09bosbach

Neuravensburg - Es gibt Politiker, die wirken weit über ihre aktive Dienstzeit hinaus nach und bleiben im Gedächtnis vieler Bürgerinnen und Bürger. Der Christdemokrat Wolfgang Bosbach ist so ein Vollblutpolitiker, dem die Menschen auch heute noch gerne zuhören, wenngleich er keinem Parlament mehr angehört.

 

Einst leitete der in Bergisch Gladbach geborene Bosbach die Geschicke des bedeutendsten Ausschusses im Deutschen Bundestag – den Innenausschuss. Er parierte manche zu forsche Vorgabe aus dem Kanzleramt mit dem Selbstbewusstsein eines vom Volk gewählten Abgeordneten. So liebte es die Bevölkerung auch jenseits der Grenzen seines Wahlkreises. Dank Wolfgang Bosbach waren die Abstimmungen um die Euro-Rettung und Griechenland-Hilfen kein leichtes Unterfangen, oder gar ein schnelles Durchwinken in wenigen Minuten. Er schaute den Bürgern aufs Maul, würde Martin Luther wohl über ihn gesagt haben, ohne den Bürgern nach dem Mund zu reden.

 

Der Rechts- und Innenpolitiker Axel Müller (CDU) hat Bosbach eingeladen, um zum Thema „Deutschland zwischen Globalisierung und Digitalisierung – worauf es jetzt ankommt" zu sprechen. Das Thema verspricht eine Generaldebatte zur Lage der Nation, in deren Anschluss sich Bosbach den Fragen der Zuhörerschaft stellen wird.

 

„Das Publikum darf gespannt sein auf rebellische Denkanstöße und politischen Scharfsinn in der Bewertung dessen, was die Politik heute tun sollte oder nicht“, beschreibt Axel Müller, der direkt gewählte Wahlkreisabgeordnete für Oberschwaben und das Allgäu, das Programm. „Bosbach gilt heute schon als Unkonventioneller – trotz seiner konservativen Überzeugung. Sein berühmtes Zitat «Früher warst Du Rebell, wenn Du eine revolutionäre Bewegung angeführt hast; heute bist Du Rebell, wenn Du bei Deiner Meinung bleibst», beschreibt auch das Handlungsprofil der CDU, dem wir mehr Beachtung schenken müssen“, so Müller weiter. Im Anschluss wird sich Wolfgang Bosbach den Fragen der Gäste stellen. Axel Müller freut sich sehr auf das politische Urgestein: „Er ist authentisch und fassbar. Das mag ich an seinem Stil.“

 

Wolfgang Bosbach wird am Sonntag, den 22. September 2019, von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr in Neuravensburg im Dorfgemeinschaftshaus im Ortsteil Schwarzenbach (Bodenseestraße 9, 88239 Wangen im Allgäu) zum Frühschoppen erwartet. Saalöffnung ist bereits um 10:00 Uhr. Der Eintritt ist frei
und für Bewirtung ist gesorgt.

 

Die Begrüßung erfolgt durch MdB Axel Müller, die Verabschiedung des Ehrengastes übernimmt Werner August Müller, der gemeinsam mit dem CDU-Ortsverband Neuravensburg anschließend zum alljährlichen Familientag der CDU einlädt.

 

 

Pressemitteilung des Wahlkreisbüros Axel Müller MdB

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok