AAPolizei 200Wangen (ots) - Ein auf der Durchreise befindlicher Autofahrer befuhr am heutigen Donnerstag gegen 11.45 Uhr die A 96 in Richtung Lindau und verlor zwischen Wangen und Weißensberg die auf seinem Audi befestigte Dachbox. Mehrere nachfolgende Verkehrsteilnehmer überfuhren die auf den beiden Fahrspuren verteilte Ladung, wodurch es teilweise zu Beschädigungen an deren Fahrzeugen kam. Die Autobahn musste zur Beseitigung der Gefahrenstelle deswegen für etwa eine Stunde gesperrt werden.


palm kiefl  578Kisslegg - Im Rahmen der naturkundlichen Veranstaltungsreihe „Auf Tour in der Natur – rund um Kißlegg“ laden die Gemeinde Kißlegg und der Naturschutzbund (NABU) Leutkirch am Samstag, 22. Juli zu einer Besichtigung des Bio-Gärtnerhofs Palm-Kiefl ein.

gruendlenried   578Kisslegg - Im Rahmen der naturkundlichen Veranstaltungsreihe „Auf Tour in der Natur – rund um Kißlegg“ laden die Gemeinde Kißlegg und der Naturschutzbund (NABU) Leutkirch am Freitag, 21. Juli zu einer Führung in die Streuwiesen des Gründlenriedes ein.

14blutfreitag

Bad Wurzach - Bei idealem Wetter startete der Blutritt morgens um sieben Uhr. Eine Stunde später mussten sich die geladenen Gäste auf der Ehrentribüne unter einer Vielzahl von Schirmen vor einem kurzen aber heftigen Regen schützen. Den Segen für die Prozessionsteilnehmer erteilte Bischof Dr. Gebhard Fürst. Die oberschwäbische Sakrallandschaft macht für Bischof Fürst deutlich: "Wir Menschen brauchen Wegzeichen." Leitmotto dieses Jahres ist „Um unseres Heiles Willen hat er sein Blut vergossen“ (Epheser 1,7a).

lederhosen

Landkreis Ravensburg/Aitrach (Kommentar) - Überraschungscoup beim Kreismusikfest in Aitrach: In kurzen Lederhosen zeigen Landrat Harald Sievers und Bürgermeister Thomas Kellenberger den bayerischen Nachbarn die Grenzen des Allgäu-Oberschwaben auf und an. Der Landkreis Ravensburg, Mittelpunkt von Oberschwaben, eingebunden in das Allgäu, wird endlich angezeigt und gehört zu? Was nun? Zu Bayern? Oder doch zu Baden-Württemberg?

Landrat Sievers zur Entscheidung über Polizeipräsidium in Ravensburg: „Froh, wenn die Zeiten eines Polizeipräsidiums in Übersee zu Ende gehen“

Kreis Ravensburg – Mit großer Freude hat man im Landratsamt die heutige Entscheidung der Regierungskoalition in Stuttgart aufgenommen, ein Polizeipräsidium mit Sitz in Ravensburg einzurichten. „Ich bin froh, wenn die Zeiten eines Polizeipräsidiums in Übersee zu Ende gehen“, so Landrat Harald Sievers, für den es bis heute ein Rätsel ist, „wie das Innenministerium 2014 auf die Idee kommen konnte, unsere Region Bodensee-Oberschwaben als Anhängsel von Konstanz zu sehen.“

Bild 02

Kißlegg - Inzwischen vertreibt Pekana, Naturheilmittelhersteller homöopathisch-spagyrischer Komplexmittel, in über 20 Länder der Welt. 11 Exportpartner aus den USA und aus Kanada, der Ukraine und den Baltischen Staaten sowie aus Dänemark, den Benelux-Staaten, der Schweiz, Italien und Slowenien nahmen jüngst in Kißlegg am Unternehmensstandort an einer 2,5-tägigen Fortbildung teil. Bild: Dr. Marius, Katharina und Johannes Beyersdorff (8., 9. und 10. von links) sowie Exportmanager Gerd Probst (5. Von links) zusammen mit ihren Gästen beim 2. Exportpartnertreffen bei Pekana in Kißlegg

polizei 200 55v01Kisslegg - Ein unbekannter Fahrzeug-Lenker hat am Samstag, zwischen 13.00 Uhr und 23.00 Uhr, auf dem Parkplatz des Strandbades in der Straße "Am Obersee" einen geparkten Mazda MX 5 angefahren und einen Sachschaden von rund 1.000 Euro verursacht. Zeugenhinweise zu dem flüchtigen Unfallverursacher werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

02kisslegg

Kisslegg - Veranstaltungen im Freien stehen u. Fallen mit dem Wetter, so auch das das Kißlegger Schloss und Straßenfest, am Samstag. Bereits um 9 Uhr morgens lockte der große Flohmarkt entlang der Schlossstraße Frühaufsteher mit allerlei Antiquitäten, neben Gruscht und Krempel, Edles und Skurriles war auch einiges für den täglichen Alltagsgebrauch zu finden. Dementsprechend wälzte ein großer Besucherstrom durch die aufgebauten Stände.

Hohentannen/Arnach - Am 16. und 17. Juni 2017 fand im schweizerischen Hohentannen das 1. Europäische Forum „Gemeindepower“ statt. Die 600-Seelen-Gemeinde Hohentannen liegt im Kanton Thurgau und ist bereits mehrmals durch seine innovativen Dorfentwicklungs-Maßnahmen prämiert worden. Im Bild: Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch (MdL) vom Ministerium für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg, rechts von Bürgermeister RolandBürkle sitzt Paul Locherer aus Amtzell, gegenüber Monika Ritscher (OV Dietmanns).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.