06masken bloenried

Aulendorf - Was ist derzeit das meistgefragte Produkt im Ländle? Zumindest unter den Top 5 würden wohl Atemmasken stehen. Dazu hatte das Tagesheim des Studienkollegs St. Johan Blönried eine Idee: Gemeinsam nähen die Mitarbeiterinnen und Leiterin Ulrike Schmid aus Bettwäsche oder Laken nach einer Anleitung aus dem Internet Mund-und Nasenmasken.

10umweltfond ksk

Kreis Ravensburg - Der Beirat des Natur- und Umweltfonds der Kreissparkasse Ravensburg hat in seiner letzten Sitzung 10 Projekte und Maßnahmen mit einer Gesamtsumme von rund 15.000 Euro bewilligt. „Damit haben wir im Natur- und Umweltfond erstmals die Gesamtfördersumme von 750.000 Euro überschritten“, so der Vorsitzende des Beirates, Herr Landrat Harald Sievers. So wurde z.B. das Naturschutzzentrum Bad Wurzacher Ried, der Umweltkreis Leutkirch, NABU Ravensburg und der Naturkindergarten in Kißlegg, Kinderregenwald Team Ravensburg, Edith Stein Schule Aulendorf, Gymnasium Wilhelmsdorf mit Fördermitteln bedacht. Bild: Unter anderem die "Rehkitz Aktion" des Naturkindergartens Kißlegg wurde durch den Natur- und Umweltfonds der Kreissparkasse Ravensburg gefordert.

08podiumsdiskussion

Bad Waldsee - Der 8. März ist Internationaler Frauentag und passend dazu haben der Bündnis 90/die Grünen Ortsverband Bad Waldsee und das Frauennetzwerk BoRa alle interessierten Frauen, aber auch Männer zu einer Veranstaltung zum Thema „Die Hälfte der Macht – Podiumsgespräch über Anspruch und Wirklichkeit" eingeladen. Dass das Thema Gleichberechtigung von Frauen in Politik und Wirtschaft nach wie vor ein sehr wichtiges Thema ist bestätigten die vielen Zuschauerinnen und einige Zuschauer, die die Alte Mälze im Grünen Baum bis auf den letzten Platz füllten. Bild (v.l.): Vier starke Frauen diskutierten am Weltfrauentag: Dr. Sandra Graf-Schiller, Elke Müller, Ulrike Felder-Rhein und Annette Köpfler.

06wittman elisabeth stiftungBad Waldsee - Die St. Elisabeth-Stiftung fordert eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen, um mehr Menschen für eine Tätigkeit in der Pflege zu gewinnen. „Es reicht nicht, die Löhne in der Altenhilfe anzuheben“, sagt Peter Wittmann, Sprecher des Vorstands der St. Elisabeth-Stiftung. „Was wir wirklich brauchen, ist eine spürbare Verbesserung der Betreuungsschlüssel und damit mehr Zeit für die uns anvertrauten Menschen.“

04coronavirus

Kreis Ravensburg - Inzwischen gibt es in Deutschland 12 bestätigte Fälle des aus China stammenden Coronavirus. Baden-Württemberg wurde bisher zum Glück noch vom Coronavirus verschont. Trotzdem breitet sich das Virus international gewaltig aus und inzwischen gibt es bereits knapp 430 Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen. Eine Fachabteilung der Johns Hopkins Universität in Baltimore, USA hat nun eine digitale Karte entworfen, in der die Verbreitung des Coronaviruses weltweit betrachtet werden kann.

04barrierefreie fasnet

Aulendorf – Zum ersten Mal wird in Deutschland eine barrierefreie Fasnet gemacht. Wesentlich dazu beigetragen hat der neue Behindertenbeauftragte der Stadt Aulendorf Franz Erwin Kemper. Selber blind, hat er das Fasnetsheft der Narrenzunft Aulendorf in Blindenschrift übertragen. Ein wichtiger Beitrag für Sehbehinderte, um das Fasnetsgeschehen, seine Tradition und Gebräuche besser verstehen zu können. Bild: Franz Erwin Kemper mit seiner Braille Blindenschriftmaschine.

03spende hospiz ursula

Leutkirch – Das Hospiz Ursula ist vom Unternehmen Pfleiderer Leutkirch GmbH mit einer Spende in Höhe von 3.000 Euro bedacht worden. Die Belegschaft hat den Betrag im Rahmen einer Tombola gesammelt. Die Übergabe der zweckgebundenen Spende an die Bürgerstiftung Leutkirch fand direkt im Hospiz Ursula statt. Bild: 3000 Euro spenden die Mitarbeiter von Pfleiderer Leutkirch auf das Sonderkonto der Bürgerstiftung für das Hospiz Ursula. Vorne (v.l.): Arnold Czaja (Geschäftsführer), Evelyn Mauch (Hospizleiterin), Hedwig Seidel-Lerch (Bürgerstiftung). Hinten: Jürgen Schnarr (Betriebsratsvorsitzender) und Rudolf Dentler (Bürgerstiftung).

19weihnachtsaktion wz

Landkreis Ravensburg/Bregenz - „Was bringt der Dezember uns Schönes daher? Bringt Äpfel und Nüsse und bald noch viel mehr“, singt Rolf Zuckowski in einem seiner Kinder-Weihnachtslieder. Doch nicht jedes Vorarlberger Kind kann am Heiligen Abend auf große Geschenke hoffen. Bild: Horst Veile-Reiter (rechts, Kliniken Neutrauchburg) und Erwin Lohmer (links Kliniken Bad Wurzach und Bad Waldsee) übergeben die Geschenke in Bregenz an die Familienhilfe Voralberg, vertreten von Mag. Andrea Kramer (rechts außen).

18landfrauen herzkissen

Isny-Neutrauchburg/Ziegelbach – Einige Mitglieder der Landfrauen Ortsgruppe Ziegelbach, überbrachten Herzkissen für die Aktion „Herzkissen“ in die Klinik Schwabenland. In einem Landfrauentreffen wurden die Kissen genäht, gestopft und von Hand zugenäht. Da die Damen viel Routine haben, wussten sie schnell den Ablauf zu regeln und zu optimieren und so lief alles wie am Schnürchen.

18ehrung st elisabeth stiftung

Bad Waldsee - Diözesan-Caritasdirektorin Dr. Annette Holuscha-Uhlenbrock hat zwei Mitarbeiterinnen der St. Elisabeth-Stiftung zum 40-jährigen Dienstjubiläum gratuliert. Beide erhielten die goldene Ehrennadel der Caritas. Bild (v.l.): Freude über die Ehrung: Dr. Rainer Öhlschläger (Vorsitzender des Stiftungsrats der St. Elisabeth-Stiftung), Walburga Riederer, Peter Wittmann (Vorstand der St. Elisabeth-Stiftung), Marlene Zell, Matthias Ruf (Vorstand der St. Elisabeth-Stiftung), Dr. Annette Holuscha-Uhlenbrock (Diözesan-Caritasdirektorin) und Renate Weingärtner (Leiterin des Heggbacher Wohnverbunds der St. Elisabeth-Stiftung).

20thuega tettnanger tafel

Bad Waldsee/Tettnang - Schon seit 13 Jahren gibt es die Tettnanger Tafel. Sie ist eine von 920 Tafeln in ganz Deutschland, deren gemeinsames Ziel es ist, bedürftigen Menschen zu helfen. Überschüssige Lebensmittel, die qualitativ einwandfrei sind, werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern der Tafel gesammelt und an sozial und wirtschaftlich Benachteiligte verteilt. Die Arbeit der Tettnanger Tafel unterstützt der regionale Energieversorger Thüga Energie mit einer Spende von 1.500 Euro. Bild: Vorsitzender Michael Hagelstein von der Tettnanger Tafel (Mitte) sowie Carmen Löscher und Regiocenter-Leiter Marcus Mohr von der Thüga Energie in Bad Waldsee.

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.