polizeiauto 600x342Landkreis Ravensburg - 19-jähriger schlägt 30-jährigen und leistet starken Widerstand gegen die Polizeibeamten | 29-jähriger von Unbekannten niedergeschlagen und ausgeraubt | Riskantes Überholmanöver führt zu Zusammenstoß zwischen Motorrad und Pkw | 66-jähriger kommt mit Pkw von der A96 ab und überschlägt sich - 24-jährige Beifahrerin schwer verletzt

 

Altshausen - Körperverletzung und Widerstand

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung soll es am Sonntag gegen 00.30 Uhr bei einer Feier auf dem Vorplatz des Freibads in der Ostracher Straße gekommen sein. Ein 19-Jähriger soll ohne Grund einen 30-Jährigen geschlagen haben. Während der Anzeigenaufnahme verhielt sich der deutlich alkoholisierte Geschädigte den eingesetzten Beamten gegenüber äußerst aggressiv und ließ sich auch nicht beruhigen. Um weitere Ausschreitungen zu verhindern, wurde dem 30-Jährigen ein Platzverweis erteilt. Da er diesem nicht nachkam, wurde er von den Polizisten in Gewahrsam genommen. Hiergegen wehrte er sich und verletzte einen der Polizisten leicht. Der 19-Jährige muss sich nun wegen Körperverletzung, der 30-Jährige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

 

 

Altshausen - Raub

Zeugen teilten am Sonntag gegen 05.00 Uhr der Polizei mit, dass ein Verletzter auf der Hopfenstraße liegen würde. Er sei kurz zuvor von vier unbekannten Männern geschlagen worden, die in Richtung Bahnhof flüchteten, als sie die hinzueilenden Zeugen erkannten. Vor Ort konnten die Beamten einen verletzten 29-jährigen Mann auf der Straße vorfinden, der sich an den Tathergang nicht mehr erinnern konnte, jedoch feststellte, dass sein Geldbeutel fehlt. Mit dem Rettungswagen wurde der mittelschwer Verletzte in ein Krankenhaus gebracht.

Laut Zeugen waren die vier männlichen Täter im Alter zwischen 16 und 20, dunkel gekleidet und auffallend schmächtig (50-60 kg). Personen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, in Verbindung zu setzen.

 

Altshausen - Unfallflucht

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte im Zeitraum von Samstag, 21.00 Uhr, bis Sonntag, 01.45 Uhr, vermutlich bei der Vorbeifahrt einen am Straßenrand in der Haggenmooser Straße am dortigen Feldweg abgestellten Opel Astra. Ohne sich um den Unfallschaden von rund 2.500 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon.

Personen, die Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu wenden.

 

 

Bad Waldsee - Betrunkener Autofahrer

Deutlich unter Alkoholeinfluss stand am Samstag gegen 19 Uhr ein 50-jähriger Autofahrer, der beim rückwärts Ausparken gegen ein Fahrzeug stieß und danach weiter fuhr. Zeugen hatten zuvor noch versucht, den Mann vom Fahren abzuhalten, was ihnen jedoch nicht gelang. Obwohl augenscheinlich kein Schaden durch den Unfall entstanden war, informierten die Zeugen die Polizei. An der Wohnanschrift konnte der Pkw und Halter angetroffen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,3 Promille, weshalb die Beamten den Mann in ein Krankenhaus fuhren und dort die Entnahme einer Blutprobe veranlassten. Im Anschluss wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Wegen Trunkenheit im Verkehr muss er sich nun verantworten.

 

 

L 324 / Wolfegg - Verkehrsunfall

Drei leicht verletzte Verkehrsteilnehmer und ein Sachschaden von rund 6.500 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 16.00 Uhr auf der L 324 kurz nach Unterhalden ereignet hat. Ein 30-jähriger Motorradfahrer befuhr mit einer 25-jährigen Mitfahrerin die Landesstraße von Vogt in Richtung Wolfegg. Trotz unübersichtlichen Straßenverlaufs und wegen eines Traktor mit Ballenpresse und beladenem Heuballen überholte er das Gespann. Im Auslauf der Linkskurve kollidierte das Motorrad mit dem entgegenkommenden Honda eines 50-Jährigen, der noch versuchte, durch sofortiges Ausweichen in den Straßengraben, eine Kollision zu verhindern. Der Motorradfahrer und seine Mitfahrerin, die vom Motorrad auf die Straße geschleudert wurden, erlitten leichte Verletzungen. Der Autofahrer wurde durch den Aufprall auf den ausgelösten Airbag ebenfalls leicht verletzt.

Mit Rettungswagen wurden die Verletzten in Krankenhäuser gebracht. Das Motorrad sowie der Pkw, an denen wirtschaftlicher Totalschaden entstand, mussten abgeschleppt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des Motorradfahrers beschlagnahmt.

 

 

Vogt - Unfallflucht

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte im Zeitraum von Freitag, 18.00 Uhr, bis Samstag, 09.15 Uhr, in der Bergstraße einen rechts neben der Fahrbahn abgestellten VW. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von rund 5.000 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Am beschädigten VW konnten weiße Lackantragungen festgestellt werden, die sehr wahrscheinlich vom Verursacherfahrzeug stammen.

Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu dem Unfallflüchtigen geben können, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Vogt, Tel. 07529/97156-0, zu wenden.

 

 

L 335 / Lachen - Verkehrsunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit kam am heutigen Montag gegen 07.30 Uhr ein 19-jähriger Opel-Lenker auf der L 335 zwischen Bodnegg und Neukirch auf das rechte Bankett, geriet beim Gegensteuern ins Schleudern und kam im Anschluss nach links von der Fahrbahn ab. An der abfallenden Böschung überschlug sich das Fahrzeug mehrmals. Hierbei wurde der Fahrer leicht verletzt. Mit dem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Sein Fahrzeug, an dem ein Sachschaden von rund 2.000 Euro entstand, musste abgeschleppt werden.

 

 

A 96 / Neuravensburg - Verkehrsunfall

Drei verletzte Verkehrsteilnehmer und ein Sachschaden von rund 20.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag gegen 17.15 Uhr auf der A 96 ereignet hat. Ein 66-jähriger VW-Lenker befuhr die Autobahn von München kommend in Richtung Lindau. Im Bereich von Neuravensburg soll der Autofahrer laut einem hinterherfahrenden Zeugen kontinuierlich nach rechts gekommen sein, eine Vorwarneinrichtung auf dem Standstreifen gerammt haben und im weiteren Verlauf komplett von der Fahrbahn abgekommen sein. Auf der angrenzenden Grünfläche überschlug sich der Pkw und beschädigte den dort befindlichen Wildschutzzaun.

Eine 24-jährige Beifahrerin, die bei dem Unfall schwer verletzt wurde, musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der leicht verletzte Fahrer und sein 18-jähriger Mitfahrer wurden vom Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Während der Einsatzmaßnahmen war die Autobahn in südliche Richtung voll gesperrt.

 

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok