08berg gemeinderatBerg - Der FDP-Ortsverband Berg tritt erneut bei der kommenden Berger Gemeinderatswahl an und wählte am vergangenen Donnerstag eine junge Liste aus Parteimitgliedern und liberal gesonnen, parteilosen Bergerinnen und Bergern. Als Spitzenkandidat wird der amtierende FDP-Gemeinderat und Berger Bundestagsabgeordnete Benjamin Strasser (32) die Liste anführen. Bild: Die Nominierten (v.l.n.r.): Maximilian Bronner, Volker Wrobel, Benjamin Boos, Benjamin Strasser MdB, Marlon Knitz sowie Dr. Rainer Utz.

 

 

Auf den nachfolgenden Listenplätzen stehen ihm zur Seite: Dr. Rainer Utz (42, Rechtsanwalt), Marlon Knitz (19, Abiturient), Maximilian Bronner (33, Unternehmer), Katrin Dieterich-Schuhmacher (46, Rechtsanwältin), Benjamin Boos (36, Betriebswirt), Markus Behrendt (38, Projektmanager) sowie Volker Wrobel (40, Controller).

 

„Wir haben als Freie Demokraten beispielsweise bei der Digitalisierung der Verwaltung sowie einer verbesserten Busverbindung nach Weingarten bewiesen, dass wir im Gemeinderat ein konstruktiver Impulsgeber für neue Ideen sind“, so das Fazit von Gemeinderat Strasser über die vergangenen fünf Jahre Ratsarbeit. In der nächsten Wahlperiode wolle man als FDP mindestens zwei Sitze erzielen, um als eigene liberale Fraktion diesen Kurs fortzusetzen. „Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, eine digitalisierte Verwaltung, der Ausbau von superschnellem Internet auch im Hinterland von Berg – das sind Projekte, die uns als Liberalen ganz besonders am Herzen liegen. Wir haben Lust gemeinsam mit den anderen Fraktionen an neue Ideen zu arbeiten – ohne parteiliche Scheuklappen“, skizziert Strasser die Ziele der FDP in Berg. Mit einem Altersschnitt von lediglich gut 35 Jahren sehe man sich weiterhin als Antreiber für frische und innovative Ideen.

 

 

Bericht Benjamin Strasser, MdB

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.