bodo 200Bodensee / Oberschwaben - In den Schulferien von Montag, 30. Oktober bis Freitag, 03. November 2017 verkehren die im Bus-Fahrplan als „S“ (=Schulzeit) gekennzeichneten Kurse nicht. Die Fahrgäste werden gebeten, dies bei ihrer Reiseplanung zu beachten. Detaillierte Informationen sind beim jeweiligen Omnibusunternehmen oder direkt unter www.bodo.de im Bereich „Fahrpläne“ erhältlich.

bodo 200Bodensee / Oberschwaben - In den Schulferien von Montag, 30. Oktober bis Freitag, 03. November 2017 verkehren die im Bus-Fahrplan als „S“ (=Schulzeit) gekennzeichneten Kurse nicht. Die Fahrgäste werden gebeten, dies bei ihrer Reiseplanung zu beachten. Detaillierte Informationen sind beim jeweiligen Omnibusunternehmen oder direkt unter www.bodo.de im Bereich „Fahrpläne“ erhältlich.

18 Neue Station D31Ravensburg - Nach genau 59 Jahren und 34 Tage ist eine Ära zu Ende gegangen. Der Umzug des Kinderkrankenhauses St. Nikolaus in den Neubau des St. Elisabethen-Klinikums ist abgeschlossen. Alles lief wie zuvor minuziös ab. „Alle Teams waren sehr motiviert und haben super mitgearbeitet. Nur so konnte der Umzug reibungslos von statten gehen“, so Claudia Keller, Inbetriebnahme Koordinatorin. (Pflegefachkraft Evelyn Mader und Mutter Ellen Grimm sind mit Lena in ihrem Zimmer im neuen „Niki“ angekommen.)

Ravensburg - Die Oberschwabenschau feiert 2017 das 50jährige Bestehen und zeigt bei bestem Messewetter die volle Pracht einer regionalen Verbrauchermesse. Dabei präsentieren sich viele regional ansässige Firmen mit ihrer ganzen oberschwäbischen Sympathie. Ein Besuch der Messe öffnet nicht nur das Wissen über verschiedene „Weltneuheiten“, „gesehen und gesehen werden“ ist Initiator für Aussteller wie für Besucher.

15kretsche

Ravensburg – Am Samstag kam Ministerpräsident Winfried Kretschmann zum traditionellen Bürgerempfang und eröffnete höchstpersönlich die Oberschwabenschau. Zum Jubiläum 50 Jahre Oberschwabenschau gibt es in diesem Jahr eine komplett neu gestaltete „Ravensburger Halle“, die manchen gast ob ihrer realistischen Kulissen manchmal zweifeln ließ, ob er tatsächlich in der Halle 2 ist oder ob er vielleicht doch auf einen Bummel durch die Ravensburger Altstadt ist.

11ksk

Ravensburg – „Das Kraftzentrum der Gemeinwohlorientierung ist hier versammelt“, so begrüßte Heinz Pumpmeier, Vorsitzender des Vorstands der Kreissparkasse Ravensburg, die am Montag versammelten Gäste im Kreissparkassensaal in der Zentrale in Ravensburg. Sichtlich stolz wurden von ihm und seinen Vorstandskollegen Norbert Martin und Dr. Manfred Schöner an diesem Tag Spenden über insgesamt 150.000 Euro an die Repräsentanten gemeinnütziger Institutionen und Vereine übergeben.

10 Pressebild 2 großMühlhausen - Beim „Mühlhauser Herbststrauß" ist am Samstag, 21. Oktober, die „königlich privilegierte Waschhausvereinigung“ zu Gast in der Turn- und Festhalle Mühlhausen. Im Rahmen ihres Programms „Blätter-Wetter“ besingen die beiden auf gewohnt humorvolle und hintersinnige Weise den alltäglichen Wahnsinn, vom Laubsauger-Rambo bis zum Grab-Ranking.

05 vobaazubis

Ravensburg / Bodensee / Sigmaringen - Mit einer GPS-Ralley sind unlängst insgesamt 36 neue Auszubildende der 11 Volksbanken und Raiffeisenbanken im Bezirk Ravensburg-Bodensee-Sigmaringen (BZV) ins Berufsleben gestartet. Die angehenden Auszubildenden lernten am Vormittag die Idee der Genossenschaften kennen und erfuhren, wie die genossenschaftliche Bankengruppe zusammenarbeitet.

04 erntedankspendel

Ravensburg - Seit drei Jahren baut der Verein „Solidarische Landwirtschaft Ravensburg e.V.“ Gemüse für über 100 Haushalte an. Dieses Jahr wird nun das Gemüse des Erntedank-Tischs an die Tafel Ravensburg gespendet. Interessierte können ab Ende November wieder in den Verein einsteigen und sich einen Anteil für 2018 reservieren.

landkreis ravensburgKreis Ravensburg – Das Landratsamt will bei der Personalgewinnung künftig verstärkt auf die Ausbildung des eigenen beruflichen Nachwuchses setzen. Daher plant die Kreisverwaltung die Zahl der Ausbildungsplätze ab dem kommenden Lehrjahr zu verdoppeln. „Mit dieser Maßnahme möchten wir auf die demografische Entwicklung und einen sich stark verändernden Arbeitsmarkt reagieren“, so Landrat Harald Sievers.