20narrenbaum

Bad Waldsee - Wenn sich die Straßen Bad Waldsees mit kleinen Mäskerle füllen, dann war Schulbefreiung, und gleich nach dem Wächsebrauch am Haus Albrecht wird der Narrenbaum vom Kreuz weg zur Hochstatt gebracht. Nur mit Muskelkraft wird der Baum unter der Aufsicht einer Gruppe von Vermessern in die Vertikale gebracht. (Bei manchen Zimmerleuten sind die Muskeln allerdings derart verkümmert, sie schaffen es nicht mehr die Hände aus den Hosentaschen zu ziehen)

 

 

Das Narrenbaumstellen ist ureigene Aufgabe des Jungelferrates, die Nachwuchsorganisation des Zunftrats. Am Morgen des „Gumpigen" wird er dann auf ein altes, von Pferden gezogenes, Langholzfahrzeug verladen und durch die Stadt zur Hochstatt gefahren. Bei mehreren Stops werden in schönsten Versen verschiedenen Bürgern Bad Waldsees und Zunftmitgliedern die närrischen Leviten verlesen. So mancher muss ein mal mehr den Spott über ein besonderes Ereignis in aller Öffentlichkeit ertragen. "Auf deinen Narrenstreich sei stolz" ...... dafür erhält der Bedachte dann ein Narrenholz.

 

Begleitet wird das Narrenbaum-Gespann von närrischen Zimmerleuten und Landvermessern, die immer wieder umständlich ausmessen, ob der Baum auch um die nächste Straßenbiegung gefahren werden kann. Auf der Hochstatt wird dann der Narrenbaum mit reiner Muskelkraft aufgestellt.

 

Martin Wild hat nach 20 Jahren als Dirigent des Baumstellens die sehr verantwortungsvolle Aufgabe an Manuel Huber übergeben. Er hat die Feuerprobe trotz ständiger Stänkerei durch die Vermesser bestens bestanden.  Manuel HUber steuerte mit bedachten Anweisungen das Nachstellen der Gabeln, um den von den Zimmerleuten geschmückten Narrenbaum in die Senkrechte zu bringen. Das Feierabend- und Fasnetsbier ist obligatorisch.

 

 wwDSCF1565

 Nach getaner Arbeit stellen sich die schönsten Männer Bad Waldsees
zu einem Foto für die regionale Weltpresse "derWALDSEEer".

 

Text und Bilder von Wolfgang Weiß

 

  • wwDSCF1402wwDSCF1402
  • wwDSCF1404wwDSCF1404
  • wwDSCF1407wwDSCF1407

  • wwDSCF1409wwDSCF1409
  • wwDSCF1411wwDSCF1411
  • wwDSCF1413wwDSCF1413

  • wwDSCF1418wwDSCF1418
  • wwDSCF1422wwDSCF1422
  • wwDSCF1424wwDSCF1424

  • wwDSCF1432wwDSCF1432
  • wwDSCF1434wwDSCF1434
  • wwDSCF1437wwDSCF1437

  • wwDSCF1440wwDSCF1440
  • wwDSCF1442wwDSCF1442
  • wwDSCF1444wwDSCF1444

  • wwDSCF1451wwDSCF1451
  • wwDSCF1455wwDSCF1455
  • wwDSCF1459wwDSCF1459

  • wwDSCF1462wwDSCF1462
  • wwDSCF1467wwDSCF1467
  • wwDSCF1472wwDSCF1472

  • wwDSCF1479wwDSCF1479
  • wwDSCF1481wwDSCF1481
  • wwDSCF1487wwDSCF1487

  • wwDSCF1491wwDSCF1491
  • wwDSCF1501wwDSCF1501
  • wwDSCF1506wwDSCF1506

  • wwDSCF1507wwDSCF1507
  • wwDSCF1511wwDSCF1511
  • wwDSCF1513wwDSCF1513

  • wwDSCF1516wwDSCF1516
  • wwDSCF1522wwDSCF1522
  • wwDSCF1528wwDSCF1528

  • wwDSCF1532wwDSCF1532
  • wwDSCF1538wwDSCF1538
  • wwDSCF1541wwDSCF1541

  • wwDSCF1542wwDSCF1542
  • wwDSCF1548wwDSCF1548
  • wwDSCF1553wwDSCF1553

  • wwDSCF1555wwDSCF1555
  • wwDSCF1557wwDSCF1557
  • wwDSCF1558wwDSCF1558

  • wwDSCF1560wwDSCF1560
  • wwDSCF1565wwDSCF1565

 

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.