landtag baden wuerttemberg 200Tübingen - Insgesamt schüttet das Land 23,3 Millionen Euro im Regierungsbezirk Tübingen aus. Davon fallen über zweieinhalb Millionen Euro in den Wahlkreis von Petra Krebs (Grüne) und Raimund Haser (CDU). Auch Bad Waldsee (70 000 € für Schulinfrastruktur), Bad Wurzach (130 000 € für Brückensanierungsprogramm "Wurzacher Ach") und Leutkirch (100 000 € für L 318, Rad- und Gehwegunterführung) profitieren von der Förderung.

 

Die größten Summen erhalten Bergatreute (500.000 Euro) für den Neubau eines 7 gruppigen Kindergartens, und Isny (450.000 Euro) für den Erweiterungsneubau des Schulzentrums, so Krebs und Haser. Weitere Mittel fließen in insgesamt weitere 14 Gemeinden und Städte im Wahlkreis.


Investitionsschwerpunkte sind in diesem Jahr Schulen und Kindergärten.

Petra Krebs (Grüne) und Raimund Haser (CDU) stellen dazu fest: „Die zur Verfügung gestellten Mittel ermöglichen unseren Gemeinden, die örtliche Infrastruktur zu verbessern. Eine Gemeinde lebt von der räumlichen Qualität ihrer Kindergärten, Schulen, Feuerwehren und Straßen. Die Zuwendungen aus dem Ausgleichsstock sind ein wichtiger Faktor um unsern ländlich geprägten Wahlkreis zu stärken. Der in Bildung investierte Euro ist eine gute Investition in die Zukunft der Region.


Hintergrundinformationen:

In jedem Regierungsbezirk ist für die Verteilung der Ausgleichstockmittel ein Verteilungsausschuss gebildet. Dieser Ausschuss entscheidet endgültig über die jährliche Verteilung der Mittel im jeweiligen Regierungsbezirk.


Im Regierungsbezirk Tübingen stehen für das Förderjahr 2019 aus dem Ausgleichstock 23.3 Millionen Euro zur Verfügung. Unter den Zuschussempfängern sind Kleinstgemeinden wie auch Städte vertreten.


Eine Förderung durch Mittel aus dem Ausgleichsstock setzt unter anderem voraus, dass die konkrete Maßnahme nach den Grundsätzen einer leistungsfähigen, sparsamen und wirtschaftlichen Verwaltung geplant wurde.


Ausgleichstockmittelverteilung 2019


Presseinformation Petra Krebs MdL (Grüne) und Raimund Haser MdL (CDU) 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok