Bad WurzachBad Wurzach - Ab kommenden Montag, 12. Mai, ist die „Wurzacher Passion" des oberschwäbischen Künstlers Manfred Scharpf wieder in der Spitalkapelle in Bad Wurzach zu sehen. Das Werk war zuletzt gut vier Wochen bei der Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der EU in Brüssel ausgestellt.


Wie bereits vor der „langen Reise" kann das Kunstwerk in der Spitalkapelle von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 17 Uhr besichtigt werden. Das Werk wird dort noch bis zum 1. Mai 2015 zu sehen sein.

Künstler Manfred Scharpf zeigt sich erfreut über die bisherige Resonanz zur Ausstellung und zur Sonderaktion in Brüssel. „Mit begleitenden medialen Berichten in der TAZ und der ZEIT hat die Ausstellung weit über die Wurzacher Grenzen hinaus Gehör gefunden."

Bürgermeister Roland Bürkle hatte die Ausstellungseröffnung in Brüssel Anfang April mit einer kleinen Abordnung des Salvatorkollegs Bad Wurzach begleitet. „Es sind dort viele wertvolle Gespräche mit wichtigen Beamten des Landes zustande gekommen", so Bürkle.

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.