polizei 578x240v08Landkreis Ravensburg - Sexualdelikt durch unsittliches Berühren I Exhibitionistische Handlungen I Unfallflucht I Ladendiebstahl und Nötigung I Sachbeschädigung durch Graffiti I Diebstahl von Oldtimer-Traktor I Brand an Tankstelle I Sachbeschädigung I Verkehrsunfall mit Sachschaden I Kfz-Brand auf Autobahn I Schwerer Raub I

 

 

Sexualdelikt durch unsittliches Berühren

Ravensburg - Die 30-jährige Kundin eines Lebensmittelmarktes in der Weingartshofer Straße war am Freitagabend gegen 20.15 Uhr beim Einkaufen, als sie in der Lebensmittelabteilung durch einen ihr unbekannten jungen Mann im Alter von 20 bis 30 Jahren angesprochen und nach einer bestimmten Getränkesorte gefragt wurde. Die Geschädigte war hilfsbereit und erfüllte die Bitte des jungen Mannes, ihm den Weg zur Getränkeabteilung zu zeigen. Als sie vor dem Tatverdächtigen in diese Richtung ging, nutzte er die Gelegenheit, die Geschädigte von hinten unsittlich zu berühren. Als das Opfer ihn zur Rede stellte, suchte er schnell das Weite. Der Tatverdächtige wurde als etwa 165 cm groß und schlank beschrieben. Er könnte der Beschreibung zu Folge aus Südosteuropa oder aus Vorderasien stammen.






Exhibitionistische Handlungen

Ravensburg - Auf Linienbusse wartende Fahrgäste belästigte ein unbekannter Mann am Samstagabend gegen 19.00 Uhr am Busbahnhof am Bahnhofplatz. Zwei Geschädigte, die dies der Polizei meldeten, beschrieben den Mann als etwa 40 Jahre alt und weißhaarig. Der Mann trug ein schwarzes Oberteil und einen Rucksack. Als die Polizei am Tatort eintraf, hatten die beiden Mitteilerinnen bereits den Linienbus nach Wilhelmsdorf bestiegen. Sie wurden an der Haltestelle der nach Wilhelmsdorf führenden Buslinie belästigt. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich der Tatverdächtige im gesamten Bereich des Busbahnhofs bewegt. Weitere Geschädigte oder Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall oder zu dem Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803-3333, zu melden.





Unfallflucht

Weingarten - Der unbekannte Lenker eines Pkw stieß am Freitagvormittag im Zeitraum von 09.15 bis 11.45 Uhr gegen einen grauen Toyota Avensis, der in diesem Zeitraum in der Brucknerstraße geparkt war. Der Toyota wurde an der vorderen linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666.






Unfallflucht

Weingarten - Der unbekannte Lenker eines Pkw stieß am Freitagvormittag gegen 11.45 Uhr beim Ausparken gegen einen schwarz lackierten Mercedes-Benz mit Ravensburger Kennzeichen. Der Mercedes-Benz war auf der ersten Etage des Parkhauses eines Einkaufsmarktes in der Karlstraße geparkt und wurde an der hinteren linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666.





Ladendiebstahl und Nötigung

Bad Waldsee - Ein 42-jähriger Mann beobachtete am Samstagabend in einem Lebensmittelmarkt in der Gaisbeurer Straße eine 34-jährige Frau, die nach seiner Wahrnehmung Getränkedosen in eine Einkaufstasche packte. Als der Zeuge seinen Einkauf bezahlte, ging die Frau an der Ladenkasse an ihm vorbei, ohne die Ware in der Einkaufstasche zu bezahlen. Der Zeuge verließ das Geschäft und versuchte die mittlerweile in ihren Pkw eingestiegene Frau am Wegfahren zu hindern. Hierzu stellte er sich vor ihren Ford Fiesta. Die Lenkerin des Ford Fiesta ließ sich jedoch nicht an der Wegfahrt hindern. Sie fuhr los und nötigte den Zeugen, aus dem Weg zu gehen. Anschließend fuhr sie mit nicht angepasster Geschwindigkeit vom Parkplatz. Der Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524 4043, bittet Zeugen des Vorfalls, die hierzu sachdienliche Angaben machen können, sich dort zu melden. Der Zeugenaufruf richtet sich insbesondere an einen jungen Mann, der als Kunde im Kassenbereich des Lebensmittelgeschäftes ebenfalls auf die Frau aufmerksam wurde.







Sachbeschädigung durch Graffiti

Bad Waldsee - Unbekannte Täter bemalten über das Wochenende mit einem schwarzen Stift die Werbetafel der Filiale einer Versicherungsgesellschaft in der Frauenbergstraße, wodurch diese Schaden nahm. Hinweise hierzu erbittet der Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524 4043-0.





Diebstahl von Oldtimer-Traktor

Guggenhausen-Egg - Unbekannte entwendeten im Zeitraum vom 08.07.2019 bis zum 21.07.2019 den seit längerer Zeit abgemeldeten und bei einem Anwesen im Weiler Egg abgestellten, grün lackierten und mit rot lackierten Ersatzteilen an der Heckseite ausgestatteten Traktor der Marke Hela mit dem ehemaligem Saulgauer Kennzeichen SLG-V740. Ein Zeuge gab gegenüber der Polizei an, eine landwirtschaftliche Zugmaschine der Marke MB Track gesehen zu haben, mit der der Oldtimer im Weiler Luegen vorbeigeschleppt worden sei. Hinweise hierzu erbittet der Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584 9217-0.





Brand an Tankstelle

Aichstetten - Zu einer Verpuffung kam es am Samstagvormittag gegen 10.45 Uhr am Autohof Aichstetten während der Betankung eines Kraftfahrzeugs durch einen technischen Defekt in der benutzten Zapfsäule. Die Ausbreitung eines Brandes wurde durch den schnellen Einsatz eines Mitarbeiters mit Feuerlöscher unterbunden. Der Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Aichstetten beschränkte sich auf die Überprüfung der Zapfsäule auf Wärmewerte. Die Zapfsäule wurde aus dem Betrieb genommen. Am Pkw, der betankt werden sollte, entstand kein Schaden, verletzt wurde niemand.






Sachbeschädigung

Bad Wurzach - Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht zum Sonntag die Torfbahn im Wurzacher Ried. Die Täter bewegten in der Nacht zwei Züge und brachten diese zum Entgleisen. Eine Lok mit zwei angehängten Wagen wurde am Sonntagvormittag beschädigt und mit laufendem Motor auf den Gleisen stehend festgestellt. Bei der unberechtigten Fahrt mit der zweiten Lok wurde diese gegen mehrere zuvor abgehängte Wagen gefahren, die hierbei entgleisten und beschädigt wurden. Weiterhin wurde ein Holztor durchbrochen. Nach Sachlage waren hier Täter am Werk, die sich zumindest mit der Bedienung der Loks auskannten. Der verursachte Sachschaden ist beträchtlich. Personen, die sachdienliche Hinweise zur Klärung dieser Straftaten geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Wurzach, Tel. 07584 9217-0, zu melden.







Verkehrsunfall mit Sachschaden

Wangen im Allgäu - 15.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall, der sich am Freitagabend gegen 20.15 Uhr auf der Landesstraße 320 beim Weiler Mühlacker ereignete. Der 78-jährige Lenker eines Mercedes-Benz geriet aus ungeklärter Ursache auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs, wo er den Volvo eines 28-jährigen Pkw-Lenkers streifte. Der Lenker des Volvo kam nach dem Streifvorgang nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in eine angrenzende Wiese. Der Pkw des 78-Jährigen drehte sich auf der Fahrbahn, bevor er zum Stillstand kam. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand.






Kfz-Brand auf Autobahn

Kißlegg - Dank des schnellen Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr Wangen im Allgäu wurde der Vollbrand eines BMW am Sonntagmittag gegen 13.15 Uhr auf der Bundesautobahn A96 in Fahrtrichtung Memmingen auf Höhe Kißlegg verhindert. Im Motorraum des BMW war es zu einem Kabelbrand gekommen. Der Feuerwehr gelang es, den Brand zu löschen, bevor dieser auf das restliche Fahrzeug übergriff. Bis zur Bergung des Pkw durch einen Abschleppdienst wurde der Verkehr an dem liegengebliebenen BMW vorbeigeführt. Es entstand ein Rückstau mit Behinderungen. Gegen 15.00 Uhr war die Autobahn wieder frei befahrbar.




Notlandung eines Heißluftballons

Kißlegg - Das aufgebrauchte Heizgas und fehlender Seitenwind waren am Sonntagabend ursächlich für die Notlandung eines Heißluftballons im Waldgebiet zwischen Zaisenhofen und dem Weiler Bremberg. Verletzt wurde bei der Notlandung niemand. Da der Standort des Heißluftballons zunächst nicht geklärt war, erfolgte ein Sucheinsatz durch die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Kißlegg. Der Ballon und der Ballonkorb wurden nach dem Auffinden durch die Freiwillige Feuerwehr geborgen.





Schwerer Raub

Krauchenwies (ots) - Wegen schweren Raubes ermittelt die Kriminalpolizei gegen zwei bislang unbekannte Täter, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Anwohner im Riedweg überfallen haben. Gegen Mitternacht waren die Unbekannten gewaltsam in das Einfamilienhaus eingedrungen, hatten den Geschädigten im Schlaf überrascht, bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Nachdem die Einbrecher das gesamte Haus durchsucht hatten, flüchteten sie mit ihrer Beute (Bargeld in noch unbekannter Höhe). Bei dem Überfall wurde das Opfer nur leicht verletzt.

Beschrieben werden die Täter wie folgt:

1. etwa 45 Jahre alt, Osteuropäer, dunkle, 6-7 cm lange Haare, dunkle Oberbekleidung, dunkle lange Hose, evtl. Jeans, dunkle Socken.

2. 30-35 Jahre alt, Osteuropäer, korpulent, rundes Gesicht, dunkle, 6-7 cm lange Haare, dunkle Oberbekleidung, dunkle lange Hose, graue Socken.

Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges im Riedweg beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, in Verbindung zu setzen.




Polizeipräsidium Konstanz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok