15sommerfest usaUnterschwarzach - Wie immer lockte das Sommerfest des Musikverein Harmonie Unterschwarzach, das jedes Jahr am zweiten Wochenende im Juli stattfindet, wieder sehr viele Besucher aus nah und fern an, auch und nicht zuletzt wegen des wieder sehr guten und reichhaltigen Essens. Bild: Dieter Münsch (re.) langjähriger Dirigent des MV Harmonie Unterschwarzach, beim Sommerfest verantwortlich für den Getränkenachschub der Musiker vom MV Oberessendorf fand Zeit in der Pause mit dem Dirigenten Michael Laub (li.) zu fachsimpeln.

 

Dass das Fest dieses Jahr in der Turn- und Festhalle stattfand, hatte seine Ursache nur zum Teil in der sonntagmorgendlichen Witterung, erzählt Vorstandsmitglied Felix Maucher. Die weiteren Gründe liegen in den für die Mitglieder des Vereines turbulenten letzten Wochen. Da war zum einen die Romreise mit dem Auftritt bei der Audienz von Papst Franziskus – die Fotodokumentation dazu konnte in der Festhalle bewundert werden – danach jagte ein Auftritt und ein Termin den nächsten. Höhepunkte waren nach dem Serenadenkonzert dann am letzten Sonntag die Primiz des Unterschwarzachers Thomas Kley gemeinsam mit Michael Schönball in der St. Verena Kirche in Bad Wurzach, bei der die Unterschwarzacher Musiker zu brillieren wussten und jetzt am Freitag das Heiligblutfest. Wenn es wieder ruhiger wird, werden sich Felix Maucher und seine Musiker zusammensetzen, um sich über die zukünftige Gestaltung des Sommerfestes Gedanken zu machen.

 

Natürlich ließ es sich der frischgeweihte Priester Thomas Kley nicht nehmen, in seiner Heimatgemeinde den Sonntagsgottesdienst zu feiern, um sich danach bei der Musikkapelle für ihre musikalische Unterstützung zu bedanken und beim Frühschoppen mit vielen Bekannten zu plaudern. Neben den Ortsvorsteherinnen Silvia Schmid, Monika Ritscher aus Dietmanns und Marga Loritz aus Gospoldshofen ließen sich auch Pfarrer Paul Notz und als bekanntestes Gesicht der Blasmusikszene Peter Schad die musikalischen und kulinarischen Genüsse bei diesem Sommerfest schmecken.

 

Zum Genuss wurde bei diesem Frühschoppen mit dem Musikverein Oberessendorf nicht nur das musikalisch gebotene – Dirigent Michael Laub hatte viele Blasmusikklassiker, aber auch moderne Popsongs im Programm – ja auch die Küche beim Sommerfest des Musikverein Harmonie genießt seit mehr als zwanzig Jahren einen sehr guten Ruf. Damit die Erwachsenen Zeit und Raum für einen gemütlichen Plausch bei Kaffee und Kuchen hatten, gab es für die Kinder eine Bastelecke, wo sie sich mit Papier Schere und Klebstoff nach Herzenslust austoben konnten.

 

Wie immer war Dieter Münsch, langjähriger Dirigent der Unterschwarzacher Musiker auch diesem Sonntagmittag wieder für den Getränkenachschub der Musikanten auf der Bühne zuständig. Dennoch fand er noch Zeit in der Pause mit dem musikalischen Leiter der Oberessendorfer, Michael Laub, zu plaudern. Dass das Fest perfekt organisiert war dafür sorgten viele helfende Hände. Wieder mit dabei war auch Wolfgang Grösser von der Stadtkapelle, der am Abend zuvor noch beim Abiball als Bedienung unterwegs gewesen war.

 

 

Bericht und Bild: Ulrich Gresser

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.