polizei 578x240v07Landkreis Ravensburg - Autofahrer unter Medikamenteneinwirkung | Junger Mann schlägt und tritt zu | Betrunkener schlägt nach Rettungssanitäter, Notarzt und Polizistin | Diebesgut und Drogen sichergestellt | Betrunkener Autofahrer verursacht Verkehrsunfall 

 

 

Autofahrer unter Medikamenteneinwirkung

Leutkirch - Offensichtlich unter Medikamenteneinfluss stand ein 76-jähriger Autofahrer, der am Donnerstagabend gegen 19:20 Uhr im Stadtgebiet Leutkirch von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Leutkirchs einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Zuvor war der PKW-Lenker einem Zeugen in der Memminger Straße durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Dabei sei der 76-jährige teilweise auf die Gegenfahrspur gekommen und habe entgegenkommende Verkehrsteilnehmer gefährdet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe und beschlagnahmten den Führerschein. Die gefährdeten Verkehrsteilnehmer, die auf Grund der Fahrweise des Mannes ausweichen mussten, werden gebeten sich beim Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu melden.





Junger Mann schlägt und tritt zu

Ravensburg - Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 23-jährigen Mann, der am frühen Samstagmorgen gegen 03:00 Uhr seine 30-jährige Begleiterin traktierte. Nach einem Beziehungsstreit schlug der Tatverdächtige laut Zeugen zunächst auf sein Opfer ein und trat anschließend mit den Füßen auf die am Boden liegende Frau ein. Während der 23-Jährige danach sofort mit seinem Auto die Flucht ergriff, musste die Geschädigte vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.





Betrunkener schlägt nach Rettungssanitäter, Notarzt und Polizistin

Wangen i. A. - Stark alkoholisiert war ein 36-jähriger Mann, der von Zeugen am Freitagabend gegen 18:00 Uhr rücklings in einer Hecke liegend in der Wolfgangstraße aufgefunden wurde. Als Rettungssanitäter dem Mann aufhelfen wollten, schlug dieser unvermittelt nach den Rettungskräften. Der Tatverdächtige musste von Beamten des Polizeireviers Wangen überwältigt und in Gewahrsam genommen werden, wogegen er sich heftig wehrte. Bei der Gewahrsamsfähigkeitsuntersuchung durch den Notarzt schlug der Betrunkene erneut zu und traf dabei den Arzt mit der Faust am Körper. Den Rest des Tages und die Nacht verbrachte der Beschuldigte, dessen Alkoholtest über 2,7 Promille ergab, in der Ausnüchterungszelle. Den 36-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und tätlichen Angriffs auf Rettungskräfte.





Diebesgut und Drogen sichergestellt

Wangen i. A. - Ebenfalls am Freitagabend gegen 18:20 Uhr wurden Beamte des Polizeireviers Wangen zu einem Baumarkt gerufen, wo Zeugen beobachten hatten, wie ein 30-jähriger Mann mehrere Schuhkartons mit Schuhen im Gesamtwert von ca. 300 Euro im Außenbereich deponierte. Diese wollte er vermutlich in der Nacht abholen. Den Beamten gelang es den Tatverdächtigen sowie dessen 38-jährigen Fahrer vor Ort vorläufig festzunehmen. Bei der weiteren Überprüfung stellten die Polizisten nicht nur Anzeichen einer Drogeneinwirkung beim 38-Jährigen fest, sondern fanden auch mehrere Gramm Amphetamin und weitere Drogenutensilien in seinem Auto. Die Polizei veranlasste bei dem unter Drogeneinfluss stehenden Mann die Entnahme einer Blutprobe im Krankenhaus. Während sich der 30-Jährige wegen Diebstahls zu verantworten hat, wird sein Begleiter wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahrens unter Drogeneinwirkung angezeigt.






Betrunkener Autofahrer verursacht Verkehrsunfall

Wangen i. A. - Alkohol war bei einem Verkehrsunfall im Spiel, der sich in der Nacht zum heutigen Samstag gegen 01.30 Uhr in der Bahnhofstraße in Wangen ereignete. Der 19-jährigen Lenker eines PKW fuhr in Richtung Ravensburger Straße, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen, ehe er mit einem geparkten Auto kollidierte und dieses auf ein weiteres geparktes Fahrzeug schob. Der junge Mann, dessen Alkoholtest nahezu 2,6 Promille ergab, richtete hierbei einen Gesamtsachschaden von rund 25.000 Euro an. Die Polizei veranlasste bei dem alkoholisierten Autofahrer im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe und beschlagnahmte seinen Führerschein. Aulendorf Jugendlicher fährt Auto Nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist ein 15-Jähriger, der in der Nacht zum heutigen Samstag gegen 00:30 Uhr, von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Weingarten beim Fahren in Aulendorf angetroffen wurde. Neben dem Jugendlichen hat sich auch der Halter des Autos zu verantworten, der während der Fahrt auf dem Beifahrersitz saß und die Fahrt zugelassen hatte.




Polizeipräsidium Ravensburg

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.