Neben Heinz Weizenegger ist nun auch seine Tochter Daniela Weizenegger-Daiker Mitgesellschafterin und Geschäftsführerin der Weizenegger GmbH in Bad Wurzach. Foto: Weizenegger

Bad Wurzach - Daniela Weizenegger-Daiker wird geschäftsführende Gesellschafterin

Die Nachfolge ist geregelt: Mit dem Einstieg von Daniela Weizenegger-Daiker als Gesellschafterin und weitere Geschäftsführerin treibt die Weizenegger GmbH mit Sitz in Bad Wurzach (Baden-Württemberg) konsequent ihre strategische Neuausrichtung voran und sichert die Zukunft des mittelständischen Unternehmens, das sich auf das ökologische und energieeffiziente Bauen mit Holz spezialisiert hat.

 

Daniela Weizenegger-Daiker komplettiert das Führungsteam um ihren Vater Heinz Weizenegger sowie die weiteren Geschäftsführer Lars Miller (Weizenegger GmbH) und Wolfgang Knöpfle (geschäftsführender Gesellschafter der Weizenegger Objektbau GmbH).

„Ich freue mich sehr, dass unser Unternehmen auch in Zukunft das bleibt, was uns groß gemacht hat: Ein modernes, verantwortungsbewusstes Familienunternehmen, das sich seinen Kunden und seinen Mitarbeitern gegenüber verpflichtet fühlt“, sagt Heinz Weizenegger, der die Weizenegger GmbH seit 1989 als geschäftsführender Gesellschafter leitet und gemeinsam mit seiner Ehefrau Ursula zu einem überregional bekannten Holzhausspezialisten entwickelte. Mit jährlich bis zu 20 realisierten neuen Einfamilienhäusern sowie seinen 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Unternehmen einer der führenden Anbieter von individuell geplanten ökologischen Holzhäusern in der Region.

Als strategischer Volltreffer hat sich vor vier Jahren der Einstieg des Unternehmens in den Objektbau erwiesen. „Das hat voll eingeschlagen und wir haben in diesem neuen Geschäftsbereich eine ganze Reihe an tollen Aufträgen verwirklichen dürfen“, erklärt Daniela Weizenegger-Daiker, die bereits seit dem Jahr 2010 im Unternehmen tätig ist und nun als Mitgesellschafterin auch in der  unternehmerischen Verantwortung steht. Zuvor hatte die gelernte Bauzeichnerin bereits in der Automobilbranche und in Maschinenbauunternehmen gearbeitet sowie ihr duales Studium an der Hochschule Karlsruhe als Betriebswirtin abgeschlossen. Als geschäftsführende Gesellschafterin leitet Daniela Weizenegger-Daiker die neue Stabsstelle Controlling sowie die kaufmännische Abwicklung und das Personalwesen der Weizenegger GmbH und der im Jahr 2012 gegründeten Weizenegger Objektbau GmbH.

Hier brummt es gewaltig, denn nicht nur private Bauherren aus der Region, sondern auch öffentliche Auftraggeber aus ganz Deutschland stehen mittlerweile auf die Qualitätshäuser von Weizenegger. Vor wenigen Wochen erst stellte das Unternehmen den Bau einer Obdachlosenunterkunft in Ostfildern oder auch den Kubus der neuen Europäischen Schule in München fertig. Stolz sind Daniela Weizenegger-Daiker und Wolfgang Knöpfle auch auf ein besonders prestigeträchtiges Projekt in Berlin: Dort erstellten die Holzbauspezialisten aus Bad Wurzach im vergangenen Jahr ein neues Bürogebäude für das Umweltbundesamt.

In den vergangenen Jahren baute die Weizenegger Objektbau GmbH außerdem einige schlüsselfertige Kindertagesstätten (Kitas) für die öffentliche Hand, derzeit führt  das Unternehmen den Bau von mehreren Asylbewerberunterkünften in ganz Deutschland aus.

 „Wir sind für die Zukunft bestens gerüstet, denn wir haben es geschafft, uns vom reinen Handwerksbetrieb zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen zu entwickeln. Wir bieten den Kunden eben nicht nur die beste handwerkliche Qualität, sondern auch einen kompletten Rundumservice in Beratung, Planung und Ausführung“, sagt Daniela Weizenegger-Daiker.

Dieses Konzept geht auf: Seit 2010 haben die Weizenegger GmbH und die Weizenegger Objektbau GmbH den Jahresumsatz auf über elf Millionen Euro gesteigert und damit innerhalb von vier Jahren mehr als verdoppelt.

Über die Weizenegger GmbH:
Der Name Weizenegger steht für Kompetenz in Holz. Die qualifizierten Mitarbeiter des mittelständischen Unternehmens realisieren mit modernster Technik in der  2.500 m2 großen Fertigung in Bad Wurzach nahezu jedes Bauvorhaben. Von der Planung über die Ausführung bis zur Schlüsselfertigstellung erhalten die Kunden innovative Bauleistungen aus einer Hand: Die Bandbreite reicht vom Neubau oder der Modernisierung von Wohnhäusern in verschiedenen Energiestandards sowie Innenausbauten, Wohnanlagen, Industrie-, Gewerbe- und kommunalen Bauten bis hin zu Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten an denkmalgeschützten Altbauten.

Die Wurzeln der Weizenegger GmbH gehen auf das im Jahr 1914 gegründete Sägewerk Willburger in Bad Wurzach zurück. 1954 übernahm Walter Fischer das Unternehmen, im Jahr 1989 stieg Fischers Schwiegersohn Heinz Weizenegger ein und betrieb die Entwicklung vom Sägewerk hin zum innovativen Anbieter von Holzhäusern voran.

Weitere Informationen im Internet unter www.weizenegger.de

Weitere Informationen:
Weizenegger GmbH
Ziegelwiesenweg 1, 88410 Bad Wurzach, Telefon 07564-9347-0, Telefax 07564/9347-10, E-Mail: info@weizenegger.de, www.weizenegger.de
 

 

Die Führungsmannschaft der Weizenegger GmbH und Weizenegger Objektbau GmbH, von links: Wolfgang Knöpfle, Lars Miller, Ursula und Heinz Weizenegger sowie Daniela Weizenegger-Daiker Foto: Weizenegger

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.