24giffeyBaden-Württemberg - Die Ausbreitung des Corona-Virus stellt viele Familien vor große organisatorische und finanzielle Probleme: Eltern müssen wegen Kita- und Schulschließungen die Betreuung ihrer Kinder selbst organisieren, können ihrer Arbeit nicht in vollem Umfang nachgehen, sind in Kurzarbeit oder haben wegen ausbleibender Aufträge gravierende Einkommenseinbußen. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey startet deshalb einen Notfall-KiZ für Familien mit kleinen Einkommen.

haser krebs

Kreis Ravensburg - „Nachdem die Verordnungen der letzten Woche und vom Wochenende die Geschäfte insbesondere kleiner Unternehmen im Einzelhandel, in der Dienstleistung und in der Gastronomie fast gänzlich zum Erliegen gebracht haben, greift die Landesregierung nun Klein-Unternehmen und Solo-Selbstständigen mit bis zu 30 000 Euro unter die Arme“, erklären die Landtagsabgeordneten Petra Krebs (Grüne) und Raimund Haser (CDU).

05coronavirus

Kreis Ravensburg - Verschiedene Gesundheitsämter im Land haben am 22. März erfahren, dass rund 2.000 Proben aus den Landkreisen Tübingen, Biberach, Ravensburg und dem Bodenseekreis zu einem Teil nicht mehr verwertbar seien. Das Gesundheitsministerium hat sich deshalb mit den betroffenen Landkreisen auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt.

Landewappe BaWueBaden Württemberg - Regierungspräsident Klaus Tappeser: „Unser oberstes Ziel ist, die Menschen im Regierungsbezirk vor den Gefahren des Virus bestmöglich zu schützen und die Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen.“

polizeiauto 600x342Ravensburg (ots) - "Noch immer gibt es Menschen, die den Ernst der Lage nicht erkannt haben", stellt Polizeipräsident Uwe Stürmer aufgrund des Ergebnisses der rund 160 Kontrollen fest, die von den zur Verfügung stehenden Kräfte des Polizeipräsidiums Ravensburg in den Landkreisen Ravensburg, Sigmaringen und im Bodenseekreis von Freitag bis heute Morgen durchgeführt wurden.

polizei 578x240v03Landkreis Ravensburg - Mit Jacky-Flasche angegangen | Betrunken Auto gefahren | Schlägerei 

bodo logo NEULandkreis Ravensburg - Im Zuge der März-Abrechnung für Schülermonatskarten im sogenannten Schülerlistenverfahren informiert die DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) über irrtümlicherweise gestellte Mahnungen. Der bedauerliche Fehler sei bei den März-Abrechnungen für den Bodenseekreis geschehen. Grund sei ein Einstellungsfehler im Hintergrundsystem gewesen.Mit Hochdruck wird bereits an der Korrektur gearbeitet. Die DB ZugBus GmbH (RAB) bedauert den Vorfall sehr und steht für alle Fragen der betroffenen Familien zur Verfügung; per E-Mail unter servicecenter@zugbus-rab.de oder telefonisch unter 0731/ 1550 – 0.

 

polizei 578x240v01Ravensburg (ots) - Am Freitag, um 14:30 Uhr befuhr eine 75-jährige Radfahrerin die Weingartshofer Straße in Weissenau in Richtung Torplatz. An der Einmündung zur Ravensburger Straße wechselt sie die Fahrbahnseite und will vermutlich auf den Radfahrweg fahren.

landkreis ravensburgKreis Ravensburg – Das Landratsamt bittet insbesondere junge Menschen, ihre Kontakte zu anderen konsequent einzuschränken, um die Ausbreitung der gefährlichen Viruserkrankung Covid-19 zu verhindern.

volksbankUlm/Region - Die Bevölkerung in Deutschland kann auch in diesen Zeiten der Coronaviruskrise darauf vertrauen, dass sie mit Bankdienstleistungen wie gewohnt versorgt wird. „Wir als Volksbank Ulm-Biberach stehen unseren Privat- und Unternehmenskunden auch in dieser schwierigen Situation zur Seite. Das Bankgeschäft läuft weiter, darauf können sich die Bürgerinnen und Bürger verlassen“, erklärt Ralph Blankenberg, Vorstandssprecher der Bank.

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.