P1060636

Bergatreute - Ein volles Foyer im „grünen Haus“ der GMS Bergatreute an einem Freitagnachmittag. Doch warum sind knapp 300 Besucher in der Schule? Das „Weihnachtsprojekt“ der Primarstufe der GMS Bergatreute wurde mit Ausstellungen und Präsentationen abgeschlossen!

 

In dieser Projektwoche wurde der Klassenverbund aufgehoben und die Schüler wurden jahrgangs- und klassenübergreifend unterrichtet. Vier Tage lang durfte die Schule anders erlebt werden: Die Kinder mussten nicht ruhig auf den Stühlen sitzen, sondern durften aus 10 Angeboten wählen. Von der Weihnachtsbäckerei, über eine Nähwerkstatt, Weihnachtsgeschichten malerisch umsetzen, musizieren mit Nüssen, Tanzen und Gestalten, Weihnachtsdekorationen aus Holz und Papier bis zum Spielen in der Turnhalle bzw. mit einer Tischharfe waren die Angebote geradezu überwältigend.

 

Die leuchtenden Kinderaugen während der gesamten Woche und die Ruhe in den Zimmern, waren für Schulleiter Andreas Reichle ein Indiz dafür, dass die Kinder viel Freude hatten. An den Ergebnissen konnte man erkennen, dass die Schüler auch hochmotiviert gearbeitet haben.

 

Einmal mehr hat das Kollegium bewiesen, dass es für die Kinder keinen Mehraufwand scheut und es war beeindruckend, was in der Kürze der Zeit alles hergestellt bzw. einstudiert werden konnte.

 

 

Bericht und Bilder: Gemeinschaftsschule Bergatreute

 

 

P1060593

 

 

P1060599

 

 

P1060622

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.