14great warrior

Bad Wurzach - Mit seinem aktuellen Theaterstück The Great Warrior (Der große Krieger) zum Gedenken an den Ausbruch des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren war Daniel Austin, Direktor des Jersey Arts Centre aus St. Helier auf Jersey, in der Aula der Realschule in Bad Wurzach zu Gast. Das Stück ‚The Great Warrior', von ihm selbst verfasst und inszeniert, richtet sich in erster Linie an Schüler und Jugendliche und soll an den 100. Jahrestag des Ausbruchs des 1. Weltkriegs erinnern. Dass das Thema auch für Erwachsene interessant ist, bewies der große Zuspruch den die Aufführung für die Allgemeinheit am Dienstagabend bewies, darunter auch Bürgermeister Roland Bürkle.

Reute - Begegnungstag für Frauen in Stadt und Land -  Die Landfrauenvereinigung des Katholischen Deutschen Frauenbunds veranstaltet am 22. Januar 2015 im Kloster Reute bei Bad Waldsee einen Begegnungstag für Frauen.

Leserbrief Bad Wurzach (Leserbrief) - Im Hinblick auf die Diskussion im Gemeinderat über die weitere Nutzuing des Spitals und den Abgang von Beatrice hätte ich einen Vorschlag zu machen:


Bad Wurzach
– Über sechs Tage hinweg haben sich Ende des alten und Anfang des neuen Jahres wieder Kinder für Kinder eingesetzt. Bei Kälte und Regen waren insgesamt 42 Sternsinger/innen unterwegs und haben Spenden für Kinder auf den Philippinen gesammelt (in Bad Wurzach 6691,- €). – Vielen Dank und Vergelts Gott für Euren Einsatz im Namen Eurer Kirchengemeinde St. Verena!

Landkreis-RavensburgLandkreis Ravensburg - Seit dem 1. Januar sind wichtige Änderungen bei der Kfz-Zulassung in Kraft getreten. Die erste Stufe der Initiative zur internetbasierten Fahrzeugzulassung (i-KfZ) wurde auf den Weg gebracht und ermöglicht nun eine online Abmeldung von Fahrzeugen. Die Umsetzung der zwei weiteren Stufen erfolgt ab dem 1. Januar 2016 und sieht die internetbasierte Wiederzulassung von Fahrzeugen und Adressänderungen (Stufe zwei) sowie allgemeine online-Fahrzeugzulassungen (Stufe drei) vor.

Juergen SpoeckerBad Wurzach - Verträge sind dazu da, dass sie eingehalten werden. Sollte man meinen! Aber es geht auch anders. Das beweist ein Vorfall in dem oberschwäbischen Bad Wurzach. Ein zwischen der Stiftung des Gymnasiums Salvatorkolleg, dem Künstler Manfred Scharpf aus Schloß Zeil und der Stadt Bad Wurzach geschlossener Vertrag soll nun geändert werden.
Scharpf beabsichtigt, sein zusammen mit Schülern des Salvatorkollegs geschaffenes Werk, das zurzeit in der städtischen Spitalkapelle zu sehen ist, abzuhängen und es außerhalb der Großgemeinde auszustellen. In dem Vertrag steht allerdings, dass das nicht möglich ist, denn in dem Papier ist von einem ständigen Standort des Bildes auf städtischem Gebiet die Rede! Aus verschiedenen Gründen hat nun Scharpf die Stadt gebeten, sie möge doch seinem Wunsch nachkommen.

Bad Wurzach -  Für den neuen Wurzacher Altar, vom Künstler Manfred Scharpf Beatrice genannt, wurde per Vertrag vom 27.06.2012 festgelegt, daß dieses Werk, das er im Rahmen der Begabungsförderung gemeinsam mit Schülern des Salvatorkollegs schuf, immer auf Wurzacher Gemarkung bleiben solle. Dem Antrag des Künstlers, den Passus, der dies regelte, aus dem Vertragswerk zu streichen, entsprach der Gemeinderat per einstimmigem Votum.

Bad Wurzach - Zuschussantrag für Renaturierung der Ach und die Gestaltung des Klosterplatzes ist genehmigt +++ Bürgerversammlung am 04.03.2015 +++  WLAN für die Innenstadt +++

Adler 560

Bad Wurzach - Der Gasthof Adler in Bad Wurzach geht neue Wege. „Quick Lunch mit Salatbuffet" steht ab sofort auf der Speisekarte. Dabei kommen Vegetarier genau so auf ihre Kosten wie Fleischesser. Und schon ab 6,50 Euro ist man dabei.

portrait bendel 200Landkreis Ravensburg/Leutkirch -  Der Dipl.-Verwaltungswirt (FH) und Jurist Martin Bendel hat sich als erster Kandidat um das Amt des Landrats im Landkreis Ravensburg beworben. Der 41-jährige amtierende Bürgermeister der Großen Kreisstadt Leutkirch hat am Montag seine Bewerbungsunterlagen beim Landratsamt abgegeben.

Der in Unlingen am Bussen aufgewachsene Vater dreier Kinder bekleidete nach dem erfolgreichen Abschluss zweier Hochschul-Studiengänge – gehobener Verwaltungsdienst und Jura – verantwortungsvolle Führungspositionen im Landratsamt Rottweil sowie im Innenministerium Baden-Württemberg.

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.