polizeiauto 600x342Leupolz/Herfatz - Ein schwerer Verkehrsunfall wurde der Polizei am heutigen Montagvormittag gegen 09.45 Uhr auf der Landesstraße 325 zwischen Herfatz und Leupolz gemeldet. Auf Höhe des Weilers Müllern war es im Bereich der über die Bundeautobahn A96 führenden Brücke zum Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw gekommen.

 

 

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr die 57-jährige Lenkerin eines Fiat Sedici die Landesstraße 325 aus Richtung Herfatz in Richtung Leupolz. In einer Rechtkurve geriet die Lenkerin des Fiats aus noch ungeklärter Ursache auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs, wo es zum Frontalzusammenstoß mit dem Lkw eines 51-jährigen Lkw-Lenkers kam.

 

Die Lenkerin des Fiats wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr Wangen im Allgäu aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Sie hatte bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen erlitten und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. Der Lkw-Lenker wurde durch den Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

 

An den beiden an dem Verkehrsunfall beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden, die Schadensumme beträgt etwa 50.000 Euro. Der beteiligte Silozug hatte Getreide geladen. An der Unfallstelle waren neben den Kräften des Polizeireviers Wangen im Allgäu und des Verkehrskommissariats Kißlegg die Freiwillige Feuerwehr Wangen im Allgäu, der Rettungsdienst mit zwei Notärzten sowie Mitarbeiter der Straßenmeisterei Kißlegg im Einsatz.

 

Die Landesstraße 325 musste bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten vollständig gesperrt werden. Die Bergungsarbeiten dauerten bis gegen 13.30 Uhr an.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.