DSCF9187

Bad Wurzach - Es ist eine liebgewordene Tradition: Der bunte Nachmittag für die Senioren, den die Narrenzunft der Riedmeckeler quasi als Auftakt für die Hochfasnet alljährlich am Mittwochnachmittag vor dem Gumpigen veranstaltet. Bei Kaffee und Kuchen sorgten kleine und große Akteure auch in diesem Jahr für beste Stimmung in der Turn- und Festhalle. Bild: Peter Reuter, Richard Brugger und Helga Seefried (v.l.) zeigten als Narrenzunft„gärdle“ eine mitreissende Tanzrevue.

 

Den Auftakt gestalteten die Kindergärten St. Verena, Sonnentau und Regenbogen. „Ein echtes Highlight in diesem Jahr, denn drei Kindergärten hatten wir noch nie,“ sagte Franz-Josef „Chief“ Maier, der mit viel Charme und lockeren Sprüchen durch das Programm führte. Mit ihren Tänzen, erfreuten die Kinder die Herzen der Senioren. Nach den Piraten der Maulwurf- und Froschgruppe des Kindergarten St. Verena tanzten die Kinder des Sonnentau-Kindergartens den „Körperteilblues“, „ein ganzheitlicher Ansatz“ wie Moderator Chief befand. „Keiner fährt Dich näher ran“, mit diesem Solgan begrüßte er die Kinder des Regenbogenkindergartens, die  den weiten Weg zur Festhalle dank des Busunternehmens  Ehrmann ganz schnell und ungefährlich zurückgelegt hatten. Und weil bei deren Hexentanz die Technik versagte und das Musikduo Ede und Ede mit Schulsozialarbeiter Edmund Butscher bravourös in die Bresche sprang, gab es natürlich auch hier einen lockeren Spruch( „ein Hexentanz mit Turbulenzen“) zur Zugabe dazu.

Beinahe machte Chief Maier die Musik überflüssig, mal spielte er zu Ehren der Hilfsdienste wie Feuerwehr und rotes Kreuz bzw. den vielen Helfern der Narrenzunft ein Hornsolo „ein Mann mit Horn ist nie allein“, mal sang er zu Ehren der großen Gruppe der Torfbähnlesfahrer das Torfbähnlesfahrerlied. Nicht ohne natürlich deren tollen Einsatz vor der letztjährigen Torfwerkshockete eine eigene Strophe zu widmen.

„Mach mit, bleib Fit“ lautet das Motto der Tanzgruppe aus Seibranz, die unter der Leitung von Helga Müller zunächst mit ihrem Bühnenauftritt begeisterte und danach den ganzen Saal zum Mitmachen animierte.

Leicht ironisch nannte Maier die Büttenrede von Margit Rothenhäusler „der Besuch der alten Dame“, was eher deren Inhalten geschuldet war: „Mit 70 isch der Deifl los“ lautete deren Fazit, wobei bei der Lebensgefährtin von Chief Maier wohl noch alle Zähne fest an ihrem Platz sitzen dürften und sie die Lehren des Oswalt Kolle nur vom Hörensagen bzw. von Google her kennen dürfte.

 

Nach einer Schunkelrunde war Staunen angesagt: Isabell Neumaier und Pia Bischofberger zeigten eine anmutige Rhönradvorführung, die Franz-Josef Maier derart ins Schwärmen brachte, dass er sagte: „Wenn i älter bin, kauf´ I mir koin Rollator, sondern a Rhönrad.“

So ein Theater, dachten sich die drei von der Narrenzunft – Peter Reuter, Richard Brugger und Helga Seefried – und führten eine Musik- und Tanzrevue als Puppentheater auf, bei dem von Twist bis Schuhplattler alles vorkam. Natürlich kamen sie wie die anderen Akteure nicht ohne Zugabe davon.

Mit der Prämierung des ältesten „Fasnetsbutz“, dem Hobellied und einiger Tanzrunden war dann auch schon fast der diesjährige bunte Nachmittag der Narrenzunft schon wieder Geschichte. Aber er war eine runde Sache und das Motto „Es soll koiner krähtiger hoim gau, wie er komma isch“ sehr gut umgesetzt, wie die vielen strahlenden Gesichter auf dem Heimweg zeigten.

 

Text und Bilder von Uli Gresser
Bildbestellung 

 

  • DSCF9086DSCF9086
  • DSCF9088DSCF9088
  • DSCF9089DSCF9089

  • DSCF9091DSCF9091
  • DSCF9092DSCF9092
  • DSCF9094DSCF9094

  • DSCF9096DSCF9096
  • DSCF9098DSCF9098
  • DSCF9099DSCF9099

  • DSCF9100DSCF9100
  • DSCF9101DSCF9101
  • DSCF9103DSCF9103

  • DSCF9105DSCF9105
  • DSCF9108DSCF9108
  • DSCF9111DSCF9111

  • DSCF9113DSCF9113
  • DSCF9115DSCF9115
  • DSCF9116DSCF9116

  • DSCF9117DSCF9117
  • DSCF9120DSCF9120
  • DSCF9121DSCF9121

  • DSCF9123DSCF9123
  • DSCF9124DSCF9124
  • DSCF9125DSCF9125

  • DSCF9128DSCF9128
  • DSCF9129DSCF9129
  • DSCF9130DSCF9130

  • DSCF9132DSCF9132
  • DSCF9133DSCF9133
  • DSCF9136DSCF9136

  • DSCF9137DSCF9137
  • DSCF9139DSCF9139
  • DSCF9140DSCF9140

  • DSCF9141DSCF9141
  • DSCF9143DSCF9143
  • DSCF9144DSCF9144

  • DSCF9145DSCF9145
  • DSCF9146DSCF9146
  • DSCF9147DSCF9147

  • DSCF9148DSCF9148
  • DSCF9149DSCF9149
  • DSCF9150DSCF9150

  • DSCF9153DSCF9153
  • DSCF9154DSCF9154
  • DSCF9155DSCF9155

  • DSCF9156DSCF9156
  • DSCF9160DSCF9160
  • DSCF9162DSCF9162

  • DSCF9163DSCF9163
  • DSCF9166DSCF9166
  • DSCF9167DSCF9167

  • DSCF9172DSCF9172
  • DSCF9173DSCF9173
  • DSCF9174DSCF9174

  • DSCF9175DSCF9175
  • DSCF9176DSCF9176
  • DSCF9177DSCF9177

  • DSCF9178DSCF9178
  • DSCF9180DSCF9180
  • DSCF9182DSCF9182

  • DSCF9183DSCF9183
  • DSCF9185DSCF9185
  • DSCF9186DSCF9186

  • DSCF9187DSCF9187
  • DSCF9188DSCF9188
  • DSCF9191DSCF9191

  • DSCF9195DSCF9195

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.