21weiberfasnetBad Wurzach - Auch in diesem Jahr hatten sich wieder die kreativen Köpfe der Stadt für die Weiberfasnet einiges einfallen lassen, entsprechend abwechslungsreich waren die Kostümideen, mit denen die Damen „ihren“ Tag feierten. Bild: „Die Beschatter“, eine coole Truppe: „Wir beschatten alles, sogar Klosterplätze“

 

Die Weiberfasnet am Abend des Gumpigen braucht vor allem eines : eine gute Grundlage für all das was an diesem Abend so durch den Gaumen rinnt. Denn nur nach einem guten Essen sind die Akteurinnen (und ihre Begleiter) richtig fit. Und so beginnen wir unsere Suche nach der kreativsten, gelungensten, ausdrucksstärksten Kostümgruppe in der ersten Pizzeria, dem La Fontana. Dort trafen sich Hänsel und Gretel und weitere Märchengestalten, um sich frischgestärkt auf den Weg durch die Bad Wurzacher Kneipenszene zu machen.


Währenddessen wurde am Nebentisch die Jagd nach dem Corona-Virus aufgenommen, Expert(inn)en der Freunde des Ungeziefers zerbrachen sich den Kopf, wie dem Virus beizukommen sei, während andere schon die Lösung parat hatten: mit Bier der gleichnamigen mexikanischen Brauerei. Szenenwechsel: Im Da Roberto ging es rund: Neben den unter Naturschutz stehenden Moorhühnern hatten es sich musikalische Bio – oder auch nicht – Obstbauern mit ihren Pflanzenbestäubern, fleißigen nach Süßem (Katjes, Werters Echte etc.) heischenden Bienen samt Königin mit ihren grünen Kreuzen gemütlich gemacht.


Verbale Wortgefechte mit den am Nebentisch alles und jeden beobachtenden und im Stile der Men in Black daherkommenden „Beschatter“, Motto: „Wir beschatten alles, sogar Klosterplätze“ konnten dabei durchaus handgreiflich bzw. feucht (mit einer Weihwasserdusche) enden. Dann nämlich wenn die Beschatter, die im ganzen Restaurants ihre Aufkleber verteilten, als Bestatter tituliert wurden.


Da hielten sich die drei Ladies aus den „Goldenen Zwanziger Jahren“, stilecht mit Zigarettenspitze zum kleinen Schwarzen, vornehm heraus. Aber wenn der Fasnets-Obstbauer Karl-Heinz Vetter vom Bodensee zu seiner Trompete griff und die bekanntesten Schunkellieder anstimmte, waren alle im Restaurant im glückseligen Schunkelfieber vereint. Eine Aktion gegen den Trend setzten die Damen, die vom lautbeschallten Sapperlott auf dem Weg in ruhigere Gefilde waren: Als Mozartkugeln, und das im Beethoven-Jahr!?


Im Irish-Pub buhlten die Damen des Drogeriemarkt Müller als rotschimmernde Insekte-Frühlingsboten um die Gunst von Doktor Herzilein, während am Nebentisch schwarzgelbe Hummeln sich ebenfalls für den bevorstehenden Frühling rüsteten. Zwei Häuser weiter genoss das Team vom Cafe Hager nach einem anstrengenden Tag derweil sein Feierabend-Bier.


Erstaunlich: Gelten Fledermäuse gemeinhin als sehr scheue und geräuschempfindliche Tiere, im Sapperlot war davon nichts zu spüren: Die Gruppe der Fledermäuse bewegte sich grazil und unbeschwert zur durchaus laut zu nennenden Musik. Auch die beiden Holzböcke samt ihres Holzwirtes zeigten keinerlei Scheu. Ohne Scheu bewegte sich auch die Panzerknackergang in der Öffentlichkeit bzw. im Casa Rustica, was ganz sicher nur in der Weiberfasnet geht. In dieser Hinsicht hatten es die beiden gelenkigen Tänzerinnen schon leichter, ja sie brauchen sogar das Publikum, wenn sie ihrer Arbeit nachgehen.


Es ist schon lange Tradition: Das Finale der Weiberfasnet wird beim Hausball des Sapperlottes gefeiert. Und so trafen nach und nach sämtliche vorgenannten Kreativgruppen zum gemeinsamen Abtanzen und –feiern. Bei Fasnets- und anderen Hits wurde noch einmal richtig Gas gegeben.



Bericht und Bilder Ulrich Gresser


  • bild9495bild9495
  • bild9497bild9497
  • bild9499bild9499

  • bild9500bild9500
  • bild9502bild9502
  • bild9504bild9504

  • bild9505bild9505
  • bild9506bild9506
  • bild9507bild9507

  • bild9508bild9508
  • bild9509bild9509
  • bild9510bild9510

  • bild9511bild9511
  • bild9514bild9514
  • bild9515bild9515

  • bild9516bild9516
  • bild9518bild9518
  • bild9521bild9521

  • bild9523bild9523
  • bild9524bild9524
  • bild9525bild9525

  • bild9526bild9526
  • bild9527bild9527
  • bild9528bild9528

  • bild9529bild9529
  • bild9531bild9531
  • bild9532bild9532

  • bild9533bild9533
  • bild9534bild9534
  • bild9536bild9536

  • bild9539bild9539
  • bild9541bild9541
  • bild9544bild9544

  • bild9549bild9549
  • bild9554bild9554
  • bild9556bild9556

  • bild9557bild9557
  • bild9560bild9560
  • bild9561bild9561

  • bild9564bild9564
  • bild9565bild9565
  • bild9566bild9566

  • bild9570bild9570
  • bild9572bild9572
  • bild9573bild9573

  • bild9576bild9576
  • bild9580bild9580
  • bild9582bild9582

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.