Wurzacher Ried, Alexander Bonde Generalsekretär DBU, Dr. Volker Wachendörfer DBU
Bad Wurzach -  Seit Jahren ist die Artenvielfalt im Agrarland Mitteleuropas rückläufig. Anders als zu Zeiten der traditionell bewirtschafteten Kulturlandschaften bieten heute strukturarme und vereinheitlichte Gebiete nur noch begrenzt Lebensraum für wildlebende Tier- und Pflanzenarten. Mit dem Ziel, Wege zu finden, wie in der Agrarlandschaft die Artenvielfalt wieder erhöht werden kann, wurden heute zwei von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderte Projekte in Bad Wurzach vorgestellt. 

Kreisbrandmeister Surbeck Kreis Ravensburg – Kreisbrandmeister Oliver Surbeck wurde kürzlich zum neuen Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Kreisbrandmeister des Landkreistages Baden-Württemberg gewählt. Damit ist er für die nächsten 5 Jahre Vorsitzender aller Kreisbrandmeister in Baden-Württemberg sowie ordentliches Mitglied des Vorstandes und des Präsidiums des Landesfeuerwehrverbandes.

Sva logoArnach - Unterstützer gesucht: Crowdfunding für Defibrillator und Erste-Hilfe-Koffer beim SV Arnach in entscheidender Phase

Das Crowdfunding für den Defibrillator und Erste-Hilfe-Koffer beim SV Arnach geht in die entscheidende Phase bis zum Ende dieses Monats. Wir suchen noch dringend Unterstützer/innen für unser Projekt hier: https://vbao.viele-schaffen-mehr.de/erste-hilfe
Vielen Dank an alle Unterstützer/innen!

 

 

tennis wurzachBad Wurzach - Zum Abschluss der Verbandsrunde verloren die Herren 40 des TC 68 Bad Wurzach das Heimspiel gegen den SV Eberhardzell mit 2 : 4 und beenden die Saison auf dem sechsten Tabellenplatz.

polizeiIsny  - Rund 20 Personen sind der Polizei am Montag gegen 22.15 Uhr während einer Kontrolle feindselig gegenübergestanden.