Strasser Benjamin 578Ravensburg/Berlin - Der oberschwäbische Bundestags- abgeordnete Benjamin Strasser ist neuer Obmann der FDP im Innenausschuss des Deutschen Bundestages. Auf der heutigen Sitzung der Innenpolitiker der Freien Demokraten wurde Strasser einstimmig gewählt.

haser krebsKreis Ravensburg- Städte und Gemeinden aus dem Wahlkreis Wangen/Illertal erhalten im Jahr 2020 für eingereichte Förderprojekte insgesamt 2.672.175 Euro durch das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR). Es gehen insgesamt 271.640 Euro an Projekte im Kreis Biberach (Dettingen an der Iller, Erolzheim, Rot an der Rot) und insgesamt 2.400.535 Euro an Projekte im Kreis Ravensburg (Amtzell, Argenbühl, Bad Waldsee, Bad Wurzach, Bergatreute, Isny im Allgäu, Kißlegg, Leutkirch, Vogt und Wolfegg).

Landewappe BaWueWangen-Ravensburg - Der Breitbandausbau im Landkreis Ravensburg gewinnt weiter an Dynamik: Die Städte und Gemeinden im Landkreis Ravensburg profitieren mit mehr als 3,16 Millionen Euro erneut vom Landesförderprogramm für den Breitbandausbau. Dies gab das für Digitalisierung zuständige Ministerium am Freitag in Stuttgart bekannt.

Landewappe BaWueBaden-Württemberg - Das im September 2018 eingeführte Baukindergeld verzeichnete auch im Jahr 2019 eine große Nachfrage. 2019 wurden bundesweit mehr als 120.000 Anträge mit einem Volumen von rd. 2,7 Milliarden Euro zugesagt.

JungeUnionRVRavensburg - Mit Boris Palmer (Bündnis 90/Die Grünen) Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist in jeder Demokratie von existenzieller Bedeutung. Gemeinsam mit Boris Palmer (Bündnis 90/Die Grünen) möchte die Junge Union Ravensburg ihm nachspüren: Als Auftakt ihres Projekts „2020 – Das Jahr der Kontroversen“, eine sechsgliedrige Veranstaltungsreihe mit prominenten Referenten, soll beleuchtet werden, wie in Deutschland mit anderen Meinungen umgegangen wird.

06Rede im Landtag1Wangen - Bei der Kreismitgliederversammlung des Kreisverbandes Wangen von Bündnis 90/ Die Grünen am 06.02.2020 hat die grüne Landtagsabgeordnete Petra Krebs verkündet bei der Landtagswahl 2021 wieder für die Grünen im Wahlkreis Wangen kandidieren zu wollen. Dafür muss sie vom Kreisverband noch nominiert werden. Die Nominierungsversammlung findet im Mai statt.

06wittman elisabeth stiftungBad Waldsee - Die St. Elisabeth-Stiftung fordert eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen, um mehr Menschen für eine Tätigkeit in der Pflege zu gewinnen. „Es reicht nicht, die Löhne in der Altenhilfe anzuheben“, sagt Peter Wittmann, Sprecher des Vorstands der St. Elisabeth-Stiftung. „Was wir wirklich brauchen, ist eine spürbare Verbesserung der Betreuungsschlüssel und damit mehr Zeit für die uns anvertrauten Menschen.“

06flaschenpfand

Berlin/Region - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und der Verband Private Brauereien Deutschland kritisieren die Pläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz scharf, besonders klimafreundliche Mehrweg-Einheitsflaschen durch eine Änderung der Besteuerung finanziell zu benachteiligen.

landtag baden wuerttembergBaden-Württemberg - Auch 2019 hat das Verkehrsministerium Baden-Württemberger zu ihren verkehrspolitischen Einstellungen befragt. „Die aktuellen Umfrageergebnisse bestätigen, dass die Bürgerinnen und Bürger bereit sind, für eine umwelt- und klimafreundliche Mobilität Veränderungen zu akzeptieren. Das ermutigt mich, weiter mit vollem Einsatz die dafür notwendige Verkehrswende zu gestalten“, so Verkehrsminister Winfried Hermann, MdL, am 31. Januar 2020.

28edeka bauernKreis Ravensburg - Anlässlich des 100jährigen Bestehens der Regionalgesellschaft Edeka Minden-Hannover versprach Edeka in einem Slogan die niedrigsten Preise für die Verbraucher in Essen/Oldenburg. „Dass der Slogan „Essen hat einen Preis verdient: den niedrigsten“ nicht nur leicht misszuverstehen ist, sondern auch davon unbenommen eine fehlende Wertschätzung gegenüber Lebensmitteln zum Ausdruck bringt und damit den Zorn der Bäuerinnen und Bauern erregt, hatten die Marketingstrategen offenbar nicht auf dem Plan“, stellt der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter-Vorsitzende Stefan Mann fest.

 15gruppenbild

Stuttgart/Landkreis Ravensburg - Im Rahmen des Jahresempfangs der Oberschwaben Tourismus GmbH (OTG) auf der Caravan, Motor und Touristik Messe in Stuttgart (CMT) besuchte Minister Guido Wolf am Montag auch den Stand der Ferienregion Oberschwaben-Allgäu. Als gebürtiger Oberschwabe freute er sich sehr auf den Besuch am Stand der OTG und in diesem Jahr vor allem über die aktuelle sehr positive touristische Entwicklung in der Ferienregion Oberschwaben-Allgäu. Bild: Tourismusminister Guido Wolf, MdL,(2.v.li.) freut sich mit Geschäftsführerin Daniela Leipelt (2.v.r.) und den Vertretern der Landkreise Ravensburg, Biberach und Sigmaringen über die positive touristische Entwicklung in der Ferienregion Oberschwaben-Allgäu.

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.