schuetzen badwaldseeBad Waldsee - Am Wochenende hielt die Vereinigte Schützengesellschaft (VSG) Bad Waldsee ihr traditionelles Dreikönigschießen ab. Es kamen insgesamt 352 Schützen aus ganz Oberschwaben ins Schützenhaus der VSG.

Die Attraktion war wie jedes Jahr die Minikanone an denen es 293 Teilnehmer so richtig krachen ließen. Hierbei konnte Burghard Makolla den ersten Platz sichern und somit das heiß begehrte Modell der Minikanone mit nach Hause nehmen.

Den 2 Platz belegte Werner Engel aus Rot an der Rot dicht gefolgt von Rainer Bauer aus Bad Waldsee. Beim Mannschaftswettbewerb konnte sich „Weiss Gold 09“ mit insgesamt 392 Punkten gegen 48 weitere Mannschaften durchsetzen. Die Gruppe „NZ Bad Wurzach 1“ belegte den 2. Platz und „SK Ebenweiler“ den 3. Platz.

 

Dass Bad Waldsee ein beliebter Schützentreff ist, sieht man daran, dass der Wettkampf sportlich auf einem sehr hohem Niveau ist. Es wurde um jeden Teiler gekämpft, wie man an den folgenden Ergebnissen sehen kann. Mit dem Luftgewehr aktive Mitglieder sicherte sich Markus Buschbacher mit einem hervorragenden 14 Teiler den Sieg.

Auch die Gäste trumpften mit ihren Ergebnissen auf. Andreas Springmann aus Bad Waldsee sicherte sich mit einem 14 Teiler den 1. Platz. Die Jugend zeigte mit ihren tollen Ergebnissen, dass die Nachfolge für den Schützensport schon bereit steht. Den Sieg im Luftgewehr Jugend erzielte Nicola Harr mit einem 32 Teiler. Den ersten Platz in der Kategorie Luftpistole konnte sich Siegfried Schütze mit einem 93 Teiler vom SV Mochenwangen sichern.

Alle Ergebnisse können auf der Homepage des Vereins unter www.vsg-bw.de eingesehen werden.

 

Bericht: Kerstin Neff

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok