Tierschutzverein Bad Wurzach - Die Kastration von Katzen/Katern ist sehr wichtig. Unkastrietrte Tiere verbreiten tödliche Krankheiten, und legen große Strecken zurück um Partner zu finden, somit sind sie stark unfallgefährdet. Katzen töten ist keine Lösung sondern eine Straftat. Auch das dulden, zu- bzw. wegschauen dieser barbarischen Unart macht SIE schuldig. Jährlich werden geschätzt ca. 400.000 Katzen ertränkt, erschlagen, zu Tode gequält, fallen Jägern zum Opfer oder werden Überfahren. Jeder Katzenbesitzer der sein Tier nicht kastrieren lässt, macht sich mitschuldig! Übernehmen Sie Verantwortung für Ihre Katze!

Markt der Berufe

Bad Wurzach - Der Markt der Berufe, die Berufsmesse der Wurzacher Schulen, stiess bei ihrer siebten Auflage im Schulzentrum mit 46 Ausstellern beinahe an ihre räumliche Kapazität. Denn im Vergleich zu früheren Jahren hatten die Schulen kein Problem Firmen für die Veranstaltung zu finden. „Viele bieten sich schon selbst an", sagte Herbert Sgier, Rektor der GWRS Seibranz und Mitorganisator, im Vorfeld der Messe. Denn die Firmen haben inzwischen grosse Probleme ihre Lehrstellen mit adäquaten Bewerbern zu besetzen.

Stadtseniorenrat

Bad Wurzach - Heinrich Stauß, seit der Gründung im Jahre 2003 Vorsitzender des Stadtseniorenrates Bad Wurzach, konnte in der kleinen Feierstunde mit Sektempfang und Häppchen anlässlich des Jubiläums im evangelischen Gemeindehaus zahlreiche Mitstreiter begrüssen. Rund 50 Interessierte, darunter auch Bürgermeister Bürkle besuchten im Anschluss daran den Vortrag „Umgang mit psychisch erkrankten Menschen und deren Auffälligkeiten" von Frau Boneberger vom sozialpsychiatrischen Dienst Arkade e.V. Leutkirch und die anschliessenden Diskussionsrunden. (Im Bild rechts Heinrich Stauß bei seiner Festrede)

LissmacBad Wurzach - Bei der LISSMAC Maschinenbau GmbH konnten in diesem Jahr Raphael Kroll im kaufmännischen, sowie Michael Korinek im gewerblichen Bereich ihre Abschlussprüfungen erfolgreich ablegen. Während Industriekaufmann R. Kroll weiterhin bei LISSMAC seine erlernten Tätigkeiten ausübt, verließ Industriemechaniker M. Korinek die Firma LISSMAC nach seiner Ausbildung um im eigenen Familienbetrieb ins Berufsleben einzusteigen.

verallia 100Bad Wurzach - Im Geschäftsjahr 2013 bewegte sich die Saint-Gobain Oberland AG weiterhin in einem äußerst schwierigen Marktumfeld.Vor allem bei den osteuropäischen Tochtergesellschaften liegen die derzeitigen Umsatz- und Ergebniszahlen unter den bisher prognostizierten Werten.Dadurch rechnet die Unternehmensleitung beim Konzernumsatz für das Gesamtjahr 2013 nicht mehr mit einem zweistelligen Wachstum.

Bad WurzachBad Wurzach +++ European Energy Award und Gewässerentwicklungsplan waren Kernthemen +++ Collini baut vorerst nicht +++

Liederkranz

Bad Wurzach - Der Kursaal im Kurhaus war von den fleissigen Helfern des Liederkranzes mittels zahlreichen Kinoplakaten zu einem Kinosaal umgestaltet worden, denn das Motto des diesjährigen Jahreskonzertes lautete „Kino, Kino". Dirigentin Marianne Müller hatte dazu viele bekannte Filmmelodien aus mehreren Jahrzehnten und aus mehreren Ländern mit ihren SängerInnen einstudiert.

GrundschuleBad Wurzach - Eine Art Schnuppertraining in der Schule haben die Grundschule Bad Wurzach gemeinsam mit dem Volleyballverband und der TSG Bad Wurzach auf die Beine gestellt. Hier konnten die Dritt- und Viertklässler einen ersten Einblick in die Grundtechniken Pritschen und Baggern gewinnen.

Herbstkonvent

Haidgau/Unterschwarzach - Beim Herbstkonvent des Alemannischen Narrenring (ANR) waren am vergangenen Samstag alle 87 Zünfte in der Turn- und Festhalle in Haidgau vertreten. Höhepunkt des Konvents war die Versammlung abschliessende Aufnahme der Narrengilde Unterschwarzach als Vollmitglied in den Zusammenschluss von Narrenzünften, -gesellschaften und -gilden aus dem süddeutschen Raum, dessen Verbreitungsgebiet von Oberkochen im Norden bis Rorschach in der Schweiz im Süden und von Dillingen im Osten bis Taisersdorf im Westen erstreckt. Bild: v.l.n.r. Daisendorfer Sumpfgeist neu, sein Vorgänger, der Ahuser Glöpfer und der neue Ulmer Folterknecht.

HerbstrittHauerz - Mathe ist nicht immer einfach, aber am 13. Oktober 2013 ging diese Rechnung beim Hauerzer Herbstritt mit Kutschfahrt voll auf. 93 (!!!) Reitergruppen, davon 12 Jugendgruppen, und 28 (!!!) Gespanne fanden am vergangenen Sonntag den Weg nach Hauerz und konnten diesen Event bei herrlichem Herbstwetter genießen.

bild0085

Bad Wurzach - Die Abschlusstagung des zweijährigen Modellprojektes „Schulmanagement in Bildungsregionen“, bei dem 24 Pilotschulen aus den Bildungsregionen Ravensburg, Freiburg und Breisgau- Hochschwarzwald gemeinsam mit Schulträgern und Schulverwaltungen mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung die Qualität ihres Schulmangementes verbesserten, fand im Kurhaus in Bad Wurzach statt.

Bad Waldsee - Das Gymnasium Bad Waldsee – s. www.gymibw.de – gehört seit diesem Schuljahr zu den insgesamt 44 Gymnasien im Land Baden-Württemberg, die wieder G 9-Züge anbieten dürfen. Wir sind das einzige Gymnasium in den Landkreisen Ravensburg und Biberach, das diesen Zuschlag erhalten hat.

HerleBad Wurzach - Der Leiter der städtischen Jugendmusikschule (JMS) und langjährige Dirigent der Stadtkapelle Bad Wurzach, Hans Herle, feierte am 1. Oktober sein 40-jähriges Jubiläum im öffentlichen Dienst. In kleiner Runde überreichte Bürgermeister Roland Bürkle eine Ehrenurkunde des Ministerpräsidenten. Dabei dankte er dem Berufsmusiker, der 1973 mit dem Eintritt als Zeitsoldat beim Heeresmusikkorps in Ulm seine Laufbahn im öffentlichen Dienst begonnen hatte. „Wir sind richtig froh, dass wir Sie haben.“, sagte Bürkle.

Leserbrief Bad Wurzach (Leserbrief) - "Jesus ging in die Wüste. Dort blieb er 40 Tage lang. Er hatte dort viel Ruhe und Zeit für Gott. Und der Teufel ging von Jesus weg." (nach Matthäus 4, 12-17)

Zertifizierung Radrunde Allgaeu 560

Bad Wurzach - So schnell kann es gehen: Im Juni erst wurde nach zweijähriger Entwicklungsarbeit die Radrunde Allgäu – „Die Runde in die schönsten Ecken" eröffnet, am 9. Oktober nun überreichte der ADFC die Zertifizierungsurkunde und adelte die Radrunde Allgäu zur Qualitätsroute mir vier Sternen. Bild: Die württembergischen Partner der Radrunde Allgäu präsentieren zusammen mit den Projektverantwortlichen die Zertifizierungs-Urkunde zur Vier-Sterne-Qualitätsradroute (von links nach rechts): Margret Kaiser (Isny), Reinhard Walk (Projektentwickler), Erika Sigrüner (Kißlegg), Julia Panzram (Leutkirch), Stefan Fredlmeier (Geschäftsfeldsprecher Rad, Füssen), Bernd Reck (Argenbühl), Thomas Fritz (Isny), Petra Misch (Bad Wurzach) Armin Falkenheim (Landesvorsitzender ADFC Bayern), Elke Baum (Geschäftsfeldmanagerin Rad, Allgäu GmbH) (Auf dem Bild fehlen: Wangen, Wolfegg, Region Waldburg)

bild9530

 Bad Wurzach - An den beiden Eröffnungstagen, am Samstag und besonders am verkaufsoffenen Sonntag strömten die Besucher in grosser Zahl in das neu eröffnete Küchenstudio der Schreinerei Reiser. Bild: Ulrike Reiser (Mitte) bei einer Führung

Erntedank
Bad Wurzach
- Die Landjugend Bad Wurzach-Gospoldshofen bedankt sich recht herzlich bei allen Besuchern des Erntedankfestes am 06. Oktober 2013 in der Turn- und Festhalle Bad Wurzach.

Uhrenmuseum

Bad Wurzach - Zum 125jährigen Firmenjubiläum von Uhren & Schmuck Westermayer organisierten Martin und Monika Westermayer im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags einen historischen Handwerkermarkt in der Bürgerstrasse. Weiteres Highlight des Jubiläums wurde am späten Nachmittag die feierliche Weihe des hauseigenen Uhrmachermuseums durch Stadtpfarrer Stefan Maier.