Bildungshaus Arnach Frederiktag 2014 200Arnach - Auch in diesem Schuljahr fand im Bildungshaus Arnach wieder am letzten Freitag vor den Herbstferien der Fredericktag statt. Dieser landesweite Tag des Lesens hat in Arnach nun mittlerweile schon Tradition. In jedem Jahr laden wir uns eine besondere Person ein, die die Kinder animieren soll, selbst wieder mehr zu lesen.

 

So kam in diesem Jahr Frau Irene Li Krauß aus Altmannshofen zu uns ins Bildungshaus. Frau Krauß veröffentlichte im Doris Verlag das Buch „Timos Reise" oder "Die Geschichte vom Frosch der keine Beine mehr hatte". In diesem Buch wird den Kindern deutlich, dass „Anders sein völlig normal ist, man im Leben nie die Freude und den Mut verlieren darf", selbst wenn man wie Timo in der Geschichte nach einem Unfall im Rollstuhl sitzt, und auch noch Wohnort und Schule wechseln muss. Dieses Thema unterstützte ein berühmter Arnacher, der im wirklichen Leben seit einem schweren Motorradunfall querschnittsgelähmt ist: Winfried Sigg, der viermal an Paralympischen Spielen teilnahm und dabei auch mehrere Goldmedaillen bei Rollstuhlrennen erreicht hat.

Die Kinder aus dem Bildungshaus staunten, als Herr Sigg von seinen großen Erfolgen berichtete und alle einmal eine echte olympische Goldmedaille in der Hand halten durften. Herr Kai Uwe Gurski, der die Idee für diese Lesung und die Verbindung mit der Diskussion um Behinderung mit den Kindern im Bildungshaus in diesem Jahr hatte, überreicht im Namen des Fördervereins an beide Frau Krauß und Herrn Sigg ein kleines Geschenk vom Förderverein als Dankeschön.

Nach der großen Pause fand auch in diesem Jahr wieder ein großer Bücherflohmarkt in der Turnhalle in Arnach statt. So kurz vor den Herbstferien konnte sich nochmals jeder mit frischem Lesestoff eindecken oder selbst Bücher weiterverkaufen. So wurde unsere Turnhalle zu dem reinsten Buchladen. Die Kinder und Eltern hatten auch noch Gelegenheit ihr Buch "Timos Reise" von der Autorin Irene Li Krauß zu erwerben und signieren zu lassen. Auch Winfried Sigg war noch anwesend und es entstand so manche weitere und gute Diskussion.

Die Eltern aus dem Elternbeirat beteiligten sich auch wieder und verkauften Restbestände der ehemaligen Schülerbücherei, so dass sich die Schule wieder neue Bücher in neuer Rechtschreibung leisten kann. Frau Gaby Dentler, vom Förderverein Bildungshaus e.V., sorgte sich mit ihren Helferinnen um die Bewirtung und so gab es leckere Kuchen, Muffins und Kaffee und Punsch für die leibliche Stärkung. Der Förderverein unterstützt jede Klasse und den Kindergarten mit 80 Euro für neue Bücher. Dafür ein herzliches Dankeschön an alle Mitglieder und das Vorstandsteam des Fördervereins.

Am Fredericktag wird wieder einmal deutlich, was für eine tolle Bildungshausgemeinschaft wir in Arnach haben. Bei Kaffee und Kuchen gab es wieder viele anregende Gespräche zwischen den Erwachsenen und mit den neu erworbenen Büchern freuten sich alle Kinder auf die wohlverdienten Herbstferien.

Bildungshaus Arnach Frederiktag 2014

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter