05jordanBiberach - „Unser Beitrag für die Spitze!“ Die Teilnehmer aus Deutschland für die Aufguss-WM 2019
stehen fest Kein Hitzefrei: Bei Außentemperaturen um die 35 Grad Celsius ging am vergangenen Sonntagabend in der Therme Jordanbad (Baden-Württemberg) die fünfte Deutsche Aufguss-Meisterschaft zu Ende. Höhepunkt waren die Siegerehrungen im Einzel- und im Team-Wettbewerb. Für die beiden Wettkampfkategorien wurde auch in diesem Jahr ein Publikumspreis verliehen. Insgesamt konnte das saunabegeisterte Publikum an die 40 Show-Aufgüsse miterleben. Bild: Die Sieger im Einzel-Wettbewerb: Platz 1: Marcel Hetzel (Mi.); Platz 2: Gabriel Pekala (r.) und Manuel Müller (Platz 3)

 

Den Titel „Deutscher Aufguss-Meister“ trägt für ein Jahr im Einzel-Wettbewerb Marcel Hetzel (25) vom Show-Aufguss Team der THERMEN & BADEWELT SINSHEIM (Baden-Württemberg) mit dem Thema Pompeii (554 Punkte). Auf Platz zwei kam der Vorjahressieger Gabriel Pekala mit „Life of Pi“ vom
SATAMA Sauna Resort & SPA in Wendisch Rietz (Brandenburg) (546,75 Punkte). Den dritten Platz in der Einzelwertung holte sich Manuel Müller vom schweizerischen Mineralheilbad St. Margarethen mit dem Thema „A million dreams“ (533,83 Punkte).


In die internationale Relegation Ende August im Farris Bad in Norwegen für die AUFGUSS-WM (Weltmeisterschaft) schaffte es Erik Jordan, ebenfalls vom Mineralheilbad St. Margarethen, mit dem Show-Aufguss „Armageddon“. „Deutsche Aufguss-Meister“ im Team-Wettbewerb für ein Jahr wurde das
Mixed-Team Farid Atai (30) vom SATAMA und & Steven Becskei (28) von den Badegärten Eibenstock mit dem Thema „Good old things“ (604,50 Punkte). Platz zwei ging an Svenja Bleser (KölnBäder) & Thomas Lehnert (Bambados Bamberg) mit „Liebe auf Distanz“ (531 Punkte). Auf den dritten Platz kamen Susan Hoffmann & Enrico Dejori aus dem SATAMA mit „Pretty Woman“ (510,33 Punkte).


In der Kategorie Team konnten erneut Sabine Bunnenberg & Bettina Etmannvom Nettebad Osnabrück (Niedersachsen) mit dem Thema „Life is changing“ ein Ticket für die internationale Relegation lösen.
„Unser Beitrag für die Spitze!“ Die Deutsche Aufguss-Meisterschaft ist der nationale Vorentscheid für die AUFGUSS-WM. Diese ist in diesem Jahr vom 16. bis 22. September in den neuen Wellness Thermen Berendonck in den Niederlanden. Aus Deutschland nehmen daran teil: die ersten Drei im diesjährigen Einzel-Wettbewerb und die ersten drei Teams.


Zur fünften Deutschen Aufguss-Meisterschaft in die Therme Jordanbad kamen 20 talentierte Einzelteilnehmer und vier Teams: In zwei Qualifikationsrunden im CamboMare Kempten/Allgäu (Bayern) und im H2O Freizeit- und Sportbad Herford (Nordrhein-Westfalen) hatten sie sich für diesen nationalen
Wettbewerb qualifiziert. Gabriel Pekala, der Titelverteidiger, war laut Reglement automatisch gesetzt.


Geboten wurden jeweils bis zu 15 Minuten dauernde Show-Aufgüsse als inszenierte Kleinkunst voller Emotionen, überaus unterhaltsam dargeboten und mitunter tiefsinnig präsentiert. Themen waren diesmal u. a.: die historischfiktive Geschichte eines Schwertschmiedes im alten Pompeii, zeitgleich mit dem
Ausbruch des Vulkans Vesuv; das Abenteuer-Drama Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger; der Katastrophenfilm Armageddon; Time Machine: eine Reise in die Vergangenheit, Zukunft und Gegenwart; spezielle Lebenssituationen wie die Alterserkrankung Demenz und die Fernbeziehung. Dieses kreative
„Sauna-Theater“ wurde von einer elfköpfigen internationalen Fachjury - aus vier europäischen Ländern - nach einheitlich festgelegten Kriterien bewertet: Professionalität, Hitzesteigerung, Wedeltechniken, Dufteinsatz, Showelemente, Emotionen und Teamspirit.


Resümee von Jury-Mitglied Hans Dolman aus den Niederlanden: „Ein schöner Wettbewerb, der das Publikum begeisterte und der Jury Freude machte. Im Einzel-Wettbewerb gab auf es auf den ersten vier Plätzen eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Vorjahr. Der Sieger kann auch bei der
AUFGUSS-WM im September weit kommen. Noch ausbaufähig ist die Kategorie Team, die leider nicht so stark war wie im letzten Jahr.“


Insgesamt ließen sich im Einzel-Wettbewerb 700 und im Team-Wettbewerb 800 Punkte erreichen. Auch zufällig ausgewählte Einzelpersonen aus dem Publikum votierten nach ähnlichen Bewertungskriterien. Sie vergaben im Einzel-Wettbewerb eine Medaille an Erik Jordan vom Mineralheilbad St. Margarethen; in der Kategorie Team eroberten Farid Atai (SATAMA) & Steven Becskei (Badegärten Eibenstock) mit ihrem Show-Aufguss „Good old things“ die Herzen der Zuschauer.


Unter dem Motto „Unser Beitrag für die Spitze!“ organisierte und promotete der Deutsche Sauna-Bund schon zum fünften Mal die Deutsche Aufguss- Meisterschaft mit den Hausmarken aufgussfamily® und Wedelchamp®.

Die ausgelobten Preisgelder jeweils im Einzel- und im Teamwettbewerb:
1. Platz: 500 Euro; 2. Platz: 350 Euro; 3. Platz: 250 Euro.


Fazit von Rolf-A. Pieper, Geschäftsführer des Deutschen Sauna-Bundes und Moderator der Veranstaltung: „Mit dem Gewinner im Einzel-Wettbewerb zeigt Deutschland seine Konkurrenzfähigkeit bei der nächsten AUFGUSS-WM. Man sah bei der Deutschen-Aufgussmeisterschaft viele neue Gesichter aber leider nur wenige Aufgießerinnen. Bei den Themen fiel auf, dass ‚Reales‘ aus dem
sozialen Bereich wie die Demenz-Erkrankung oder die Problematik einer Fernbeziehung aufgegriffen wurde. Leider haben die sehr hohen Außentemperaturen gerade am Finaltag dem Publikum doch etwas zu schaffen gemacht.


Der Deutsche Sauna-Bund bedankt sich bei der Geschäftsführung des Jordanbades und allen Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit. Ein großes Dankeschön auch den Sponsoren, die zum Erfolg dieses nationalen Events maßgeblich beigetragen haben.“ Knapp 40 Show-Aufgüsse fanden in der großen finnischen Außensauna - mit jeweils 120 Personen - im Saunadorf des Jordanbades statt. Jeder „Live-Act“ hatte eine „volle Hütte“; auch Helene Fischer war mit dem bekannten Ohrwurm „Unser Tag“ dabei. Die Veranstaltung war ausverkauft. Zum viertägigen Saunaspektakel kamen Gäste aus dem Raum Ulm, aus ganz Oberschwaben, aus Baden-Württemberg und Bayern, aus ganz Deutschland und aus dem Ausland - sogar aus dem fernen Japan.


Wohl auch wegen des ungewöhnlich warmen Wetters war das Interesse der Medien diesmal besonders groß: Print, Radio, TV, Online und Soziale Medien nutzten den erfolgreich etablierten, nationalen
Branchen-Event zur (Live-)Berichterstattung und für Interviews. Die nächste Deutsche Aufguss-Meisterschaft ist vom 2. bis 5. Juli 2020 im H2O Freizeit- und Sportbad im ostwestfälischen Herford (Nordrhein-Westfalen).



Presseinformation und Bild Deutscher Sauna-Bund e.V.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.