polizei 578x240v08Landkreis Ravensburg - | Wohnungsverweis nach häuslicher Gewalt | Schlägerei in Disko | Nutzung eines Elektrokleinfahrzeugs | Verkehrsunfallflucht | Beleidigung von Polizeibeamten | Sachbeschädigung durch Brandlegung | Sachbeschädigung an Kfz | Sachbeschädigung | Trunkenheit im Verkehr | Brennender Traktor | Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte | Ruhestörung und Beleidigung | Verkehrsunfall mit verletztem Fahrradfahrer | Unwetterschäden | Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer | Kollision zwischen Pkw und Fußgänger | Alkohol im Straßenverkehr | Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer

 


Wohnungsverweis nach häuslicher Gewalt

Ravensburg - Der stark alkoholisierte, 28 Jahre alte, frühere Partner einer Wohnungsinhaberin in der Südstadt geriet mit der Berechtigten in einen Streit wegen der Lautstärke seiner Musik. Er beleidigte die Geschädigte und richtete Sachschaden an. Als die Frau mit ihren minderjährigen Kindern die Wohnung verließ und sich in den Garten begab, warf er eine Musikbox aus dem Wohnungsfenster im zweiten Obergeschoß nach der Geschädigten. Sie wurde durch die Musikbox getroffen und verletzt. Die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ravensburg erteilten dem 28-Jährigen einen befristeten Wohnungsverweis, dem er nachkam.






Schlägerei in Diskothek

Ravensburg - Eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten erforderte in der Nacht zum Samstag gegen 02.00 Uhr den Einsatz von Polizei und Rettungsdienst in einer Diskothek in der Südstadt. Zwei Besucher der Diskothek im Alter von 36 und 30 Jahren schlugen gemeinsam einen 26-jährigen Mitarbeiter der Gaststätte. Gegen die beiden Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.








Nutzung eines Elektrokleinfahrzeugs

Ravensburg - Der 28-jährige Lenker eines Elektro-Scooters wurde am Samstagabend gegen 21.00 Uhr durch Beamte des Polizeireviers Ravensburg beim widerrechtlichen Befahren eines Gehweges in der Seestraße festgestellt. Die Kontrolle des Fahrzeugführers und des Fahrzeugs führte zum Ergebnis, dass zum Betrieb des Scooters mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h eine Allgemeine Betriebserlaubnis und ein gültiger Haftpflichtversicherungsschutz erforderlich sind. Da beides fehlte, untersagte die Polizei dem 28-Jährigen die Weiterfahrt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.







Verkehrsunfallflucht

Ravensburg - Der Lenker eines unbekannten Pkw stieß am heutigen Montag im Zeitraum von 09.00 bis 09.45 Uhr auf dem Parkplatz des Zentrums für Psychiatrie in der Weingartshofer Straße vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen dort abgestellten, weiß lackierten Mercedes-Benz A-Klasse mit Ravensburger Kennzeichen. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803-3333.






Beleidigung von Polizeibeamten

Weingarten - Einem 72-jährigen Tatverdächtigen, dem am Sonntagabend gegen 22.00 Uhr nach einer Trunkenheitsfahrt im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen werden sollte, ließ sich im Rahmen der Maßnahmen der Polizei dazu hinreißen, sich gegen die Entnahme der Blutprobe zu wehren und die eingesetzten Beamten übel zu beleidigen. Die Blutprobe wurde dem 72-Jährigen unter Zwang entnommen, wegen der vor dem Klinikpersonal ausgesprochenen Beleidigungen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Beschlagnahme des Führerscheins des 72-Jährigen war entbehrlich, da er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.






Sachbeschädigung durch Brandlegung

Wilhelmsdorf - Am Samstagvormittag gegen 10.15 Uhr wurde der Brand einer Sitzgruppe aus Holz im Bereich des Sportplatzes im Schulzentrum an der Pfrunger Straße festgestellt. Der Brand der "Sommerklassenzimmer" genannten Sitzgruppe wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Wilhelmsdorf gelöscht. Wann und wie das Feuer entfacht wurde, ist ungeklärt. Der Schaden geht zu Lasten der Gemeinde. Personen, die der Polizei zur Klärung der Tatumstände Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803-3333, zu melden.







Sachbeschädigung an Kfz

Weingarten - Unbekannte Täter zerkratzten im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagvormittag beide Fahrzeugseiten eines in einer Tiefgarage am Münsterplatz geparkten, silberfarbenen Mazda 3 mit auswärtiger Zulassung. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666.







Sachbeschädigung

Weingarten - Unbekannte Täter schlugen im Zeitraum von Samstagabend bis Sonntagvormittag die Glasscheibe eines Schaukastens beim Hintereingang einer Bäckerei in der Karlstraße ein. In den Schaukästen werden Kunstwerke ausgestellt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht beziffert. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666.






Sachbeschädigung an Kfz

Weingarten - Unbekannte Täter beschädigten über das Wochenende in der Lehenstraße an einem dort geparkten, grauen VW Crafter mit Ravensburger Kennzeichen eine Lichtleiste an der linken Fahrzeugseite. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht beziffert. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666.






Trunkenheit im Verkehr

Fronreute - Der 72-jährige Lenker eines BMW befuhr am Sonntagabend gegen 21.15 Uhr die Kreisstraße 7965 aus Richtung Altshausen in Fahrtrichtung Baienbach. In einer langegezogenen Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in ein Maisfeld und kam an einem Abhang zum Stillstand. Der 72-Jährige erklärte, dass er einem entgegenkommenden Pkw ausweichen musste. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Alkohol stand, weshalb ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Die Polizei bittet Personen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666, zu melden.







Brennender Traktor

Ebersbach-Musbach - Der Brand eines Traktors beim Weiler Oberatzenberg wurde der Polizei in der Nacht zum Samstag gegen 00.15 Uhr gemeldet. Am Brandort wurde festgestellt, dass der Traktor vermutlich in Folge eines technischen Defekts auf einer Wiese in Brand geraten war. Eine Gefahr für Gebäude oder Felder bestand nicht. Die Freiwilligen Feuerwehren Ebersbach-Musbach und Altshausen löschten den Brand. Verletzt wurde niemand.






Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Aulendorf - Im Bereich einer Gaststätte in der Bachstraße griff ein 21-jähriger Mann in der Nacht zum Samstag gegen 01.45 Uhr aus nichtigem Anlass einen 19-Jährigen an. Der Geschädigte wurde durch den Angreifer geschlagen und verletzt. Als Polizeibeamte des Polizeireviers Weingarten am Tatort eintrafen, hatte sich der Tatverdächtige bereits entfernt. Nach der Aufnahme des Sachverhalts und Sicherstellung der Versorgung des Verletzten wurde die Fahndung nach dem Tatverdächtigen aufgenommen. Dieser konnte schließlich in einem Hinterhof angetroffen und festgenommen werden. Gegen die Festnahme leistete er erheblichen Widerstand, was den Einsatz von Reizstoff und Fesselwerkzeug erforderte. Weiterhin ließ sich der 21-Jährige dazu hinreißen, die eingesetzten Beamten übel zu beleidigen. Er wurde bis zu seiner Beruhigung in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Weingarten untergebracht. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung von Polizeibeamten eingeleitet.






Ruhestörung und Beleidigung

Bad Waldsee - Wegen zu lauter Musik aus einem Wohngebiet wurde die Polizei in der Nacht zum Sonntag gegen 00.00 Uhr gerufen. Polizeibeamte des Polizeireviers Weingarten trafen im Rahmen der Überprüfung auf eine Hochzeitsfeier an einer Privatadresse, auf der mit lauter Musik gefeiert wurde. Der angetrunkene Bräutigam stellte die Musik leiser. Er ließ sich dazu hinreißen, die eingesetzten Polizeibeamten vor seinen Hochzeitsgästen zu beleidigen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung eingeleitet.






Verkehrsunfall mit verletztem Fahrradfahrer

Leutkirch im Allgäu-Merazhofen - Der 71-jährige Lenker eines Herrenfahrrades befuhr am Sonntagmittag gegen 11.30 Uhr die Burgstraße in Fahrtrichtung Au. Als er hierbei an die Einmündung der Unteren Kirchgasse in die Burgstraße heranfuhr, tastete sich dort der 82-jährige Lenker eines BMW in die Einmündung hinein. Da der BMW bereits über einen Meter in den Einmündungsbereich eingefahren war, bremste der Fahrradfahrer stark ab. Er verlor hierbei die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Bei dem Sturz wurde er leicht verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.





Unwetterschäden

Aitrach-Marstetten - Durch ein kurzes und heftiges Unwetter wurden am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr im Ortsgebiet Sachschäden verursacht. Mehrere an der Aitrach stehende Bäume stürzten auf ein Privatgrundstück in der Austraße und beschädigten ein Wohnhaus und einen Pkw. Weitere Bäume stürzten über die Bahnhofstraße und auf die Landesstraße 314 zwischen Aitrach und Treherz. In der der Schloßbergstraße stürzten Bäume auf die dortigen Gleisanlagen und blockierten den Bahnverkehr. Zur Gefahrenbeseitigung und Hilfeleistung war die Freiwillige Feuerwehr Aitrach im Einsatz.




Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer

Wangen im Allgäu - Der 74-jährige Lenker eines Motorrades befuhr am Sonntagnachmittag gegen 15.00 Uhr die Leutkircher Straße in Fahrtrichtung Altstadt und bog an der Einmündung der Leutkircher Straße in den Buchweg nach rechts in den Buchweg ein. Hierbei missachtete er die Vorfahrt des 59-jährigen Lenkers eines Nissan, der die Einmündung von der Gallusbrücke her in Richtung Ravensburg / Buchweg überquerte. Nach dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge stürzte der Lenker des Motorrades auf die Fahrbahn und verletzte sich. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden an dem Verkehrsunfall beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.






Kollision zwischen Pkw und Fußgänger

Vogt - Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Freitagvormittag gegen 07.45 Uhr in der Bergstraße zwischen der Einmündung des Pfänderwegs in die Bergstraße und der Ziegelstraße ereignete. Zwei Fußgänger, eine Frau im Alter von 58 Jahren und ein 55-jähriger Mann, gingen mit insgesamt 4 Hunden auf der linken Seite der Bergstraße in Richtung Ziegelstraße. Hierbei kam es an einer Engstelle zur Berührung mit dem Pkw einer in Richtung Ortsmitte an den beiden Fußgängern vorbeifahrenden, 42-jährigen Fahrzeugführerin, wobei der rechte Außenspiegel des Fahrzeugs beschädigt wurde. Zur Schadensursache machen die Beteiligten widersprüchliche Angaben. Personen, die Hinweise zur Klärung des Hergangs machen können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Vogt, Tel. 07529 97156-0, zu melden.





Alkohol im Straßenverkehr

Isny im Allgäu - Einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Wangen im Allgäu fiel am Samstagabend gegen 22.00 Uhr in der Neutrauchburger Straße ein Opel Vectra auf, der dort im Gegenverkehr ohne Kennzeichenschilder fuhr. Als die Polizeibeamten wendeten, beschleunigte der Lenker des Vectra, um sich einer polizeilichen Kontrolle zu entziehen. Die Polizeibeamten holten den Flüchtenden ein. Die Kontrolle des 32-jährigen Lenkers des Pkw führte zur Feststellung, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, weiterhin war er deutlich betrunken. Der Pkw war nicht zum Verkehr zugelassen und somit auch nicht haftpflichtversichert oder versteuert. Dem Beschuldigten wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr in Tateinheit mit Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Vergehens gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.






Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer

Argenbühl - Der 56-jährige Lenker eines Motorrades befuhr am Sonntagvormittag gegen 11.00 Uhr die Kreisstraße 8025 aus Richtung Waltershofen in Fahrtrichtung Wangen im Allgäu. Im Bereich Neumühle / Rain verlor er nach einem Fahrfehler die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Beim Sturz zog er sich schwere Verletzungen zu, die den Einsatz eines Notarztes an der Unfallstelle erforderten. Der 56-Jährige wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.


Polizeipräsidium Konstanz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok