landkreis ravensburg 578x225Kreis Ravensburg – Am 6. November beginnt an der Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg der neue Kurs zum staatlich geprüften Wirtschafter und zur staatlich geprüften Wirtschafterin für Landbau. Anmeldeschluss für den kommenden Schulwinter ist am 15. September. Fragen dazu beantwortet das Landwirtschaftsamt Ravensburg unter Telefon 0751/85-6010.

 

Voraussetzung für die Aufnahme ist der Abschluss im Ausbildungsberuf Landwirt. Daneben werden auch Bewerber aufgenommen, die einen nichtlandwirtschaftlichen Beruf erlernt, landwirtschaftliche Berufserfahrung haben und die beabsichtigen, einen landwirtschaftlichen Betrieb zu führen. Die Zulassung ist von den persönlichen Voraussetzungen und der Anzahl der freien Schulplätze abhängig. Der Unterricht erfolgt in enger Verzahnung mit der Vorbereitung auf die Meisterprüfung. Bestimmte Prüfungen während der Fachschulzeit werden für die Meisterprüfung angerechnet. Der erfolgreiche Fachschulbesuch ist eine Voraussetzung für die einzelbetriebliche Investitionsförderung.

Die Fachschule für Landwirtschaft versteht sich als Unternehmerschule. Sie vermittelt den Studierenden in drei Winter- und zwei Sommerhalbjahren die entsprechenden Kenntnisse für ihre Tätigkeit als Betriebsleiter. Neben produktionstechnischen Kompetenzen in Tierhaltung und Pflanzenbau stehen unter anderem Betriebswirtschaft, Unternehmensführung und Betriebliche Kommunikation auf dem Stundenplan. Die Fachschule orientiert sich eng an der beruflichen Praxis. In allen Unterrichtsfächern steht daher der Bezug zum eigenen landwirtschaftlichen Betrieb im Vordergrund.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.