polizeiauto 600x342Landkreis Ravensburg -    | Festnahme nach Ladendiebstahl | Verkehrsunfallflucht | Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte / Beleidigung | | | | | | 

 

Festnahme nach Ladendiebstahl

Ravensburg (ots) -  Am Freitag gegen 15:40 Uhr verließ ein 40-Jähriger Mann ein Geschäft in der Kirchstraße. Hierbei löste der Alarm der Warensicherungsanlage aus, weshalb die Person von einer Mitarbeiterin aufgefordert wurde stehen zu bleiben. Als er seinen Weg unbeirrt fortsetzte, wurde er von der Verkäuferin und einem Passanten festgehalten. Der Mann riss sich jedoch los und setzte seine Flucht fort, wobei er die Verkäuferin hierbei leicht verletzte. Weitere Passanten verfolgen den Mann und konnten ihn letztlich noch in der Kirchstraße festhalten, wo die Person durch die hinzugerufene Polizei festgenommen werden konnte. Im Rucksack der Person konnte im Anschluss Diebesgut (Bekleidung) im Wert von ca. 200 EUR aufgefunden werden. Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803-3333, in Verbindung zu setzen.






Verkehrsunfallflucht

Leutkirch - Zeugen sucht das Polizeirevier Leutkirch, Tel.: 07561 84880, zu einem Verkehrsunfall, der sich am Freitagmorgen gegen 10:20 Uhr auf der K7906 ereignete. Eine unbekannte Pkw-Lenkerin befuhr die K7906 von Leutkirch in Richtung Herlazhofen und schnitt vermutlich die Fahrbahn, sodass der entgegenkommende geschädigte Pkw ausweichen musste. Hierbei streifte der geschädigte Pkw mit seinem Außenspiegel einen Straßenpfosten, wobei ein Sachschaden von ca. 500,00 Euro entstand. Die Unfallverursacherin setzte ihre Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Bei dem geflüchteten Pkw handelt es sich, nach Angaben des geschädigten Pkw-Lenkers, um einen Seat. Die Fahrerin soll blond gewesen sein.





Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte / Beleidigung

Leutkirch - Um Unterstützung durch das Polizeirevier Leutkirch bat am Samstagmorgen gegen 00:41 Uhr eine Rettungswagenbesatzung, die zu einer betrunkenen, kollabierten Person auf einem Spielplatz gerufen wurde.Vor Ort konnte von der Streifenwagenbesatzung kein medizinischer Notfall festgestellt werden, sondern ein stark alkoholisierter Mann, der sich in einem Streitgespräch mit den anwesenden Personen befand. Um den Streit zu beenden, wurde der betrunkene Mann des Platzes verwiesen. Dieser Aufforderung kam er nicht nach, sondern beleidigte die eingesetzten Beamten. Da sich der Mann weder beruhigen lies, noch die Örtlichkeit verlassen wollte, wurde er in Gewahrsam genommen. Bei der Durchführung der Ingewahrsamnahme widersetzte sich der Tatverdächtige massiv, sodass er auf den Boden abgelegt und die Arme fixiert werden mussten. Auf dem Weg zur Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Leutkirchs beleidigte er die Beamten im Fahrzeug weiter. Er muss nun mit einem Strafverfahren wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok