19citybusBad Waldsee - Mitte Dezember vergangenen Jahres ist ein neuer Citybusfahrplan in Kraft getreten. Dieser sollte aufgrund der geringen Fahrgastnutzung und der verursachten Kosten angepasst werden. Nach der Umstellung des Fahrplans zeigten sich teilweise Schwächen. So blieben zum Beispiel Anschlüsse auf die Linie 30 (Bad Waldsee – Ravensburg) oder auch zur Bahn unberücksichtigt. Ebenso ist zu bestimmten Zeiten die Anbindung von Mittelurbach unbefriedigend. Haltestellen und Fahrzeiten entsprachen zudem nicht ganz dem Nutzerverlangen. Diese Punkte wurden durch zahlreiche Hinweise der Nutzer deutlich.

 


Der zuständige Fachbereich der Stadtverwaltung sowie die Firma Omnibus Müller, die den Citybus im Auftrag der Stadt fährt, haben sich unter Berücksichtigung der bei der Stadt eingegangenen Hinweise mit den Fahrplanänderungen befasst und auch die Busfahrer und Citybusnutzer miteinbezogen. Ein besonderer Dank gilt dabei allen, die mit Hinweisen und Vorschlägen an die Stadt herangetreten sind. Ebenso gilt ein Dank auch dem Busunternehmen, das am Zustandekommen des geänderten Fahrplans maßgeblich beteiligt war. Diesbezüglich sei darauf hingewiesen, dass ein Fahrplan unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte ein komplexes und auch schwieriges Unterfangen darstellt.


Mit dem neuen beziehungsweise abgeänderten Fahrplan können die Verbesserungen des bisherigen Fahrplanes erzielt werden. Dies geschieht unter anderem auch dadurch, dass das umgestellte Durchmesserlinien-Verkehrssystem durch den früheren, bewährten Ringlinienverkehr ergänzt wurde. Ebenso werden weggefallene Haltestellen wieder bedient und die Fahrzeiten so angepasst, dass zumindest in Stundentakten ein gutes Verkehrsangebot besteht.


Der Fahrplan soll ab April gelten. Allen Interessierten wird der neue Fahrplan am Montag, 2. März, um 16.30 Uhr in der Schwemme (Stadthalle) vorgestellt und erläutert. Es können auch Fragen zu Fahrbeziehungen und Fahrzeiten beziehungsweise zu Abläufen gestellt werden.


Die Stadtverwaltung lädt alle ein, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen und den Citybusfahrplan kennen zu lernen, der für ein gutes und auch umweltfreundliches Nahverkehrsangebot steht.


Allerdings ist ein öffentliches Nahverkehrsangebot, das Mobilität und auch umweltbewusstes Verhalten möglich macht, nur so gut, wie es auch genutzt wird. In diesem Sinne hofft die Stadtverwaltung, dass in Zukunft auch die Nutzerzahlen im Citybusverkehr diesen Anspruch unterstützen.

 

Bericht: Brigitte Göppel

Bild: Felix Löffelholz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

 

 

Quelle: Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.