DSC 0059

Bad Wurzach/Stuttgart - Atar Kerem wurde am Donnerstag, den 06.06.2017, für seine herausragenden Leistungen in Wirtschaft und Informationstechnik ausgezeichnet. Der Bad Wurzacher Werkrealschüler durfte den von der Würth Stiftung gesponserten Preis durch Staatssekretär Volker Schebesta (CDU) im Neuen Schloss in Stuttgart in Empfang nehmen. „Atar Kerem und alle anderen jungen Preisträger zeigen, dass in Baden-Württemberg alle Schularten Spitzenleistungen hervorbringen“, sagt Raimund Haser. „Die Einsatzbereitschaft dieser Schüler über den Unterricht hinaus ist bemerkenswert.“

 

Der Landespreis soll die Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen und die praxisnahe berufliche Orientierung an den Werkrealschulen hervorheben. Bei der Auswahl der Preisträger sind deshalb nicht nur die schulischen Leistungen in den Wahlpflichtfächern, sondern auch das individuelle Engagement der Schülerinnen und Schüler entscheidend. So gehören Eigenverantwortung in der Berufsorientierung, positive Rückmeldungen von Praktikumsunternehmen sowie das ehrenamtliche und soziale Engagement zu den wesentlichen Kriterien.

„Die verbliebenen Werkrealschulen in unserer Region können sich – mit schmerzhaften Ausnahmen – über stabile Anmeldezahlen freuen. Das zeigt, dass das pädagogische Konzept und die Leistung der Lehrerinnen und Lehrer von den Eltern und Schülern weitaus besser anerkannt werden, als das in der breiten Öffentlichkeit diskutiert wird“, so Haser. Als Mitglied des Bildungsausschusses setzt sich der Allgäuer Abgeordnete für eine weitere Profilschärfung der Werkrealschulen ein. „Es gibt Kinder, die mit ihren Händen intelligenter sind als mit ihrem Kopf. Deren Leistungen müssen genauso gefördert und anerkannt werden, weil wir diese Menschen in Wirtschaft und Gesellschaft dringend brauchen.“

Die Werkrealschulen werden aufgerufen, ihre leistungsstarken Schülerinnen und Schüler auf den Landespreis aufmerksam zu machen. Die Jugendlichen bewerben sich eigenständig über das Online-Portal www.landespreis-werkrealschule.de. Die Kooperationspartner wählen die Gewinnerinnen und Gewinner aus. Dabei berücksichtigen sie die Rückmeldungen der Lehrkräfte zu den Bewerbungen.

 

Raimund Haser MdL

Bilder: Gordian Hörmann, Werkrealschule Bad Wurzach

 

DSC 0043

 

DSC 0089

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter