Bildungshaus

Arnach - Vergangene Woche kam eine Delegation aus Schlanders nach Arnach, da sie im Internet auf das Konzept des Bildungshauses in Arnach aufmerksam wurden. Schlanders ist eine Gemeinde mit 5950 Einwohnern im Vinschgau in Südtirol. In Arnach informierten sich Kindergartenleiterinnen, Schulleiterinnen und Zuständige der Bezirksverwaltung aus Schlanders.


Vor dem Hintergrund zurückgehender Kinderzahlen in den Bildungseinrichtungen Südtirols sind die für Bildungsfragen verantwortlichen Pädagogen auf der Suche nach Möglichkeiten, wie Kindergarten und Grundschule auch in kleinen Dörfern erhalten bleiben können. Eine Antwort darauf könnte die Gründung von Bildungshäusern sein. Bei diesem Modell des Landes Baden- Württemberg rücken Kindergarten und Grundschule enger zusammen, verzahnen ihre pädagogischen Konzepte und erleichtern somit den Kindern den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule.

Die Besucherinnen aus Südtirol zeigten großes Interesse an der Präsentation des Bildungshauses Arnach unter Leitung von Frau Carmen E. Müller und Herrn André Radke. Bei der sich anschließenden Fragerunde konnte Frau Irene Brauchle von der Stadt Bad Wurzach auch Fragen beantworten, die die Sicht des Trägers betreffen. Es bleibt spannend abzuwarten, ob das Modell Bildungshaus nun auch über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus bis nach Italien Nachahmer finden wird.

Bericht und Bild Stadt Bad Wurzach

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.