IMG 8298 JubelSeibranz - So jubelt die Musikkapelle Haidgau bei der Bekanntgabe der Wertungsspielergebnisse beim Kreismusikfest in Seibranz. Mit "hervorragendem Erfolg teilgenommen" war bei allen Spielstärken das dominierende Ergebnis. Die Stadtkapelle Bad Wurzach hatte in der höchsten Leistungstufe 5 ebenfalls mit "hervorragendem Erfolg teilgenommen".

 

Viele und lange Musikproben stehen vor den Wertungsspielen bei einem Kreismusikfest. Umso größer ist die Freude, wenn das Vorspiel gelungen ist. So manche Nervösität bringt den einen oder anderen Musiker aus dem Takt oder auf die falsche Zeile des Notenblattes. In den Leistungsstufen 3 bis 5 wurden die Konzertstücke mit den Benotungen " mit sehr gutem" und "mit hervorragendem" Erfolg bewertet. 

 

Erstklassige Ergebnisse bei den Wertungsspielen

Die Freude bei der Bekanntgabe der Bewertungen war bei allen Musikkapellen riesig. In der Leistungstufe 5 hatte die Stadtkapelle Bad Wurzach mit ihrer Dirigentin Petra Springer ein "hervorragend" erreicht. In der Leistungsstufe 4 hatten Arnach, Hauerz und Dietmanns mit einem "sehr gut" teilgenommen, Haidgau glänzte mit ihren Dirigenten Klaus Wachter mit einem "hervorragend". In der Leistungsstufe 3 hatte Eintürnen mit "hervorragendem" Erfolg teilgenommen. 

dbsz20160528 161134

 

dbsz20160528 163935

 

dbsz20160528 181634

 

dbsz20160529 075534
Fotos von den Wertungsspielen der Kapellen aus Dietmanns, Haidgau, Bad Wurzach und Eintürnen von Flo Hubl.

 

Warm-Up mit der Musikkapelle Diepoldshofen 

Gleich nach dem Festumzug sammelten sich Zuschauer und Umzugsteilnehmer im Festzelt. Die Musikkapelle Diepoldshofen brachte mit erstklassiger Blasmusik das Festzelt zum Brodeln. Profihaft wurden, gespickt mit Gesangseinlagen und Tanzshows, die Leute bis zur Wertungsspielbekanntgabe unterhalten. Neben volkstümlicher Blasmusik begeisterten die Diepoldshofer mit Titeln von Tina Turner bis zu den Beatles.    

 

Jubelstürme ohne Ende

Kaum, dass der Festumzug vorüber und Besucher wie Musikanten im Festzelt waren, begann es in Strömen zu regnen. Reinhold Butscher am Mikrofon: "Der Festumzug ist vorbei und es fängt an zu regnen. Das nennt man Planung." 

Die Fahnenträger kommen beim Fahneneinmarsch zu ihren Ehren. Solch eine Fahne einen ganzen Umzug lang zu tragen, verlangt ordentliches Standvermögen. Noch schwerer wird die Fahne, wenn sie, wie beim Fahneneinmarsch im Zelt, ausschweifend geschwenkt wird. Der Jubel beim Aufruf einer jeden Musikkapelle und deren Fahnen ist verdiente Anerkennung der Fahnenträger.

Ein weiterer Jubelsturm folgt bei der Bekanntgabe der Wertungsspielergebnisse. So mancher Dirigent und auch so manche Dirigentin werden dann auf einer Bank oder auf einem Tisch sitzend oder stehend, von der Bühne weg, zu ihrer Kapelle getragen und bejubelt.

 

Wertungsspielergebnisse (PDF)

 

 

IMG 7850 Rudi Haemmerle

Immer online zu sein gehört zum "Business" des Kreisverbandsvorsitzenden Rudi Hämmerle. So mussten auch beim Kreismusikfest in Seibranz noch schnell ein paar Shootings gemacht werden, bevor der Massenchor begrüßt wurde.  Sehr oft teilt  Rudi Hämmerle mit seinen Facebook-Freunden die Freude am Leben und vor allem die Freude an der Musik. Landrat Sievers bei seinem Grußwort zu Rudi Hämmerle: "Ihm nimmt man ab, wenn Rudi Hämmerle beteuert, dass er sich sich mit jedem Gramm seines Gewichtes für die Blasmusik einsetzt."

 

 

IMG 7871 Vorstand

Fast Unmenschliches wird bei der Organisation eines Kreismusikfestes abverlangt. 780 freiwillige Helfer, ein riesiges Organisations-Team und die drei Haupverantwortlichen der Musikkapelle Seibranz, lieferten ein erstklassiges Kreismusikfest 2016 ab. Kreismusikverbandsvorsitzender Rudi Hämmerle zeigte sich höchst erfreut über die Organisation und den Ablauf der Wertungsspiele.   v.l.n.r. Reinhold Butscher, Helmut Pfänder, Carmen Schneider.  

 

 

IMG 7896 Bier

Wir sind vorbereitet, die Gäste können kommen. Hunderte von Helfern tragen zu einem reibungsosen und schnellen Ablauf der Verköstigung und vor allem Durststillung bei.  

 

 

IMG 8186 Sievers

Mitten drin und voll dabei. Landrat Harald Sievers war höchst erfreut beim Warm-Up der Musikkapelle Diepoldshofen. Bei Tina Turners "Rollin on the River" schlug das Herz höher und man konnte sehen, hüftsteif ist er nicht.

 

 

Text und Bilder von Wolfgang Weiß
Beachten Sie bitte den unten angefügten Bilder-Bestellservice 

 

  • dbszIMG_8049dbszIMG_8049
  • dbszIMG_8054dbszIMG_8054
  • dbszIMG_8060dbszIMG_8060

  • dbszIMG_8061dbszIMG_8061
  • dbszIMG_8063dbszIMG_8063
  • dbszIMG_8065dbszIMG_8065

  • dbszIMG_8072dbszIMG_8072
  • dbszIMG_8076dbszIMG_8076
  • dbszIMG_8078dbszIMG_8078

  • dbszIMG_8079dbszIMG_8079
  • dbszIMG_8083dbszIMG_8083
  • dbszIMG_8084dbszIMG_8084

  • dbszIMG_8085dbszIMG_8085
  • dbszIMG_8087dbszIMG_8087
  • dbszIMG_8090dbszIMG_8090

  • dbszIMG_8096dbszIMG_8096
  • dbszIMG_8097dbszIMG_8097
  • dbszIMG_8104dbszIMG_8104

  • dbszIMG_8107dbszIMG_8107
  • dbszIMG_8110dbszIMG_8110
  • dbszIMG_8112dbszIMG_8112

  • dbszIMG_8116dbszIMG_8116
  • dbszIMG_8120dbszIMG_8120
  • dbszIMG_8121dbszIMG_8121

  • dbszIMG_8126dbszIMG_8126
  • dbszIMG_8130dbszIMG_8130
  • dbszIMG_8131dbszIMG_8131

  • dbszIMG_8132dbszIMG_8132
  • dbszIMG_8134dbszIMG_8134
  • dbszIMG_8135dbszIMG_8135

  • dbszIMG_8136dbszIMG_8136
  • dbszIMG_8138dbszIMG_8138
  • dbszIMG_8142dbszIMG_8142

  • dbszIMG_8144dbszIMG_8144
  • dbszIMG_8148dbszIMG_8148
  • dbszIMG_8152dbszIMG_8152

  • dbszIMG_8153dbszIMG_8153
  • dbszIMG_8158dbszIMG_8158
  • dbszIMG_8161dbszIMG_8161

  • dbszIMG_8163dbszIMG_8163
  • dbszIMG_8164dbszIMG_8164
  • dbszIMG_8168dbszIMG_8168

  • dbszIMG_8169dbszIMG_8169
  • dbszIMG_8171dbszIMG_8171
  • dbszIMG_8173dbszIMG_8173

  • dbszIMG_8174dbszIMG_8174
  • dbszIMG_8176dbszIMG_8176
  • dbszIMG_8177dbszIMG_8177

  • dbszIMG_8185dbszIMG_8185
  • dbszIMG_8188dbszIMG_8188
  • dbszIMG_8190dbszIMG_8190

  • dbszIMG_8196dbszIMG_8196
  • dbszIMG_8199dbszIMG_8199
  • dbszIMG_8200dbszIMG_8200

  • dbszIMG_8206dbszIMG_8206
  • dbszIMG_8210dbszIMG_8210
  • dbszIMG_8212dbszIMG_8212

  • dbszIMG_8214dbszIMG_8214
  • dbszIMG_8217dbszIMG_8217
  • dbszIMG_8220dbszIMG_8220

  • dbszIMG_8223dbszIMG_8223
  • dbszIMG_8224dbszIMG_8224
  • dbszIMG_8225dbszIMG_8225

  • dbszIMG_8228dbszIMG_8228
  • dbszIMG_8232dbszIMG_8232
  • dbszIMG_8233dbszIMG_8233

  • dbszIMG_8237dbszIMG_8237
  • dbszIMG_8242dbszIMG_8242
  • dbszIMG_8245dbszIMG_8245

  • dbszIMG_8249dbszIMG_8249
  • dbszIMG_8250dbszIMG_8250
  • dbszIMG_8251dbszIMG_8251

  • dbszIMG_8256dbszIMG_8256
  • dbszIMG_8262dbszIMG_8262
  • dbszIMG_8270dbszIMG_8270

  • dbszIMG_8274dbszIMG_8274
  • dbszIMG_8279dbszIMG_8279
  • dbszIMG_8282dbszIMG_8282

  • dbszIMG_8285dbszIMG_8285
  • dbszIMG_8291dbszIMG_8291
  • dbszIMG_8295dbszIMG_8295

  • dbszIMG_8296dbszIMG_8296
  • dbszIMG_8297dbszIMG_8297
  • dbszIMG_8303dbszIMG_8303

  • dbszIMG_8308dbszIMG_8308
  • dbszIMG_8311dbszIMG_8311
  • dbszIMG_8314dbszIMG_8314

  • dbszIMG_8317dbszIMG_8317
  • dbszIMG_8319dbszIMG_8319
  • dbszIMG_8321dbszIMG_8321

  • dbszIMG_8322dbszIMG_8322
  • dbszIMG_8323dbszIMG_8323
  • dbszIMG_8327dbszIMG_8327

  • dbszIMG_8328dbszIMG_8328
  • dbszIMG_8329dbszIMG_8329
  • dbszIMG_8331dbszIMG_8331

  • dbszIMG_8336dbszIMG_8336
  • dbszIMG_8341dbszIMG_8341
  • dbszIMG_8345dbszIMG_8345

  • dbszIMG_8348dbszIMG_8348

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.