Blitzer Gaisbeuren 5Bad Waldsee-Gaisbeuren - Eine neue stationäre Geschwindigkeitsüberwachungsanla­ge konnte am gestrigen Mittwoch in Gaisbeuren in Betrieb genommen werden. Die stationäre Blitzanlage steht in der Landstraße L285, am Ortseingang von Reute her kommend, bei der Einmündung zum Ghau­weg.



Erlaubt ist an dieser Stelle eine Geschwindigkeit von maximal 50 Stundenkilometern. Die Anlage ist für die Überwachung in beide Richtungen vorgesehen. Die Anlage in Gaisbeuren ist nun, nach der Anlage in Mennisweiler und der in der Wurzacher Straße, der dritte Messplatz auf der Gemarkung Bad Waldsee. Die stationären Geschwin­digkeitsüberwachungsanlagen sollen für mehr Verkehrssicherheit sor­gen und wie hier an den Ortsein- bzw. Ausfahrten von Landstraßen die Geschwindigkeit reduzieren helfen.


Der Einsatz der ersten beiden An­lagen zeigt Erfolg. Während in Mennisweiler bei mobilen Geschwindigkeitsmessungen vormals 9,1 % der Fahrzeuge beanstandet wurden, liegt die Beanstandungsquote dort nun bei 1,9 %. In der Wurzacher Straße ist die Quote von 5,9 % auf 0,8 % gesunken.


Text / Foto: Brigitte Göppel

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter