vs200Wolfegg - Bereits einen ersten Vorgeschmack auf den kommenden Sonntag haben die Besucher des Bauernhaus-Museums beim Programmtag am 17. Juni erhalten: Im Rahmen eines international ausgelegten Pfingstferienprogramms konnten die Museumsbesucher die Vielfalt der Kulturen kennen lernen, die in Oberschwaben leben. Ein Höhepunkt des Tages war die Tanzvorführung der Mädengruppe des Kulturvereins „InKultuRa" aus Ravensburg.

 

In der Museumsküche konnten sich die Kinder türkische Pizza und schwäbische Seelen backen. Eine Besonderheit beim Mitmachprogramm war das Herstellen von „Ebrus", einer kunstvollen türkischen Tradition: Ein Gemisch aus Algenpulver und Wasser dient als Träger für die Farben, die auf die Flüssigkeit aufgetragen werden und darauf schwimmen. Behutsam abgezogen entsteht kunstvolles Marmorpapier, das als Wandschmuck dient oder als Einband für Bücher verwendet wird.

Programm am 22. Juni
Unter dem Motto „hier daheim – dort zuhause" können einheimische Familien, Feriengäste und Familien mit Migrationshintergrund gegenseitig ihre Traditionen und Bräuche auch am Sonntag, den 22. Juni kennen lernen. Zu Gast sind der Kulturvereine „InKultuRa" und die „African Welfare Association e. V." mit Tanz- und Trommelvorführungen, ebenso gibt es internationale Märchenerzählungen, Führungen und Mitmachprogramme für Kinder. Besonders zu empfehlen sind an dem Tag hausgemachte internationale Spezialitäten. Gefördert wird das Programm von der „Stiftung Kinderland Baden-Württemberg.

Info: Für Kinder ist der Eintritt am Sonntag frei, Erwachsene erhalten einen ermäßigten Eintrittspreis von 4 Euro. Sonderfahrten im öffentlichen Personen-Nahverkehr erleichtern die Anreise mit Zug und Bus. Ebenso pendelt ein Shuttlebus vom Bahnhof Wolfegg ins Museum. Asylhelferkreise und Ehrenamtliche können Freifahrten beim Verkehrsbund bodo beantragen Susanne Rist Telefon 0751-36141-41.

Pressemitteilung Bauernhausmuseum Wolfegg, Christina Beck

 

1

Ebru tuerkisches Marmorpapier herstellen 300

yufkabacken 300

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter