haser krebs

Landkreis Ravensburg - Viele Brücken in kommunaler Baulast befinden sich in einem maroden Zustand und bedürfen dringend einer Instandsetzung. Das Land unterstützt die Landkreise und Kommunen bei der Sanierung und legte für die Jahre 2017 bis 2019 einen kommunalen Sanierungsfonds auf. Es stehen insgesamt rund 119,1 Millionen Euro zur Verfügung, wovon rund die Hälfte im Jahr 2019 den Landkreisen und Gemeinden zur Unterstützung zukommt. Bild (v.l.): MdL Petra Krebs (Grüne) und Raimund Haser (CDU): „Wir unterstützen unsere Städte und Gemeinden dabei, in die Jahre gekommene Verkehrsinfrastruktur zukunftssicher zu machen“.

 

„Ich freue mich sehr, dass sowohl kleine als auch große Brücken mit dabei sind,“ sagt Raimund Haser. „Investitionen in die bestehende Infrastruktur, seien es Brücken, Straßen oder Gebäude, sind mindestens genauso wichtig wie Geld für Neubauten.“ „Wir wollen, dass unsere Brücken in einem Top-Zustand sind“, betont Petra Krebs. „Wenn wir heute zügig sanieren, vermeiden wir langfristige Sperrungen und kostspielige Ersatzbauten. So geht Nachhaltigkeit. Deshalb unterstützen wir unsere Kommunen dabei, ihre Brücken langfristig in gutem Zustand zu erhalten.“

 

10.186.000 € beträgt das Gesamtvolumen der geförderten Bauvorhaben im Wahlkreis Wangen/Illertal. Das Land Baden-Württemberg beteiligt sich nun mit insgesamt 3.444.000 € an Fördermitteln, was durchschnittlich fast genau ein Drittel der Kosten sind. Eine genaue Aufschlüsselung dieser Zahlenfinden Sie am Ende der PM.

 

Nach dem im Jahr 2018 bereits 181 Projekte gefördert und damit Gesamtinvestitionen von rund 115 Millionen Euro angestoßen wurden, wird die Zahl der Vorhaben im Jahr 2019 nochmals deutlich übertroffen. Mit dem kommunalen Sanierungsfonds unterstützt die Landesregierung die Kommunen bei der Sanierung der in die Jahre gekommenen Infrastruktur erheblich. Ein derartiges Förderprogramm wurde noch von keiner Landesregierung aufgelegt und ist für Baden-Württemberg daher ein Novum.

 

Die Gesamtinvestitionen der 262 neuen Projekte belaufen sich im Jahr 2019 auf rund 177 Millionen Euro, der Zuschuss beträgt rund 60 Millionen Euro. Das Programm findet vom Jahr 2020 an eine Fortsetzung. Im Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG) ist die Förderung der Ertüchtigung kommunaler Brücken dauerhaft verankert worden.

 

 

11brueckensanierung

 

 

Pressemitteilung der Landtagsabgeordneten Petra Krebs und Raimund Haser

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok