landkreis ravensburg 200x140Kreis Ravensburg – Am 28. Juli hat der Kreiswahlausschuss in öffentlicher Sitzung die Zulassung aller eingereichten Kreiswahlvorschläge für die Bundestagswahl am 24. September geprüft und beschlossen. Der Ausschuss für den Bundestagswahlkreis 294 Ravensburg – bestehend aus dem Kreiswahlleiter Peter Hagg als Vorsitzendem sowie sechs Beisitzern – hat die Vorschläge der Parteien wie folgt zugelassen:




Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) Axel Müller
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) Heike Engelhardt
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE) Agnieszka Brugger
Freie Demokratische Partei (FDP) Benjamin Strasser
Alternative für Deutschland (AfD) Helmut Dietz
DIE LINKE (DIE LINKE) Jasmin Runge
FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER) Klaus Wirthwein
Ökologisch-Demokratische Partei/Familie und Umwelt (ÖDP) Thomas Bergmann
Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD) Karl-Heinz Pauli
Menschliche Welt – für das Wohl und Glücklich-Sein aller (MENSCHLICHE WELT)
Sylvia Makowski
Kennwort: Stefan Weinert-„Politics to go“ (Einzelbewerber) Stefan Weinert


Die Kreiswahlvorschläge konnten bei der Kreiswahlleitung (angesiedelt beim Landratsamt) bis 17. Juli eingereicht werden. Der Bundestagswahlkreis 294 Ravensburg besteht aus 35 Städten und Gemeinden des Landkreises Ravensburg.


Rund 190.600 Wahlberechtigte sind hier registriert. Nicht in diesem Wahlkreis enthalten sind die Stadt Bad Wurzach sowie die Gemeinden Aichstetten, Aitrach und Kißlegg, die allesamt zum Wahlkreis Biberach gehören.


Pressemitteilung Landkreis Ravensburg

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter