fack angebot 578 bszv03

03boot

Bad Waldsee – Am Freitagabend waren an die 70 Gäste auf den Kirchplatz von St. Peter in Bad Waldsee gekommen. „Es kommt ein Schiff geladen“, die Bronzeskulptur vom Bad Waldseer Künstler Richard W. Allgaier hat dort jetzt einen Hafen gefunden und wurde feierlich enthüllt.

 

Schon 2013 hat der 68-Jährige Allgaier die Skulptur in Form eines Schiffs aus einem Stamm herausgesägt und anschließend auch schon Bronzegüsse davon hergestellt. Jetzt hat die katholische Kirchengemeinde St. Peter einen davon erworben.

 

„Es kommt ein Schiff geladen“ soll auf das Schicksal von Bootsflüchtlingen aufmerksam machen. Durch die aktuelle Thematik der aus Syrien Flüchtenden ist diese Aussage aktueller denn je geworden, da aktuell unzählige Menschen ihre Heimat verlassen müssen und einer unsicheren Zukunft entgegensehen.

 

Seine vielen abenteuerlichen Reisen durch Kontinente mit verschiedenen Kulturen sind maßgeblich in diese Skulptur eingeflossen. „Weltweit sind gerade 60 Millionen Menschen auf der Flucht und wir müssen den hierzulande gestrandeten Flüchtlingen ein Gefühl von Heimat geben und sie aufnehmen, wir sitzen doch alle in einem Boot“, so der eindringliche Appell von Richard W. Allgaier.

 

„Diese Skulptur hat eine klare Botschaft für alle Christen, es ist ein Mahnmal und soll dazu beitragen das Thema Solidarität und Humanität im globalen Miteinander wachzuhalten“, so Pfarrer Thomas Bucher. „Es kommt ein Schiff geladen“ erinnert an ein altes Kirchenlied und daher werden an den Adventssonntagen in den Gottesdiensten die einzelnen Verse gesondert vorgestellt.

 

Nach der Enthüllung versammelten sich die Besucher im Gemeindehaus und lauschten dort einem Geflüchteten aus Eritrea, der Musik aus seiner Heimat zu Gehör brachte.

 

Text und Bilder derWALDSEEer Oliver Hofmann

 

 

  • 171201-OH-DSCF0014
  • 171201-OH-DSCF0021
  • 171201-OH-DSCF0053

  • 171201-OH-DSCF0880
  • 171201-OH-DSCF0883
  • 171201-OH-DSCF0884

  • 171201-OH-DSCF0903
  • 171201-OH-DSCF0925
  • 171201-OH-DSCF0929

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter