16vespa

Bad Waldsee-Osterhofen - Die Wetterverhältnisse an diesem Samstagnachmittag (15. Juli) beim 14. Vespa-Festival nahe Osterhofen waren dieses Mal recht günstig, nicht zu heiß und vor allem ohne Regenschauer. Angelockt wurden wiederum zahlreiche Rollerfreunde aus nah und fern. Zur beliebten Korso-Ausfahrt mit Start beim Partyzelt waren nicht nur Vespafahrer sondern auch Rollerfahrer anderer Marken gekommen.



Registrierte 155 Vespafahrer - Junge und Alte beiderlei Geschlechts - beteiligten sich am Vespa-Korso. Dazu schloss sich noch eine größere Anzahl unangemeldeter motorisierter Zweiradfahrer dem Korso an. Wieder etwa 200 begeisterte Rollerfreunde - dies entsprich dem letztjährigen Rekord - beteiligten sich an der „Fahrt ins Blaue“ und starteten in fünf Blöcken. Die Strecke führte wieder in die wunderschöne Vorallgäulandschaft über Alttann- Rötenbach – Kißlegg auf möglichst wenig befahrenen Kreis- und Landstraßen. Als die Rollerfreunde mit unüberhörbarem „Hornissensound“ in Pulks losschnurrten, verbreitete auch das Kraftstoffgemisch der Zweitakter seine besondere Duftnote.


Die Organisatoren hatten auf Anordnung der Polizei dafür Sorge getragen, dass in getaktetem Abstand in kleinen Gruppen gefahren wurde. Eine Kolonne in der Größenordnung mit rund 200 Zweiradfahrern hätte den Verkehr doch sehr behindert. Richtig romantisch wurde es dann bei einbrechender Dunkelheit rund um das Zelt. Bei Lagerfeuer und bengalischer Beleuchtung wurde dem „Vespa-Festival“ amerikanischer Country-Zauber eingehaucht. Im Freien vor dem Party-Zelt hatte sich bei einbrechender Dunkelheit zum „Warm up“ schon eine große Menschenmenge versammelt...


Als dann die zwei Live-Bands gegen 22:00 Uhr nämlich „Pig-Ass & the Hoodlums“ und „Die Günthers“ mit ihrem musikalischen Programm starteten war das Zelt im Nu brechend voll. Beiden Bands gelang es, schnell und stilecht mit ihren „Rock´n Roll- und Rockabilly-Rhythmen“ ein feuriges Countryfest im Zelt aufzuziehen. Neue Anhänger dieser bewegungsstarken Musikrichtung, die in der 2. Hälfte des vorigen Jahrhunderts Furore machte, wurden sicherlich auch in Osterhofen gewonnen. Eng wurde es im Zelt. Dabei gab es ja nur Stehplätze. Die Musiker heizten mit Rock und Pop die Stimmung gewaltig an und wurden zu Garanten einer stimmungsvollen Nacht. Den tiefen Bass hörte man auch noch in Haisterkirch.


Die Festles-Macher (Vespafreunde Osterhofen/Haisterkirch), die wie gewohnt beim Service alle Hände voll zu tun hatten, waren zufrieden mit dem Festverlauf und freuten sich über den großen Zuspruch. Für 2018 sind neue Events geplant und sie hoffen, dass auch das 15. Vespa-Treffen im kommenden Jahr solchen Anklang findet.

 

Text und Bilder von Rudi Martin

 

 

  • P1030992
  • P1040011
  • P1040015

  • P1040028
  • P1040032
  • P1040040

  • P1040044
  • P1040053
  • P1040061

  • P1040065
  • P1040079
  • P1040082

  • P1040084
  • P1040086
  • P1040095

  • P1040097
  • P1040100
  • P1040105

  • P1040109
  • P1040111
  • P1040114

  • P1040120
  • P1040122
  • P1040124

  • P1040130
  • P1040138
  • P1040141

  • P1040147
  • P1040153
  • P1040158

  • P1040162
  • P1040163
  • P1040164

  • P1040173
  • P1040177
  • P1040181

  • P1040184
  • P1040192
  • P1040194

  • P1040197
  • P1040202
  • P1040205

  • P1040207
  • P1040210
  • P1040212

  • P1040215
  • P1040219
  • P1040222

  • P1040224
  • P1040227
  • P1040231

  • P1040235
  • P1040240
  • P1040242

  • P1040248
  • P1040252
  • P1040253

  • P1040256
  • P1040261
  • P1040267

  • P1040271
  • P1040275
  • P1040283

  • P1040284
  • P1040287
  • P1040290

  • P1040295
  • P1040299
  • P1040305

  • P1040314
  • P1040321
  • P1040323

  • P1040327
  • P1040336
  • P1040339

  • P1040342
  • P1040344
  • P1040348

  • P1040350
  • P1040352
  • P1040356

  • P1040360
  • P1040367
  • z  am Lagerfeuer

  • z  bevorzugte Stehpltze
  • z  gefragte Stehpltze innen u. auen
  • z Vespas

  • z nach Sonnenuntergang
  • z soundstark

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter