Bad WurzachBad Wurzach - Mit Beginn des neuen Jahres ändert sich das Standesamtswesen in Bad Wurzach einschneidend: Aus ehemals zehn Standesamtsbezirken und Standesämtern – alle neun Ortschaften und die Kernstadt – wird ab dem 1. Januar 2014 ein gemeinsamer Standesamtsbezirk Bad Wurzach mit nur noch einem Standesamt in der Kernstadt.

Notwendig wurde diese Reform durch die gesetzliche Verpflichtung, das „elektronische Standesamt" einzuführen. Bisher waren alle Fälle im Standesamt von der Geburt, über die Eheschließung bis zum Sterbefall auf Papier gedruckt und in Büchern gebunden. Künftig arbeitet das Standesamt nur noch mit einem elektronischen Personenstandsregister – ein gedrucktes Geburten- oder Sterbebuch gibt es dann nicht mehr. Gleichzeitig hat der Gesetzgeber die Aus- und Weiterbildungsvorschriften für Standesbeamte verschärft.

Unter diesen Rahmenbedingungen waren sich Gemeinderat, Ortschaften und Verwaltung einig, dass zehn Standesämter wirtschaftlich und organisatorisch nicht mehr sinnvoll sind. Im Juli entschied sich der Gemeinderat deshalb die zehn Standesamtsbezirke zu einem gesamtstädtischen Standesamt zusammenzulegen.

Die Stadtverwaltung erklärt, was diese Änderungen für die Bürgerinnen und Bürger in Bad Wurzach bedeuten:

Wo finde ich das Standesamt?

Das Standesamt Bad Wurzach befindet sich ab dem 1. Januar 2014 im Rathaus, Marktstraße 16, im Erdgeschoss. Hier finden alle Bürger alle standesamtlichen Leistungen von der Anmeldung einer Hausgeburt, über die Anmeldung der Eheschließung bis zur Sterbefallanzeige. KEINE Standesämter gibt es mehr bei den Ortschaftsverwaltungen. Das bedeutet, dass auch das Standesamt für die Bürgerinnen und Bürger aus den Ortschaften nur noch im Rathaus in Bad Wurzach ist.

Wer sind meine Ansprechpartner?

Bernadette Frick Rathaus, Zimmer Nr. 2

Telefon 07564/302-117

E-Mail bernadette.frick@bad-wurzach.de

Verena Niedermaier Rathaus, Zimmer Nr. 2

Telefon 07564/302-214

E-Mail verena.niedermaier@bad-wurzach.de

Paul Riss Rathaus, Zimmer Nr. 3

Telefon 07564/302-118

E-Mail paul.riss@bad-wurzach.de

Als Vertreter wird zudem Berthold Leupolz, Ortsvorsteher von Eintürnen und Mitarbeiter im städtischen Liegenschaftsamt, auch Leistungen des Standesamtes übernehmen.

Wie sind die Öffnungszeiten des Standesamtes?

Das Standesamt hat geöffnet montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr. Terminvereinbarungen außerhalb der regulären Öffnungszeiten sind jederzeit möglich.

Wo kann ich künftig heiraten?

Dass es künftig nur noch ein Standesamt in der Kernstadt gibt, bedeutet nicht gleichzeitig, dass auch Trauungen nur noch dort möglich sind. Vielmehr haben Heiratswillige auch künftig eine breite Auswahl an Trauorten: In der Kernstadt im Schloss, im Kurhaus, im Trauzimmer (Amtshaus) und im Sitzungssaal (Amtshaus). Zudem auch in den Ortschaftsverwaltungen in Arnach, Dietmanns, Eintürnen, Gospoldshofen, Haidgau, Hauerz, Seibranz, Unterschwarzach und Ziegelbach.

Wer darf mich trauen?

Zusätzlich zu den Mitarbeitern des Standesamtes können auch Bürgermeister Roland Bürkle, Dezernent Alfons Diem und die Ortsvorsteher/innen Michael Rauneker, Karl Mayer, Martin Menig, Franz Ritscher, Franz Kraus, Berthold Leupolz, Alfons Reichle, Monika Ritscher und Annemarie Frischknecht Trauungen vornehmen. Diese sogenannten Eheschließungsstandesbeamten dürfen aber nur die Trauung selbst durchführen. Die Anmeldung der Eheschließung ist ausschließlich beim Standesamt im Rathaus möglich.

Pressemitteilung Stadt Bad Wurzach

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.