Bad WaldseeBad Waldsee (cg / em) - Die Fairtrade-Steuerungsgruppe der Stadt hat in Zusammen­arbeit mit verschiedenen Gruppierungen wieder ein vielfältiges Programm zur Fairen Woche zusammenge­stellt. Die Woche wird eröff­net mit einem ökumenischen Gottesdienst, gestaltet von der AG Eine Welt in der Evan­gelischen Kirche an diesem Sonntag, 17. September, um 9.30 Uhr. Den musikalischen Part bei diesem Gottesdienst über­nimmt eine eritreische Flücht­lingsgruppe. Anschließend gibt es bei einem kleinen Imbiss mit fair gehandelten Produk­ten Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

 



19. September
Am 19. September sind Mit­glieder der Fair-Trade-Town-Steuerungsgruppe mit Info­stand auf dem Wochenmarkt vertreten, um dort Ihre Fragen zum Fairen Handel zu beant­worten (siehe Extra-Meldung in untenstehendem Kasten).


23. September
Der 23. September bietet die Möglichkeit zu einem etwas anderen Stadtrundgang unter dem Leitwort "WELTbewusst". Treffpunkt ist um 11.00 Uhr unter den Rathausarkaden.


26. September
Eine Faire Kaffeepause können Sie am 26. September um 10.15 Uhr im Kath. Gemein­dehaus St. Peter (Kleiner Saal) machen. Dort können Sie fair gehandeltem Kaffee genießen, sich über seine Herkunft infor­mieren und nette Gespräche führen.


Ab 27. September
Auch in diesem Jahr gibt es im "seenema" wieder eine Reihe "Kino global". Sie wird am 27. September um 19.30 Uhr mit dem Film "AGROkalypse" er­öffnet. Der Film beleuchtet die Auswirkungen des intensiven Anbaus von gentechnisch ver­ändertem Soja auf die Landbe­wohner Brasiliens. Zum an­schließenden Filmgespräch ist der Regisseur Marco Keller an­wesend.


Weltladen
Während der beiden Fairen Wochen gibt es im Weltladen Infos zur palästinensischen Ko­operative Canaan Fair Trade und die Möglichkeit, deren Produkte zu probieren. Der Gründer von Canaan Fair Trade, Nasser Abufarha, fasst die Philosophie seiner Organi­sation so zusammen: "Wir ge­ben benachteiligten Familien in schwierigen wirtschaftlichen Situationen und in der festge­fahrenen politischen Lage Pa­lästinas neue Perspektiven. Dazu passt perfekt der Oliven­baum - als weltweites Symbol der Hoffnung und des Friedens. Seine Früchte gilt es für uns, im Fairen Handel zu nutzen." Nasser Abufarha ist einer der diesjährigen fünf Preisträger des One World Award der Fir­ma Rapunzel in Legau.


Gasthaus "Rose"
Das Gasthaus "Rose" in Hit­telkofen hat ein Menü mit fair gehandelten Zutaten auf der Speisekarte.


Fairtrade-Infostand auf dem Markt
Im Rahmen der Fairen Wochen 2017 informiert die Stadtver­waltung in Zusammenarbeit mit der Fairtrade-Steuerungs­gruppe am kommenden Diens­tag, 19. September, auf dem Wochenmarkt über den Fairen Handel und die Aktionen der Fairtrade-Steuerungsgruppe Bad Waldsee (ab 8.00 Uhr).
Beim Stand neben dem "Fe­derlebrunnen" auf der Hoch­statt wird der aus fairem Handel bezogene Stadtkaffee "Seewaldo" ausgeschenkt. Gegen eine kleine Spende, die dem Kinderschutzbund Bad Waldsee zugutekommt, sind Baumwolltaschen aus fair gehandelter Baumwolle, Einkaufswagenchips, Küchen­magnete und Kostproben von Süßem aus fairem Handel er­hältlich. Zusätzlich liegen In­formationsbroschüren sowie Rezepthefte bereit.


Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter