Kreis Ravensburg – Ab sofort sind alle öffentlichen Sitzungsunterlagen des Kreistages und seiner Ausschüsse über das neue Bürgerinformationssystem auf der Homepage des Landkreises Ravensburg abrufbar.

vs560Baden Württemberg - Das Aktionsprogramm zur Sanierung oberschwäbischer Seen (SOS) wird verlängert. Abteilungspräsident Dietmar Enkel, Landrat Harald Sievers und die Geschäftsführerin der PRO REGIO Oberschwaben GmbH, Christine Funk, unterzeichneten am 1. Juli 2015 in Kißlegg die Vereinbarung zur Fortführung des Programms über weitere 5 Jahre. Bild: Burkhard Schneider, Leiter der Abteilung Wasser bei der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg, Harald Sievers, Landrat des Landkreises Ravensburg, Dietmar Enkel, Abteilungspräsiden der Abteilung Umwelt beim Regierungspräsidium Tübingen, Christine Funk, Leiterin der PRO REGIO Oberschwaben GmbH, (sitzend von links) und Albrecht Trautmann, PRO REGIO Oberschwaben GmbH, (stehend) bei der Vertragsunterzeichnung.

Aitrach - Künftig werden einige Aufgaben der Gemeinden Aichstetten und Aitrach nicht mehr durch das Landratsamt Ravensburg, sondern durch die Stadtverwaltung Leutkirch erledigt.

Bereits seit 1974 bilden die Große Kreisstadt Leutkirch im Allgäu und die Gemeinden Aichstetten und Aitrach eine vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft. Bisher wurden überwiegend Aufgaben im Bereich der Flächennutzungsplanung gemeinsam erledigt. (Foto: Herr BM Lohmiller, Herr OB Henle und Herr BM Kellenberger unterschreiben die notwendige Änderung zur Vereinbarung der Verwaltungsgemeinschaft, damit die Stadt Leutkirch zur Unteren Verwaltungsbehörde wird)

Aitrach +++ Bebauungsplan An der Chaussee +++ Einvernehmen der Gemeinde zu Baugesuchen +++ Fortschreibung Flächennutzungsplan +++

Aitrach - Der Beschluss der Landesregierung vom 28. April 2015, die vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft der Großen Kreisstadt Leutkirch im Allgäu mit den Gemeinden Aichstetten und Aitrach nach § 17 Absatz 1 des Landesverwaltungsgesetzes mit Wirkung vom 1. Juli 2015 zur unteren Verwaltungsbehörde zu erklären, wurde im Gesetzesblatt vom 19. Juni 2015 bekanntgemacht.

Aitrach - Aufgrund des § 60 Abs. 1 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in der Fassung vom 24. Juli 2000 (GBl. S. 581, 698), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 16. April 2013 (GBl. S 55) in Verbindung mit § 25 des Gesetzes über Kommunale Zusammenarbeit in der Fassung vom 16.09.1974 (GBl. 1974, S. 408), zuletzt geändert durch Artikel 5 des Gesetzes vom 16. April 2013 (GBl. S. 55,57) wird die öffentlich-rechtliche Vereinbarung über die Erfüllung der Aufgaben eines Gemeindeverwaltungsverbands (vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft) vom 07.08.1978, zuletzt geändert am 15.11.1982, in Kraft seit 19.02.1983 wie folgt ergänzt:

20150630 ESS Felssturz Isny

Eschachthal/Isny – Nach einem massiven Felsabsturz mit ca. 2000 Tonnen Gestein (Konglomerat-Nagelfluh) wurde das Technische Hilfswerk Ortsverband Weingarten vom Landesamt für Geologie und Bergbau zur laserüberwachten Absicherung der Einsatzstelle während der Notarbeiten gerufen. In einem ersten Schritt wurde mittels eines Baggers das Bachbett befreit. (Bild THW - bei der Erkundung der Schadensstelle.)

vs560

Aichstetten - Bundestagsabgeordneter Josef Rief informierte sich bei seinem Besuch in der Gemeinde Aichstetten über die aktuelle Situation der Asylbewerber. Er besuchte gemeinsam mit Bürgermeister Lohmiller, Gemeinderäten, einem Vertreter des Landratsamtes sowie Mitgliedern des Helferkreises die Asylbewerberunterkunft, wo 23 Männer aus den afrikanischen Ländern Gambia und Kamerun wohnen. Wie die Menschen leben, was sie bewegt und wie ihre Situation aussieht, davon konnte sich die Delegation ein Bild machen. Bild von links: Josef Förg (stv. CDU-Ortsvorsitzender), Dietmar Lohmiller (Bürgermeister), Josef Rief MdB, Josef Gretzinger (CDU-Ortsvorsitzender) und Markus Bentele (Kassenwart des Ortsverbandes).

Kisslegg - Am Donnerstag, 02.07.15, findet um 19.30 Uhr in der Mensa der Realschule Kißlegg ein kostenloser Vortrag zum Thema "Essstörungen/Magersucht" mit anschließender Diskussionsrunde statt. Nach Angaben zufolge sind rund 100 000 Menschen in Deutschland magersüchtig. Etwa 600 000 haben Bulimie. Die Dunkelziffer bei Essstörungen ist enorm hoch und viele Betroffene und ihre Angehörigen werden sich über ihre Krankheit erst klar, wenn sie bereits weit vorangeschritten ist. Der Vortrag wird von Frau Anne Roth, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Klinik Weissenau gehalten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

raimund haser 002Landkreis Ravensburg - In der Vogter Sirgensteinhalle haben am heutigen Samstag die CDU-Mitglieder des Wahlkreises Wangen/Illertal ihren Kandidaten für die Landtagswahl 2016 gewählt. Es bedurfte dreier Wahlgänge bis der Sieger feststand. Schon nach dem 1. Wahlgang zeichnete sich ein Kopf an Kopf- Rennen ab zwischen dem Wangener Christian Natterer und dem Immenrieder Raimund Haser ab.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.