haser krebsBaden-Württemberg - Das Umweltministerium stellt den Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg im Jahr 2019 im Förderprogramm „Wasserwirtschaft und Altlasten“ rund 164 Millionen Euro zur Verfügung. „Mit dem aus Mitteln des Kommunalen Investitionsfonds gespeisten Programm ermöglichen wir den Kommunen Investitionen in den Umweltschutz“, erklären die Abgeordneten Petra Krebs und Raimund Haser.

wappen baden wuerttenbergBaden-Württemberg - Krebs (GRÜNE) und Haser (CDU): "Gut ausgebautes Netz macht Radfahren immer attraktiver" "Der Ausbau des Radnetzes geht voran. Baden-Württemberg gilt mittlerweile als Vorbild bei der Radverkehrsförderung", freuen sich die beiden Abgeordneten Petra Krebs (Grüne) und Raimund Haser (CDU). Auch der Wahlkreis profitiere von den heute vorgestellten Bauprogrammen des Landes für Radwege an Landes- und Bundesstraßen.

wappen baden wuerttenbergWangen - MdL Krebs und Haser: Städtebau zum Wohle der Menschen. 5.323.000 Millionen Euro erhalten die Kommunen im Wahlkreis Wangen/Illertal in diesem Jahr vom Land für die Städtebauförderung. 

19juRavensburg - Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Stadtverbandes der JU Ravensburg hatte der alte und neue Vorsitzende Samuel Kohler in das Jugendhaus geladen.

14mueller st elisabethBerlin/Bad Waldsee – Der Bundestagsabgeordnete Axel Müller freut sich über die Nachricht, dass der Asylbewerber Lamin Cessay aus Gambia in Deutschland bleiben darf, um seine Qualifizierung zum Alltagsbegleiter im „Wohnpark am Schloss“ fortzusetzen. „Sein Fall ist ein schönes Beispiel dafür, dass die auf Bundes- und Landesebene getroffenen Regelungen für geflüchtete Menschen greifen, die bei uns eine Ausbildung machen möchten“, so Müller. Bild: Bundestagsabgeordneter Axel Müller (links) spricht mit Peter Wittmann, Sprecher des Vorstands der St. Elisabeth-Stiftung (rechts).

13kreisverband fdp kreistagKreis Ravensburg - Der FDP-Kreisverband Ravensburg hat bei seiner Wahlkreiskonferenz in Kißlegg die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl am 26. Mai 2019 nominiert. In den zehn Wahlbezirken des Landkreises treten die Freien Demokraten mit jeweils einer eigenen Liste an.

winfried hermannBaden-Württemberg - Verkehrsminister Winfried Hermann hat größere Anstrengungen aller für die Verkehrssicherheit gefordert. Die Zahl der Verkehrstoten in Baden-Württemberg sei im Jahr 2018 zwar leicht zurückgegangen, aber sie liegt mit 440 getöteten Menschen immer noch zu hoch, sagte Hermann. „Wir halten an unserem Ziel fest, dafür zu sorgen, dass auf den Straßen deutlich weniger Menschen getötet oder schwer verletzt werden,“ betonte Minister Hermann.

08titelbildRavensburg (spd) – Mit einem leidenschaftlichen Plädoyer für Europa hat der Tübinger Dr. Dieter Heidtmann auf der Aschermittwochsveranstaltung der Ravensburger SPD aufgewartet. „Miteinander für Frieden, Freiheit und Wohlstand zu sorgen“ gab der evangelische Pfarrer als Grundidee Europas aus: „Wir müssen Europa eine Seele geben.“ Dies geht aus einem Parteibericht hervor. Bild: SPD-Europakandidat Dieter Heidtmann sprach sich bei seiner Aschermittwochsrede für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität aus. 

08berg gemeinderatBerg - Der FDP-Ortsverband Berg tritt erneut bei der kommenden Berger Gemeinderatswahl an und wählte am vergangenen Donnerstag eine junge Liste aus Parteimitgliedern und liberal gesonnen, parteilosen Bergerinnen und Bergern. Als Spitzenkandidat wird der amtierende FDP-Gemeinderat und Berger Bundestagsabgeordnete Benjamin Strasser (32) die Liste anführen. Bild: Die Nominierten (v.l.n.r.): Maximilian Bronner, Volker Wrobel, Benjamin Boos, Benjamin Strasser MdB, Marlon Knitz sowie Dr. Rainer Utz.

02towerRavensburg - Die Ravensburg Towerstars haben sich mit einem 3:1 Heimsieg über die Kassel Huskies vorzeitig das Heimrecht in der ersten Playoff Runde gesichert und alle Optionen für eine weitere Tabellenplatzverbesserung gewahrt. Das Team von Coach Rich Chernomaz bot vor knapp 2700 Zuschauern vor allem eine geschlossene Mannschaftsleistung.

titelBad Wurzach - Generalkonsul Herr Erkan Öner besuchte am vergangenen Freitag unsere Region. Fuat Karaismailoglu vom Türkischen Kultur – und Bildungszentrum Bad Wurzach, stellte einen Rundgang in unserer schönen Gegend zusammen der mit dem Besuch des Oberbürgermeister Dr. Rapp in Ravensburg begann. Bild (v.l.n.r): Hugues Denissel (Vorstand Verallia AG), Fuat Karaismailoglu (Kultur- und Bildungszentrum Bad Wurzach), Erkan Öner (Generalkonsul) und Bildungsattache Ümit Kapti bei der Übergabe des handgemalten Firmenlogo der Verallia AG. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok