KindiBad Waldsee - Am vergangenen Dienstag besuchten die "Käferkinder" des Katholi­schen Kindergartens "Gut Betha" (Frauenberg) mit ihren Erzieherinnen Angelika Oberhofer (rechts) und Anette Müller (links) Bürgermeister Roland Weinschenk in dessen Bürgermeisterzimmer.



Die Kinder sind aufgrund der energetischen Sanierungsmaßnahmen derzeit im Katho­lischen Gemeindehaus im Klosterhof, also mitten in der Altstadt, un­tergebracht. Deshalb nutzen die Erzieher die Gelegenheit und machen immer wieder kleinere Ausflüge mit den Kindern. Bürgermeister Roland Weinschenk freute sich sehr über den Besuch der Käfer-Gruppe und stellte den Kindern das Rathaus, das im Jahr 1426 gebaut worden ist, vor.


Anschließend durften die Kinder ihre Fragen an den Bürgermeis­ter stellen. Sie wollten zum Bespiel wissen, was sein Lieblingsessen ist, welches Tier er am liebsten mag, was für ein Auto er fährt und wie das Kennzeichen lautet, was seine Hobby sind, wo er wohnt, was die Auf­gaben eines Bürgermeisters sind, wann er morgens aufsteht, wie viele Mitarbeiter er hat und wie viele Leute in Bad Waldsee wohnen. Der Bürgermeister beantwortete natürlich alle gestellten Fragen; als Dank dafür führten die Kinder das Fingerspiel "Ich baue mir ein Haus" auf.


Zum Abschluss des Besuchs zeigte der Bürgermeister den historischen Sitzungssaal und verteilte Süßigkeiten. Kindergartenleiterin Angelika Oberhofer bedankte sich für die Gastfreundschaft und informierte, dass die derzeitige vorübergehende Unterbringung im Gemeindehaus eine sehr gute Lösung sei, sich aber dennoch alle auf den Wiedereinzug in die sanierten Räumen freuen würden.


Text / Foto: Brigitte Göppel

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter