towerstarsRavensburg - Die Ravensburg Towerstars haben die wichtigsten Details der Vorbereitung auf die neue Saison fixiert. Komplett ist auch die Terminierung der Testspiele mit anspruchsvollen Gegnern.

 

 team

Bad Waldsee - Zum Saisonauftakt der Ruderbundesliga ging es für die Männer vom Waldseeachter auf die Wedau-Regattastrecke nach Duisburg. Bereits der schwache Start in den Renntag, mit der zweitlangsamsten Zeit im Time-Trial gegen den Achter aus Dresden, deutete an, dass es für den Waldseeachter an diesem Tag schwierig werden würde an die guten Ergebnisse der Vorsaison anzuknüpfen. Der 16. Tagesplatz im 18-Bootefeld in der 1. Bundesliga bestätigte diese Befürchtung auch. Der Waldseeachter (v.l.) Oskar Wild (Steuermann), Johannes Wiest, Niklas Wiest, Leo Seebold, Sebastian Wenzel (Kapitän), Tobias Weißenhorn, Luis Grünvogel, Philipp Bauer und Sebastian Weiße. Es fehlen auf dem Bild Stefan Leissle und Fabian Wiest.

towerstarsRavensburg - Im Zuge der Kaderplanungen zur nächsten Saison hat es am Dienstag prägende Entscheidungen beim Ausländerkontingent gegeben. Die beiden kanadischen Stürmer Mathieu Pompei und Olivier Hinse konnten bei den Kaderplanungen nicht mehr berücksichtigt werden.

towerstarsRavensburg - Im Rahmen des Pressegesprächs zur Vorstellung des neuen Trainerteams gab Towerstars Geschäftsführer Rainer Schan auch weitere Ergebnisse der Kaderplanung bekannt.

06towerRavensburg - Die Ravensburg Towerstars haben mit Tomek Valtonen ihren neuen Trainer präsentiert. Der 38-jährige Finne mit polnischen Wurzeln stand bis zuletzt beim polnischen Erstligisten Podhale Nowy Targ an der Bande, zugleich hatte er die Verantwortung für die polnische Nationalmannschaft. Tomek Valtonen bringt auch gleich Verstärkung für das Trainerteam mit: Kasper Vuorinen übernimmt zusammen mit Marc Vorderbrüggen die Co-Trainer Aufgaben. Bild: v.l.n.r.: Marc Vorderbrüggen, Kasper Vuorinen, Rainer Schan und Tomek Valtonen

 svreute1 01Reute-Gaisbeuren - Beim couragiert auftretenden Tabellenletzten SK Weingarten musste der SV Reute einen Rückschlag einstecken und kam in einer teilweise zerfahrenen und hektischen Partie am Ende nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Nach den Derbyerfolgen in Aulendorf und gegen Haisterkirch musste SVR-Trainer Jens Rädel seine Anfangself gleich auf fünf Positionen umbauen, in Weingarten standen Torhüter Heiko Leippert, Fabian Harfmann, Matthias Harfmann und Janik Patent nicht zur Verfügung, Patrick Niedermaier nahm angeschlagen nur auf der Ersatzbank Platz. Bild: Vor allem zum Ende hin wurde das Spiel zunehmend hektischer und aggressiver.

03towerstars schwamberger kokesRavensburg - Nachdem bei den Meisterfeierlichkeiten bereits bekannt wurde, dass die Torhüter Jonas Langmann und Michael Boehm die Towerstars verlassen werden und Stephan Vogt seine Karriere beendet, kommt es jetzt mit Daniel Schwamberger und Martin Kokes zu zwei weiteren Abgängen des Meisterteams.

02vogtRavensburg - Rund 1500 Towerstars Freunde und Fans haben gemeinsam mit dem Towerstars Team die Meisterschaft gefeiert. Nach einem Empfang der Stadt Ravensburg auf dem Marienplatz mit dem Eintrag ins Goldene Buch setzte sich der Auto-, LKW und Buskorso in Richtung CHG Arena in Bewegung. Dort fand die Saison 2018/19 ihren offiziellen Abschluss, im Fokus auch diverse Personalien. Bild: Publikumsliebling und Ravensburger Urgestein Stephan Vogt verkündete sein Karriereende bei den Feierlichkeiten zur DEL2-Meisterschaft.

svreute svhReute-Gaisbeuren - Über 45 Minuten lang musste der SV Reute im Derby gegen den SV Haisterkirch in Unterzahl auskommen, mit einer tollen kämpferischen und cleveren Vorstellung feierte die Mannschaft von Trainer Jens Rädel am Ende einen imponierenden 4:1-Sieg. Bild: Der SV Reute I hatte nach dem 4:1 Sieg im Revierderby gegen Haisterkirch allen Grund zu jubeln.

25towerstars frankfurtRavensburg - Den Ravensburg Towerstars gelang im vierten Spiel der erste Heimsieg für ein Team in der Finalserie. Das Team von Coach Rich Chernomaz gewann mit 7:4, herausragend war neben einer kämpferischen Leistung vor allem das zweite Spieldrittel mit vier erzielten Treffern. Bild: Der emotionale Jubel nach dem 5:2 Treffer durch Towerstars-Stürmer David Zucker (mitte). Am Freitag in Frankfurt könnten die Towerstars den DEL2-Meistertitel mit einem Sieg nach Oberschwaben holen.

23svh bergHaisterkirch - So eng ging es noch nie zu in der Kreisliga A, dass insgesamt noch 8 Titelaspiranten in der Endphase der Saison 2018/19 Chancen haben, die Meisterkrone zu erringen. Schließlich sind noch 7 Spiele zu bestreiten und die an 8. Stelle liegende SG Baienfurt trennen nur 6 Punkte vom momentan erstplatzierten SV Bergatreute. Da sind noch manche Überraschungen möglich, zumal diese acht Vereine noch gegeneinander um die Punkte kämpfen müssen. Bild: Der SV Haisterkirch I (blaue Trikots) hat nach dem Heimsieg gegen den TSV Berg II nach wie vor Chancen auf den Meistertitel in der Kreisliga A. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok