vs200Dietmanns/Ellwangen - Wenige Tage vor dem Erntedankfest ließen die Grundschüler aus Ellwangen-Dietmanns ihre Schulranzen zu Hause. Stattdessen kamen die Kinder mit Bollerwagen und Eimern zur Schule. Einige Eimer waren bereits von den Eltern mit vielerlei Kostbarkeiten gefüllt. Im heimischen Banwald und Wurzacher Ried sammelten die Schüler mit ihren Lehrern weitere Naturmaterialien. Grund dafür war die Gestaltung von Erntedankteppichen vor den Schulgebäuden und Kirchen beider Ortschaften.

 

Mais, Kastanien, Tannenzapfen, Moos, Kartoffeln, Blumen, bunte Blätter, Beeren, Äpfel und vieles mehr wurden schließlich in Teamarbeit von Schülern, Eltern und Lehrern verarbeitet. Etwa 15 Mütter und Väter halfen tatkräftig beim Planen und Gestalten, sodass wunderschöne große und kleine Teppiche entstanden.

Bleibt zu hoffen, dass sowohl Passanten als auch Besucher des Erntedank–Gottesdienstes ihre Freude an den farbenfrohen Kunstwerken haben werden und weder Wind und Wetter die gemeinsame Arbeit zunichtemachen.

Text von Regina Angele

 

IMG 0375

IMG 0377

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.