Kisslegg - Für einen kilometerlangen Stau sorgte am Montagvormittag ein 66 Jahre alter Lastwagenfahrer, der gegen 07.00 Uhr auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Wangen-Nord und Kißlegg in Fahrtrichtung Lindau einen Verkehrsunfall verursachte. Kurz vor der Dürrener Steige geriet er auf der leicht abschüssigen Fahrbahn mit seinem Tandemachsanhänger, beladen mit einem Bagger, ins Schlingern und prallte in der Folge gegen die Mittelschutzplanke.

An der nahezu durchbrochenen Leitplanke wurde der Lkw auf die Fahrbahn zurückgewiesen, worauf sein Anhänger mitsamt dem beladenen Bagger auf die rechte Seite kippte und die komplette linke Fahrspur blockierte.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Zur Bergung des Baggers und des Lastwagens musste die Fahrbahn komplett bis etwa 15.00 Uhr gesperrt werden. Entsprechende Ausleitungsmaßnahmen erfolgten an der Anschlussstelle Kißlegg. Aufgrund der durchgebogenen Mittelschutzplanke ist die linke Fahrspur in Richtung München derzeit immer noch gesperrt und kann erst nach entsprechenden Reparaturmaßnahmen wieder freigegeben werden. Auslaufende Betriebsstoffe wurden von der Freiwilligen Feuerwehr abgestreut. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 8.000 Euro geschätzt.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.