Sport

2017 04 29 20.00.12Kisslegg - Die erste Herrenmannschaft hat den Tischtennisfreunden Kißlegg zu einem krönenden Saisonabschluss verholfen; doch auch die restlichen Teams können zufrieden auf die vergangene Saison zurückblicken. Mehrere Teams platzierten sich im oberen Tabellendrittel und kein Team steigt ab. (Ulrich Kersenfischer, Jakob Graf und Florian Weiland holten den Kreisligapokal und komplettierten somit das Double der ersten Herrenmannschaft.)

IMG 20170422 WA0007

Kisslegg - Am vergangenen Samstag nahmen die vier Kißlegger Robin Fischer, Maurice Baumann, Joshua Lampert und Elias Lampert an den Gammertinger Stadtmeisterschaften teil. Alle vier starteten in der Klasse U15 und bildeten mit Robin Fischer mit Elias Lampert und Maurice Baumann mit Joshua Lampert auch zwei Doppelteams. An der Einzelkonkurrenz nahmen 11 Spieler teil, die in eine 5er-Gruppe und eine 6er-Gruppe aufgeteilt waren.

TischtennisKisslegg - Die Rekordzahl von 10 TTF-Jugendlichen war bei den überregionalen Schwerpunktranglisten U15 in Biberach und U18 in Neukirch am Start. 4 Mädchen und 6 Jungen spielten unter den Besten der Bezirke Allgäu-Bodensee, Ulm, Ostalb und Donau ihre Position aus. Am besten gelang dies Larissa Ziegler mit einem starken zweiten Rang und der damit erspielten Qualifikation für die Baden-Württembergische Rangliste. Fünf TTF-Nachwuchskräfte landeten unter den Top 5.

sportpreisKisslegg - Die TTF Kißlegg sind Sieger des Breitensportpreises 2016. „Darüber sind wir überrascht und freuen uns riesig.“, so Jugendleiter Armin Zeh. Der Deutsche Tischtennisbund ehrte bundesweit sechs aktive Vereine für deren unermüdlichen Einsatz im Breitensport, insbesondere in den Bereichen Kinder- und Schulsport. In der Saison 2015/2016 richteten die TTF Kißlegg mehrere Aktionen dieser Art aus: Mini-Meisterschaften, Kinderferienprogramm, Schnupperkurs, Kooperation Schule-Verein, Familienturniere, Jugendtrainingstage und einiges mehr waren die Aktionen, die den Deutschen Tischtennis-Bund beeindruckten.

TischtennisKisslegg - Mit Spannung hatten die Nachwuchsspieler der TTF Kißlegg das Jugendtraining erwartet, denn die Jugendleitung hatte den Besuch und das Mitwirken des Landestrainers Daniel Behringer angekündigt. Dieser wiederum war voller Freude und beeindruckt, denn die Halle war mit rund 30 Kindern gut gefüllt.

Foto Kisslegg 10 9 16
Kisslegg
- Die Tischtennisfreunde Kißlegg e.V. feierten am 10. September 2016 ihr 10jähriges Vereinsjubiläum. - Das Doppelturnier zum Jubiläum war ein voller Erfolg. (Auf dem Foto: Georg Fießinger, Armin Zeh, Stephan Kölsch, Rosi Schröder, Thomas Machelett (TTVWH) und Frans Fabri)

TSG FussballBad Wurzach - Die TSG Bad Wurzach und Intersport, veranstaltet von Freitag, 22. Juli 2016 – Sonntag, 24. Juli 2016 ein Wilde Kerle Fußballerlebnis.

RV Bodensee e.V.Kißlegg - Es waren 60 Brieftaubenfreunde an der Siegerehrung der Reisevereinigung Bodensee e.V. in Kißlegg anwesend. Der frisch gekürte “Deutsche Verbandsmeister“ im Regionalverband 701 auf der Westrichtung, Karl Klawitter, konnte sich auch in der Reisevereinigung in 12 Meisterschaftsflügen durchsetzen. Die Meisterschaft entschied er mit 50 Preisen, 16977 km und 2916,45 As-Punkte und verwies die Schlaggemeinschaft Alfons + Thomas Miehle, sowie Helmut Schele auf die Plätze 2 und 3. Bild von links: Herbert Häusler, Josef Mayer, Helmut Schele, Karl Klawitter, Alfons Miehle, Gerhard Klawitter.

22Panorama SG KissleggKißlegg - Jubiläum im Allgäu mit den Spatzen als Attraktion. Die SG Kisslegg feierte ihren 150. Geburtstag. Die Feierlichkeiten wurden bis Dienstag verlängert. Um 18.00 Uhr erschien Fußball-Oberligist SSV 1846 zum fälligen WFV Pokal-Achtelfinale. Leider spielte der Wettergott überhaupt nicht mit, so kamen zu der attraktiven Begegnung lediglich 600 Zuschauer im Dauerregen, der Großteil davon kam aus Ulm.

Der Sportverein Immenried veranstaltet am 28. Februar in der Kißlegger Sporthalle das erste internationale Fußballturnier für die D- und C-Jugend mit Mannschaften aus Österreich und Deutschland. „Der SV Immenried hat schon einige internationale Turniere besucht und es war für alle Teilnehmer ein großartiges Erlebnis. Warum also nicht einfach selbst zum Mekka für junge Fußballer werden?“, erzählen die Organisatoren begeistert. Darum werden am dem 28. Februar ab 9:00 Uhr in der Kißlegger Sporthalle an der Realschule Schweiß und Tränen fließen.