polizeiauto 600x342Kreis Ravensburg (ots) - Mit dem Schrecken davongekommen ist in der Nacht zum heutigen Dienstag ein Ehepaar, auf dessen Wohnhaus in Storzingen im Landkreis Sigmaringen gegen 01.50 Uhr bei Orkanböen eine etwa 30 Meter hohe Tanne gestürzt ist und dabei den Dachstuhl durchschlagen hat.

 

 

Als die Spitze des Baums auf einer Länge von rund 10 Metern abbrach und auf die Straße stürzte, wurden ferner drei geparkte Autos in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf rund 60.000 Euro geschätzt. Während die Freiwillige Feuerwehren Stetten a.k.M. und Storzingen die heruntergefallenen Dachziegel und die abgebrochene Baumspitze bereits beiseite räumen konnten, muss die auf dem Dachstuhl liegende Tanne mit Hilfe eines Autokrans entfernt werden.

 

Insgesamt musste die Polizei bis heute Morgen gegen 8 Uhr zu rund 80 Einsätzen aufgrund sturmbedingter Ereignisse ausrücken. In den meisten Fällen handelte es sich um umgestürzte Bäume, die Straßen blockierten und damit nicht nur Umleitungsmaßnahmen und Sperrungen, sondern auch den Einsatz der Feuerwehr erforderten. In vier Fällen kam es zu Verkehrsunfällen, bei denen Fahrzeuglenker zu spät auf der Fahrbahn liegende Bäume erkannten und dagegen prallten. Bei einem dieser Unfälle, der sich im Deggenhausertal ereignete, wurde ein Autofahrer leicht verletzt, an seinem Pkw entstand Totalschaden von mehreren tausend Euro.

 

Ein Lkw-Lenker, der heute Morgen gegen 06.20 Uhr einem umgestürzten Baum bei Vorderurbach ausgewichen war, kam mit seinem Fahrzeug auf den unbefestigten Seitenstreifen und fuhr sich dabei fest. Der Lkw musste freigeschleppt werden. Ob Sachschaden entstand, ist bislang nicht bekannt.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ravensburg

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.