SPD

Bad Waldsee - Der SPD Ortsverein hatte am Dienstag zum 100-jährigen Jubiläum in das Foyer der Stadthalle eingeladen. Neben vielen Genossen gaben sich SPD-Mitglieder aus der Bundes- und Landespolitik die Ehre. Als Festredner begeisterte der im Senegal geborene Bundestagsabgeordnete Dr. Karamba Diaby.

 

 

Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Oliver Hofmann hatte zum Jubiläum geladen. Zu den geladenen Gästen und Genossen waren viele Vertreter der kommunalpolitischen Mitstreiter der GAL, der Freien Wähler und der CDU gekommen. Das Aufgebot an Grußrednern zog sich durch die Regional- Landes- und Bundespolitik.

Heike Engelhardt, (SPD Kreisvorsitzende) gab sich die Ehre wie auch Dorothea Kliche-Behnke (stellv. Landesvorsitzende SPD Baden Württemberg), Leni Breymaier (MdB und ehemalige Landesvorsitzende der SPD Baden Württemberg), Maximilian Kremer (Kreisvorsitzender der JUSOS Ravensburg) und Rita König für die Fraktion der Bad Waldseer SPD. Roland Weinschenk überbrachte ein Präsent der Stadt Bad Waldsee und ganz besondere Worte fand Axel Müller (MDB und CDU-Bundestagsabgeordneter im Landkreis Ravensburg): „Der Markenkern der SPD, die soziale Gerechtigkeit, hat nicht an Attraktivität verloren. Stärken Sie diesen Markenkern!“

 

 

Die Anerkennung für 100 Jahre SPD Ortsverein war aus allen Grußworten zu hören. Dazu zählen aber auch 100 Jahre Frauenwahlrecht, das von Sozialdemokratinnen durchgesetzt wurde. Leni Breymaier findet es großartig, dass der „Karamba“ in das schwarze Oberschwaben gekommen ist und Dorothea Kliche-Behnke erzählt von einem befreundeten Kind, das auf die Frage des Unterschiedes der griechischen und heutigen Demokratie ganz selbstbewusst antwortet: „Es gab damals keine SPD!“

 

Oliver Hofmann gesteht dem anwesenden und früheren Lehrer Emil Kaphegyi und Bad Waldseer SPD-Vertreter, diesen während der Gymnasialzeit bewundert zu haben: „Das sind die Werte, für die ich einstehen kann“, und Carola Rummel lässt die Vergangenheit mit einem Powerpoint-gestützten Vortrag aufleben. Einige der Bad Waldseer SPD-Macher waren bei der Jubiläumsveranstaltung anwesend.

 

 

Festredner Dr. Karamba Diaby hatte mit wenigen Worten und Sätzen die Sympathien der Zuhörer gewonnen. Dr. Karamba Diaby, 1961 in Marsassoum im Senegal geboren, wurde 2013 als erster in Afrika geborener dunkelhäutiger Mensch in den Deutschen Bundestag gewählt. Von 2009 bis 2015 war er zudem Stadtrat in Halle an der Saale. In seinem Büro wird er täglich mit Hassbereitschaft und Drohungen konfrontiert. Sehr zutreffend bringt er zum Ausdruck: „In den sozialen Medien ist der Anstand verloren gegangen!“ Eine kurzweilige Rede zu seiner Politik und zur Integration beendet er mit der Aufforderung: „Dieses Land ist zu schön, um es den Hassern und Spaltern zu überlassen!“

 

Mit einem kalten Buffett und vielen Smalltalks feierte die Bad Waldseer SPD ihr Jubiläum „100 Jahre SPD Ortsverein“.

 

Text und Bilder von Wolfgang Weiß

   

 

  • wwDSCF1813wwDSCF1813
  • wwDSCF1815wwDSCF1815
  • wwDSCF1820wwDSCF1820

  • wwDSCF1828wwDSCF1828
  • wwDSCF1835wwDSCF1835
  • wwDSCF1836wwDSCF1836

  • wwDSCF1838wwDSCF1838
  • wwDSCF1842wwDSCF1842
  • wwDSCF1846wwDSCF1846

  • wwDSCF1847wwDSCF1847
  • wwDSCF1849wwDSCF1849
  • wwDSCF1850wwDSCF1850

  • wwDSCF1851wwDSCF1851
  • wwDSCF1852wwDSCF1852
  • wwDSCF1855wwDSCF1855

  • wwDSCF1857wwDSCF1857
  • wwDSCF1862wwDSCF1862
  • wwDSCF1868wwDSCF1868

  • wwDSCF1872wwDSCF1872
  • wwDSCF1878wwDSCF1878
  • wwDSCF1881wwDSCF1881

  • wwDSCF1883wwDSCF1883
  • wwDSCF1884wwDSCF1884
  • wwDSCF1890wwDSCF1890

  • wwDSCF1892wwDSCF1892
  • wwDSCF1895wwDSCF1895
  • wwDSCF1898wwDSCF1898

  • wwDSCF1902wwDSCF1902
  • wwDSCF1906wwDSCF1906
  • wwDSCF1910wwDSCF1910

  • wwDSCF1917wwDSCF1917
  • wwDSCF1921wwDSCF1921
  • wwDSCF1924wwDSCF1924

 

 
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.